Marcel

4 - Sergio Ramos

113 Beiträge in diesem Thema

Segio Ramoss.pngVizekapitän und Se­ñor Minuto 93 - Der Thread zu Sergio Ramos.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerücht: Sergio Ramos in den großen Spielen im Mittelfeld?

Laut MARCA soll Sergio mehr als nur eine ernsthafte Option für die Spiele gegen Juventus sein. Auch aufgrund der Spielweise der alten Dame, die ähnlich wie die von Atletico sein wird. @Jesé: Vielleicht sehen wir ihn aber wirklich wie du bereits geschrieben hast gegen Sevilla.

Was sagt ihr zu diesen Berichten? Wir werden in den nächsten Tagen sicherlich was dazu bringen. 

Ich muss ehrlich sagen, dass ich Ramos lieber im Mittelfeld sehen würde gegen Juventus, als Illarramendi. Gegen Atletico hat das defensiv und offensiv sehr gut ausgesehen, auch wenn viele einen anderen Hintergedanken (Flankentaktik?) gesehen haben. Er ist nunmal technisch sehr stark und unglaublich robust – bis zum Ende der Saison könnte ich mich damit auch anfreunden. Dann muss aber im Sommer entsprechend reagiert werden auf dem Transfermarkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerücht: Sergio Ramos in den großen Spielen im Mittelfeld?

Laut MARCA soll Sergio mehr als nur eine ernsthafte Option für die Spiele gegen Juventus sein. Auch aufgrund der Spielweise der alten Dame, die ähnlich wie die von Atletico sein wird. @Jesé: Vielleicht sehen wir ihn aber wirklich wie du bereits geschrieben hast gegen Sevilla.

Was sagt ihr zu diesen Berichten? Wir werden in den nächsten Tagen sicherlich was dazu bringen. 

Ich muss ehrlich sagen, dass ich Ramos lieber im Mittelfeld sehen würde gegen Juventus, als Illarramendi. Gegen Atletico hat das defensiv und offensiv sehr gut ausgesehen, auch wenn viele einen anderen Hintergedanken (Flankentaktik?) gesehen haben. Er ist nunmal technisch sehr stark und unglaublich robust – bis zum Ende der Saison könnte ich mich damit auch anfreunden. Dann muss aber im Sommer entsprechend reagiert werden auf dem Transfermarkt. 

​Wenn ich versuche meine pers. Ablehnung gegen unsere Planung auszublenden, dann macht es natürlich auch in einigen Facetten Sinn Ramos dort spielen zu lassen.

Aber es überwiegen dann doch halt die Gedanken, dass ich es einfach heftig finde, dass wir in eine Saison gehen als CL Sieger und mit dem selbstverständnis, auf allen Hochzeiten zu tanzen und dann ein Ausfall von Modric die Aufstellung von Ramos im ZM erfordert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Wenn ich versuche meine pers. Ablehnung gegen unsere Planung auszublenden, dann macht es natürlich auch in einigen Facetten Sinn Ramos dort spielen zu lassen.

Aber es überwiegen dann doch halt die Gedanken, dass ich es einfach heftig finde, dass wir in eine Saison gehen als CL Sieger und mit dem selbstverständnis, auf allen Hochzeiten zu tanzen und dann ein Ausfall von Modric die Aufstellung von Ramos im ZM erfordert...

​Das Problem der Kaderplanung ist ja schon länger bekannt. Ich bin der Meinung, dass wir die Situation akzeptieren müssen und uns nun einfach durch den Rest der Saison kämpfen müssen. Wenn wir es mit Ramos im Mittelfeld ins Finale der Champions League schaffen, dann ist alles gut. Aber nächste Saison will ich Sergio auch nicht mehr im Mittelfeld sehen – selbst wenn Kroos und Modric ausfallen. 

Ancelotti wusste schon vor dieser Saison, was Illarra für ein Spieler ist und mit wem er es da zu tun hat. Ich verstehe nicht, wieso man dann nicht vor der Saison entsprechend reagiert hat? Aber wahrscheinlich war es der kurzfristige Wechsel von Alonso, der die Planung im Mittelfeld über Bord geworfen hat. Wir stoßen auf jeden Fall an unsere Grenzen derzeit, "nur" weil Luka Modric ausfällt. Nach dem Wechsel von Xabi hat man sich wahrscheinlich gedacht: "Ach, das wird schon klappen." – das hat es auch, sehr lange. Ancelotti hat kaum rotiert, man hat der Mannschaft die Müdigkeit immer mehr angesehen und die ersten Verletzungen kamen. Seit dem Jahreswechsel spielen wir nicht mehr annähernd so gut und überzeugend. 

Und ich hab derzeit auch das Gefühl, dass Ramos der einzige Spieler ist, der uns die nötige Balance verleihen kann, die mit dem Ausfall von Lukita abhanden gekommen ist. 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Das Problem der Kaderplanung ist ja schon länger bekannt. Ich bin der Meinung, dass wir die Situation akzeptieren müssen und uns nun einfach durch den Rest der Saison kämpfen müssen. Wenn wir es mit Ramos im Mittelfeld ins Finale der Champions League schaffen, dann ist alles gut. Aber nächste Saison will ich Sergio auch nicht mehr im Mittelfeld sehen – selbst wenn Kroos und Modric ausfallen. 

Ancelotti wusste schon vor dieser Saison, was Illarra für ein Spieler ist und mit wem er es da zu tun hat. Ich verstehe nicht, wieso man dann nicht vor der Saison entsprechend reagiert hat? Aber wahrscheinlich war es der kurzfristige Wechsel von Alonso, der die Planung im Mittelfeld über Bord geworfen hat. Wir stoßen auf jeden Fall an unsere Grenzen derzeit, "nur" weil Luka Modric ausfällt. Nach dem Wechsel von Xabi hat man sich wahrscheinlich gedacht: "Ach, das wird schon klappen." – das hat es auch, sehr lange. Ancelotti hat kaum rotiert, man hat der Mannschaft die Müdigkeit immer mehr angesehen und die ersten Verletzungen kamen. Seit dem Jahreswechsel spielen wir nicht mehr annähernd so gut und überzeugend. 

Und ich hab derzeit auch das Gefühl, dass Ramos der einzige Spieler ist, der uns die nötige Balance verleihen kann, die mit dem Ausfall von Lukita abhanden gekommen ist. 

​Du hast es schon richtig gesagt: der Wechsel von Xabi Alonso kam völlig unerwartet und aus dem Nichts. Xabier war damals ehrlich und hat gesagt dass er im Training bemerkt hat dass ihm die Motivation fehlt nachdem er La Décima geholt hat und desswegen zu einem anderen Verein möchte. Die Aussage fand ich gut, die Umsetzung (zu dem Nummer #1 Konkurrenten in der Champions League wechseln ist dann doch ein bisschen verräterisch) war weniger gut. 

Ich denke aber nicht dass man sich gedacht hat "Ach, das wird schon klappen" sondern ich denke man hat bis zum letzten Transfertag alles dafür getan um einen guten Ersatz zu finden, es gab ja nicht umsonst Marco-Verratti-Gerüchte. Aber ich kann mir vorstellen dass man sich gedacht hat "Lieber niemanden verpflichten als einfach irgendwen spontan zu verpflichten der möglicherweise die Qualität nicht hat". Ich denke im Profisport läuft das nicht so einfach mit den Transfers, ich denke man hat bei PSG angefragt aber die waren hartnäckig da sie aufgrund von Financial Fair Play ihre guten Spieler halten mussten da sie keine wirklich großen Namen kaufen konnten da sie unter der Lupe der UEFA waren. Also hat man sich gedacht "Okay, PSG will nicht also lassen wir es, entweder das Beste oder Nichts". Das sind jetzt nur meine Vorstellungen, ich weiß ja natürlich nicht wie es war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Du hast es schon richtig gesagt: der Wechsel von Xabi Alonso kam völlig unerwartet und aus dem Nichts. Xabier war damals ehrlich und hat gesagt dass er im Training bemerkt hat dass ihm die Motivation fehlt nachdem er La Décima geholt hat und desswegen zu einem anderen Verein möchte. Die Aussage fand ich gut, die Umsetzung (zu dem Nummer #1 Konkurrenten in der Champions League wechseln ist dann doch ein bisschen verräterisch) war weniger gut. 

​Sein Wechsel zu Bayern hängt sicherlich auch mit der Verpflichtung von Toni Kroos zusammen. Komisch, dass er erst nach Saisonbeginn gemerkt hat, dass ihm "Motivation" fehlt. Ich persönlich kaufe ihm die Worte nicht ab. 

Ich denke aber nicht dass man sich gedacht hat "Ach, das wird schon klappen" sondern ich denke man hat bis zum letzten Transfertag alles dafür getan um einen guten Ersatz zu finden, es gab ja nicht umsonst Marco-Verratti-Gerüchte. Aber ich kann mir vorstellen dass man sich gedacht hat "Lieber niemanden verpflichten als einfach irgendwen spontan zu verpflichten der möglicherweise die Qualität nicht hat". Ich denke im Profisport läuft das nicht so einfach mit den Transfers, ich denke man hat bei PSG angefragt aber die waren hartnäckig da sie aufgrund von Financial Fair Play ihre guten Spieler halten mussten da sie keine wirklich großen Namen kaufen konnten da sie unter der Lupe der UEFA waren. Also hat man sich gedacht "Okay, PSG will nicht also lassen wir es, entweder das Beste oder Nichts". Das sind jetzt nur meine Vorstellungen, ich weiß ja natürlich nicht wie es war.

​Es gibt in Madrid zu jeder Jahreszeit Gerüchte. Egal ob um Verratti, Pogba, Alaba oder sonst wen. Und "Lieber niemanden Verpflichten" ist für mich gleichzusetzen mit: "Ach, das wird schon klappen." Mal abgesehen davon glaube ich nicht, dass Madrid versucht hat Verratti zu holen, nachdem Alonso ging. Ich glaube eher, dass man die Wichtigkeit von Modric unterschätzt hat. Ich hätte vor dem Ausfall von Modric auch nicht den deutlichen Balance-Verlust vorhersehen können und sehe bei Ancelotti mittlerweile nur eine Lösung, um die Probleme im Mittelfeld zu lösen: Sergio Ramos.

Dementsprechend hätte spätestens im Winter die richtige Lösung gefunden werden müssen. Und man hat Lucas Silva verpflichtet. Er hat sogar gegen Schalke gespielt, weshalb ich davon ausgehe, dass er zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung eine ernsthafte Option dargestellt hat. Danach wieder nicht – aber warum? Anscheinend ist Carlo Ancelotti nicht überzeugt von ihm. Und deswegen frage ich mich auch, was dieser Transfer zu diesem Zeitpunkt bewirken hätte sollen? Man hat wahrscheinlich gedacht: "Passt, bester Mittelfeldspieler der brasilianischen Liga – der muss kicken können."

Oder wie erklärt man seine Dauerkarte auf der Ersatzbank? 

Wenn er, wie @Patrick Ramos oft sagt, erst ab nächster Saison eine Lösung ist, dann hat man in Madrid dieses Problem im Mittelfeld komplett ignoriert. Aber davon gehe ich nicht aus, sonst hätte Silva gegen Schalke nicht gespielt. 

Und um zum Thema Sergio Ramos zurück zu kehren: Es ist wirklich traurig, dass der vielleicht beste Innenverteidiger der Welt nun ins Mittelfeld rücken muss, weil die Verantwortlichen bei Real Madrid trotz unglaublicher finanzieller Mittel anscheinend nicht klar denken können. Oder können sie gerade deswegen gar nicht klar denken? 9_9

Es fehlt das Bindeglied zwischen Trainer und Präsidenten. Aber das ist in Madrid ja nun schon langsam zum Kult geworden. Man holt Spieler, ohne zu wissen, ob sie in das Konzept des Trainers passen. Ancelotti hat ja sogar bestätigt, dass er nichts mit den Verpflichtungen von Illarramendi und Isco zu tun hatte. Eigentlich unglaublich sowas...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Es fehlt das Bindeglied zwischen Trainer und Präsidenten. Aber das ist in Madrid ja nun schon langsam zum Kult geworden. Man holt Spieler, ohne zu wissen, ob sie in das Konzept des Trainers passen. Ancelotti hat ja sogar bestätigt, dass er nichts mit den Verpflichtungen von Illarramendi und Isco zu tun hatte. Eigentlich unglaublich sowas...

​Ist eben Spanien und nicht England. Teilweise finde ich es gut, denn die Verpflichtungen von jungen Spanischen Talenten im Sommer 2013 fand ich gut, hätten wir uns Isco nicht geholt wäre er jetzt sicher bei Barça oder Manchester City oder so...aber ja teilweise muss man einfach die Kaderplanung gemeinsam mit dem Trainer machen sonst macht das alles keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Ist eben Spanien und nicht England. Teilweise finde ich es gut, denn die Verpflichtungen von jungen Spanischen Talenten im Sommer 2013 fand ich gut, hätten wir uns Isco nicht geholt wäre er jetzt sicher bei Barça oder Manchester City oder so...aber ja teilweise muss man einfach die Kaderplanung gemeinsam mit dem Trainer machen sonst macht das alles keinen Sinn.

Ich habe sie auch gut gefunden damals. Aber Isco klappt doch auch nur, weil er sich an zig-unterschiedliche Positionen anpassen kann. Ancelotti kam und machte klar: Bei ihm gibt es keinen Zehner. Was hat Perez gemacht? Wahrscheinlich nicht mal gewusst, welches System Ancelotti in Madrid spielen würde. Isco war schon da, Illarramendi auch. Und auch bei Bale wird Perez wohl kaum Carlo gefragt haben. Die Spanier waren also nur ein Beispiel.

Bei Dortmund schaut man jetzt auch mit Tuchel, welche Spieler kommen sollen usw. So gehört es sich auch, wenn der sportliche Erfolg an erster Stelle steht. Das ist in Madrid aber schon seit Jahren nicht der Fall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe sie auch gut gefunden damals. Aber Isco klappt doch auch nur, weil er sich an zig-unterschiedliche Positionen anpassen kann. Ancelotti kam und machte klar: Bei ihm gibt es keinen Zehner. Was hat Perez gemacht? Wahrscheinlich nicht mal gewusst, welches System Ancelotti in Madrid spielen würde. Isco war schon da, Illarramendi auch. Und auch bei Bale wird Perez wohl kaum Carlo gefragt haben. Die Spanier waren also nur ein Beispiel.

Bei Dortmund schaut man jetzt auch mit Tuchel, welche Spieler kommen sollen usw. So gehört es sich auch, wenn der sportliche Erfolg an erster Stelle steht. Das ist in Madrid aber schon seit Jahren nicht der Fall. 

​Bei James hat Pérez sicher auch nicht Ancelotti gefragt ob ihm das passt xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Bei James hat Pérez sicher auch nicht Ancelotti gefragt ob ihm das passt xD

Ancelotti dachte sicher im ersten Moment er bekommt Lebron James vor die Nase gesetzt und muss zaubern :P Aber er hat Perez per SMS trotzdem zugestimmt - einfach weil er muss. (Insider-Infos)

PS: Nun wieder zurück zum Thema. Bin auf weitere Meinungen zum Mittelfeld-Thema gespannt ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Junge aus "Zevilla" macht wieder Stress.. Gerüchten zu folge könnte ein Kandidat für den Posten in Barcelona, Ramos kontaktiert haben. Seine Vertragsverlängerung zieht sich schon über Monate her.. 

http://m.todomercadoweb.es/primer-plano/pipi-estrada-en-el-chiringuito-un-candidato-a-la-presidencia-del-barcelona-ha-contactado-con-ramos-128597

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Junge aus "Zevilla" macht wieder Stress.. Gerüchten zu folge könnte ein Kandidat für den Posten in Barcelona, Ramos kontaktiert haben. Seine Vertragsverlängerung zieht sich schon über Monate her.. 

http://m.todomercadoweb.es/primer-plano/pipi-estrada-en-el-chiringuito-un-candidato-a-la-presidencia-del-barcelona-ha-contactado-con-ramos-128597

​Albern diese Gerüchte ¬¬

Ramos ist Madridista durch und durch... selbst wenn er wechseln würde, dann sicher nicht zum Erzrivale 9_9
Ich verstehe die Führungsebene nicht, kaum ein anderer in diesem Kader hat es sich so sehr verdient zu den Bestverdienern zu gehören wie Sergio. >:(

bearbeitet von Julián MG
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Albern diese Gerüchte ¬¬

Ramos ist Madridista durch und durch... selbst wenn er wechseln würde, dann sicher nicht zum Erzrivale 9_9
Ich verstehe die Führungsebene nicht, kaum ein anderer in diesem Kader hat sich eine Gehaltserhöhung so sehr verdient wie Sergio. >:(

Er schiesst aber vermehrt Giftpfeile gegen Perez. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mehr als nur Giftpfeile gegen Pérez schießen wenn ich die Gelegenheit dazu hätte.

Aber was denn bitte für Giftpfeile? Dass er als Präsident nicht dieselben Entscheidungen getroffen hätte? Das denkt wohl mind. 95% des Madridismo... aber er hat ja seine Aussagen auch relativiert indem er sinngemäß sagte: "Die da oben wissen schon was sie machen" und "Benítez ist ein herausragender Trainer, der überall wo er war etwas gewonnen hat".

Wenn einer sich wohl kritisch äußern darf, dann doch wohl die Kapitäne... und dass Sergio manchmal das Herz auf der Zunge trägt ist wohl jedem klar und das macht ihn m.M.n. noch sympathischer.

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Relativiert würde ich nicht sagen. Das ist die typische Zweideutigkeit von manchen Sevillistas..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden