• 0
mOnsta

2. Spieltag: ZSKA Moskau - Real Madrid C.F. [1:0]

Spiel

73 Antworten zu diesem Spiel

  • 0

Ich kann mich da euch nur anschließen. Vorallem nervt mich die Sache mit Vini. Man zahlt 45 Mio und er soll sich in der 3. Liga an den europäischen Fussball auf höchtem Niveau etablieren. What a f****. Schade das man sich selbst immer wieder selbst ans Bein pinckelt. Statt aus vorherigen Fehlern zu lernen. 

bearbeitet von Aydin_KB9
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 1 Minute schrieb liamg:

ich finde das macht es noch schlimmer, dass es mit Ansage kommt

Nö ich warte nur auf die Kommentare der Leute die gesagt haben "Perez und Co wissen schon was sie tun" Stand 01.06.2018

Oder

"Hör mal auf alles schwarz zu sehen" Stand 31.08.2018

Jetzt aufeinmal sind alle unzufrieden und ich frag mich wieso? War doch klar das es so kommt, dass ist Spitzensport und kein Hobby!

Wenn bei so nem Kader noch jemand überrascht ist das es so läuft dem ist auch nicht mehr zu helfen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 7 Minuten schrieb Makedonija:

3 Spiele in Folge ohne Tor. Das ist das schwächste Real-Team seit Jahren (es ist die Frage, wer das zu verantworten hat). Dass die Offensive ohne Bale "tot" ist, sollte jedem klar sein. Was mich aber am meisten wundert ist die Empörung hier im Forum. Schaut euch den Kader an, schaut euch an die wievielte Wahl JL im Sommer war, schaut euch die Transferpolitik der letzten Jahre an. Dann wird schnell klar, dass die Ergebnisse folgerichtig und erwartbar sind.

Ich kann mich nur wiederholen: Jeder Trainer hätte mit diesem Kader Probleme Ergebnisse einzufahren. Manche mehr, manche weniger. Aber ein Selbstläufer ist das nicht. Der "Cheat" (CR7) fehlt und auch sonst sind manche Positionen dünn besetzt. Hinzu kommt, dass das Spiel im letzten Drittel zu "durchschaubar" istB|. Wenn dann noch das Spielermaterial nicht zur Philosophie des Trainers passt, dann hat man den Salat und muss an einer der beiden Stellschrauben drehen. Ich fürchte, man wählt den einfachen Weg und hat ein weiteres prominentes Bauernopfer (obwohl der Fußball an sich dominanter ist, als der scheinbar erfolgreiche ZZ-Fußball in den Vorjahren). Den Ärger im Vorfeld der WM hätte er sich - falls es so kommt wie man es aktuell erwartet - ersparen können. Und das Schlimme ist, dass am Ende dieses Kapitels keine offensichtliche Lösung erkennbar scheint, jedenfalls für mich. 

3 CL Titel in Folge und eine Meisterschaft als "scheinbar" erflogreich zu bewerten, ist aber auch sehr gewagt.

Ich fand den Fußball unter ZZ auch kacke, aber er war wenigstens halbwegs stabil. An Leistungen wie gegen Sevilla kann ich mich jedenfalls nicht erinnern.

Und die Sache mit dem dominanten Auftreten regt mich auch nur noch auf. Liverpool tritt fast nie dominant auf und ist momentan die stärkste Mannschaft

bearbeitet von liamg
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 2 Minuten schrieb Makedonija:

B|

3 Spiele in Folge ohne Tor. Das ist das schwächste Real-Team seit Jahren (es ist die Frage, wer das zu verantworten hat). Dass die Offensive ohne Bale "tot" ist, sollte jedem klar sein. Was mich aber am meisten wundert ist die Empörung hier im Forum. Schaut euch den Kader an, schaut euch an die wievielte Wahl JL im Sommer war, schaut euch die Transferpolitik der letzten Jahre an. Dann wird schnell klar, dass die Ergebnisse folgerichtig und erwartbar sind.

Ich kann mich nur wiederholen: Jeder Trainer hätte mit diesem Kader Probleme Ergebnisse einzufahren. Manche mehr, manche weniger. Aber ein Selbstläufer ist das nicht. Der "Cheat" (CR7) fehlt und auch sonst sind manche Positionen dünn besetzt. Hinzu kommt, dass das Spiel im letzten Drittel zu "durchschaubar" ist. Wenn dann noch das Spielermaterial nicht zur Philosophie des Trainers passt, dann hat man den Salat und muss an einer der beiden Stellschrauben drehen. Ich fürchte, man wählt den einfachen Weg und hat ein weiteres prominentes Bauernopfer (obwohl der Fußball an sich dominanter ist, als der scheinbar erfolgreiche ZZ-Fußball in den Vorjahren). Den Ärger im Vorfeld der WM hätte er sich - falls es so kommt wie man es aktuell erwartet - ersparen können. 

Ich für meinen Teil kann mit gutem Fußball und weniger Erfolg leben... Nachdem ich Benitez und danach Zidane mit ihrer "Philosophie" ertragen musste wäre es mir Recht wenn die Mannschaft einfach wieder gepflegten Fußball spielt. Davon ist man aber nach der Länderspielpause komplett abgekommen. Davor hat mir das zusehen wieder so viel Spaß gemacht wie lange nicht mehr! Anscheinend hat man aber auch einfach keinen Plan B in der Hinterhand wenn die Idee nicht die gewünschten Früchte trägt, Vinicius wird ja komplett ausgeklammert und dann hat man eben auch schon nichts mehr was man bringen könnte, jetzt so einige verletzt sind.

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 1 Minute schrieb Jesé Rodriguez:

Nö ich warte nur auf die Kommentare der Leute die gesagt haben "Perez und Co wissen schon was sie tun" Stand 01.06.2018

Oder

"Hör mal auf alles schwarz zu sehen" Stand 31.08.2018

Jetzt aufeinmal sind alle unzufrieden und ich frag mich wieso? War doch klar das es so kommt, dass ist Spitzensport und kein Hobby!

Wenn bei so nem Kader noch jemand überrascht ist das es so läuft dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Das klingt für mich danach, dass es für dich wichtiger ist Recht zu behalten, als dir um Real Madrid Sorgen zu machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 10 Minuten schrieb liamg:

3 CL Titel in Folge und eine Meisterschaft als "scheinbar" erflogreich zu bewerten, ist aber auch sehr gewagt.

Ich fand den Fußball unter ZZ auch kacke, aber er war wenigstens halbwegs stabil. An Leistungen wie gegen Sevilla kann ich mich jedenfalls nicht erinnern.

Und die Sache mit dem dominanten Auftreten regt mich auch nur noch auf. Liverpool tritt fast nie dominant auf und ist momentan die stärkste Mannschaft

Naja zumindest bei Zidane muss man schon sagen das die gezeigten Leistungen eher dürftig waren, man konnte sich aber zumindest darauf verlassen das die Mannschaft gut eingestellt war was die Mentalität betrifft. Da musste man sich nie wirklich Sorgen machen!

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor einer Stunde schrieb liamg:

Das klingt für mich danach, dass es für dich wichtiger ist Recht zu behalten, als dir um Real Madrid Sorgen zu machen

Mein "sorgen machen" ist Monate her und wurde als schwarzmalerei betitelt. Sich erst jetzt sorgen zu machen finde ich ein bisschen blauäugig.

Mit Ronaldo war der Kader schon qualitativ zu schwach für ne Liga Saison, dann wurde er verkauft. Spieler wie Ramos, Benzema und Co kannst du Charakterlich vergessen für La Liga, da zählt nur CL. Dazu kommt das wir überhaupt keinen starken Spieler geholt haben. Desweiteren war fast der ganze Kader bei der Wm. Sowie einen neuen Trainer.

Das dass nicht reicht, dafür muss man kein Hellseher sein und auch keine Glaskugel besitzen.

Genug jetzt mit der Schwarzmalerei B|

bearbeitet von Jesé Rodriguez
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 23 Minuten schrieb Jesé Rodriguez:

Mein "sorgen machen" ist Monate her und wurde als schwarzmalerei betitelt. Sich erst jetzt sorgen zu machen finde ich ein bisschen blauäugig.

Dass es schwer wird mit dem Kader hat glaube ich nie jemand bestritten. 

Ich persönlich hab die Sorgen immer verstanden, mir ging aber die sehr sehr negative Stimmung (kein Angriff an dich oder irgendwen anderen) hier sehr auf die Nerven, weil es auch nichts an der Situation ändert(e). Teilweise müsste man meinen, wir werden gegen den Abstieg spielen. 

Meine persönlichen Erwartung war in erster Linie Fußball, der wieder Spaß macht. Anfangs gab es gute Ansätze aber leider war davon schnell nichts mehr zu sehen. Irgendwo hackt es da gewaltig und das liegt bestimmt nicht nur an dem schwachen Transfersommer (der natürlich zu kritisieren ist). Es hat den Anschein als würde Lopetegui die Mannschaft nicht erreichen, ähnlich wie bei Benitez, was mich wundert, viele kennen ihn schließlich aus der Furia. 

Für JL wird es langsam wirklich eng. Es ist schade, dass er so schwere Rahmenbedingungen hat aber mMn wäre auch mit diesem Team mehr drin. 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Also das Ganze ist schon sehr kurios aktuell mit Lopetegui. Mal abgesehen vom Kader, der bei Weitem nicht optimal ist, aber auch nicht so katastrophal wie er hier oft dargestellt wird. Aber es ist halt leichter am Stammtisch bei nem Bierchen über Einzelspieler und Transfers zu meckern als sich fünf Minuten Gedanken zu machen.

Lopetegui arbeitet jetzt schon lange genug mit dem Kader sodass man eigentlich erwarten kann, dass im Angriff gewisse Strukturen und Varianten sitzen sollten. Davon gibt es aktuell aber herzlich wenig zu sehen. Die beiden Flügelstürmer, die sich relativ frei bewegen dürfen, der Mittelstürmer, der jeden erdenklichen Zwischenlinienraum anläuft, oder der dritte Mittelfeldspieler, der sehr weit und teils bis in den Strafraum aufrückt, waren z.B. vielversprechende Ansätze. Aber eine Fortführung bleibt schon länger aus und die war halt bitter nötig. Unsere bisher starken Spielen haben wir gegen hoch verteidigende Gegner gemacht. Gegen eine tiefe und kompakte Verteidige reicht das oben genannte alleine schlicht nicht aus. Es ist so einfach unmöglich konstant gute Torchancen herauszuspielen. Moskau haben wir früh beschenkt und sie haben sich eingeigelt. Das haben sie zudem auch gut gemacht und ihre Umschaltmomente haben sie auch gut und safe gespielt. Keine Chance für Real Madrid. Sevilla genau so. Gab eine Klatsche zur Halbzeit. Keine Chance. 

Das Gegenpressing hat anfangs auch Lust auf mehr gemacht, aber auch da fehlt einfach die Fortführung. Wenn das Gegenpressing nicht funktioniert, bricht die gesamte Defensive zusammen. Ist halt so. Da braucht man sich nicht über Marcelo, Ramos und Kroos aufregen, weil sie den linken Halbraum nicht unter Kontrolle bekommen. Wenn man es dem Gegner so einfach macht, unser Mittelfeld zu überspielen, weil wir mangelhaft umschalten, wird es immer kritisch für jede Viererkette der Welt. Über 90 Minuten kann das niemand zuverlässig verteidigen. Auch hoch motivierte Spieler, die voll Bock auf Liga haben, nicht. 

Warum Vinicius nicht berücksichtigt wird, ist auch sehr kurios. Es hieß, er wird mit der Ersten trainieren und bei Bedarf seine Einsätze bekommen. Jetzt hat Bale gefehlt und er saß nicht einmal auf der Bank. Dabei ist er von den Anlagen aktuell genau der, der auch bei schwachen Strukturen im Alleingang gute Angriffe kreieren kann. Mariano ebenso ein Fragezeichen. 

Wir stehen halt komplett still gerade in der Entwicklung und das hat zu einem kleinen Teil mit der Einstellung der Mannschaft zu tun und zu einem großen Teil mit der Arbeit des Trainers imo. 

 

bearbeitet von Trafalgar
6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 2 Stunden schrieb Trafalgar:

Also das Ganze ist schon sehr kurios aktuell mit Lopetegui. Mal abgesehen vom Kader, der bei Weitem nicht optimal ist, aber auch nicht so katastrophal wie er hier oft dargestellt wird. Aber es ist halt leichter am Stammtisch bei nem Bierchen über Einzelspieler und Transfers zu meckern als sich fünf Minuten Gedanken zu machen.

Lopetegui arbeitet jetzt schon lange genug mit dem Kader sodass man eigentlich erwarten kann, dass im Angriff gewisse Strukturen und Varianten sitzen sollten. Davon gibt es aktuell aber herzlich wenig zu sehen. Die beiden Flügelstürmer, die sich relativ frei bewegen dürfen, der Mittelstürmer, der jeden erdenklichen Zwischenlinienraum anläuft, oder der dritte Mittelfeldspieler, der sehr weit und teils bis in den Strafraum aufrückt, waren z.B. vielversprechende Ansätze. Aber eine Fortführung bleibt schon länger aus und die war halt bitter nötig. Unsere bisher starken Spielen haben wir gegen hoch verteidigende Gegner gemacht. Gegen eine tiefe und kompakte Verteidige reicht das oben genannte alleine schlicht nicht aus. Es ist so einfach unmöglich konstant gute Torchancen herauszuspielen. Moskau haben wir früh beschenkt und sie haben sich eingeigelt. Das haben sie zudem auch gut gemacht und ihre Umschaltmomente haben sie auch gut und safe gespielt. Keine Chance für Real Madrid. Sevilla genau so. Gab eine Klatsche zur Halbzeit. Keine Chance. 

Das Gegenpressing hat anfangs auch Lust auf mehr gemacht, aber auch da fehlt einfach die Fortführung. Wenn das Gegenpressing nicht funktioniert, bricht die gesamte Defensive zusammen. Ist halt so. Da braucht man sich nicht über Marcelo, Ramos und Kroos aufregen, weil sie den linken Halbraum nicht unter Kontrolle bekommen. Wenn man es dem Gegner so einfach macht, unser Mittelfeld zu überspielen, weil wir mangelhaft umschalten, wird es immer kritisch für jede Viererkette der Welt. Über 90 Minuten kann das niemand zuverlässig verteidigen. Auch hoch motivierte Spieler, die voll Bock auf Liga haben, nicht. 

Warum Vinicius nicht berücksichtigt wird, ist auch sehr kurios. Es hieß, er wird mit der Ersten trainieren und bei Bedarf seine Einsätze bekommen. Jetzt hat Bale gefehlt und er saß nicht einmal auf der Bank. Dabei ist er von den Anlagen aktuell genau der, der auch bei schwachen Strukturen im Alleingang gute Angriffe kreieren kann. Mariano ebenso ein Fragezeichen. 

Wir stehen halt komplett still gerade in der Entwicklung und das hat zu einem kleinen Teil mit der Einstellung der Mannschaft zu tun und zu einem großen Teil mit der Arbeit des Trainers imo. 

 

So tief reichen meine Gedanken gar nicht mehr, oder ich lasse es nicht mehr zu. Ich sehe den Kader einen Tag davor, Europa League Niveau, dann muss ich mir das ganze nicht antun. Man kann über Taktik, Eigenfehler usw sprechen, aber es fehlt einfach an Qualität. 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 3 Stunden schrieb Trafalgar:

Also das Ganze ist schon sehr kurios aktuell mit Lopetegui. Mal abgesehen vom Kader, der bei Weitem nicht optimal ist, aber auch nicht so katastrophal wie er hier oft dargestellt wird. Aber es ist halt leichter am Stammtisch bei nem Bierchen über Einzelspieler und Transfers zu meckern als sich fünf Minuten Gedanken zu machen.

Über 90 Minuten kann das niemand zuverlässig verteidigen. Auch hoch motivierte Spieler, die voll Bock auf Liga haben, nicht. 

Was ist der Kader dann wenn nicht Katastrophal? Sind wir Real Madrid oder Bremen? Wenn wir nur um Platz 3-4-5 in La Liga spielen wollen ja dann reicht der Kader hast du recht, für mehr aber auch nicht. Vazquez und Co auf der Bank bei Stammspielern wie Benzema und Bale (der eine Lustlos, der andere Verletzungsanfällig) ist einfach nur zu schwach! Immer noch keinen Ersatz für Marcelo klingt gut! Was das mit "Stammtisch" und "Bierchen" zu tun haben soll verstehst wahrscheinlich nur du. Siehst du die aktuelle Situation nicht oder willst du sie nicht sehen?

"Über 90 Minuten kann das niemand verteidigen" stimmt, aber auch nicht wenn Ramos und Marcelo machen was sie wollen, wenn sie keinen Bock auf La Liga haben, wenn Ramos einen Schnitzer nach dem anderen macht vor Arroganz und Marcelo lustlos zurückt trabt.

@Iago Blanco schönen Fußball spielen mit lustlosen Spielern und einer Bank bestehend aus Vazquez und Co kannst du vergessen. 

Ihr redet von Barcelona mit dem Messi Cheat, unseren kleinen Cheat Ronaldo haben wir abgegeben ohne Ersatz!

Dieser Kader reicht in La Liga maximal für den 3. Platz und Cl wahrscheinlich wenns gut läuft Viertelfinale.

Erst ist alles Schwarzmalerei bezüglich dem Kader und jetzt wird alles Lopetegui in die Schuhe geschoben.

Kein Trainer der Welt kann überspitzt formuliert aus Sch***** Gold machen, Erwartungen zurück schrauben und damit leben. Das ist immerhin La Liga und nicht irgendeine Gurkenliga. Platz 3 in La Liga und Viertelfinale CL halte ich für möglich und das wird er auch schaffen.

Bye the Way unter Zidane waren wir am Saisonende 17 Punkte hinter Barca auf Platz 3 mit Ronaldo. Abgesehen davon das sich unsere Konkurrenten Sevilla und Co mMn gut verstärkt haben.

bearbeitet von Jesé Rodriguez
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor einer Stunde schrieb Jesé:

So tief reichen meine Gedanken gar nicht mehr, oder ich lasse es nicht mehr zu. Ich sehe den Kader einen Tag davor, Europa League Niveau, dann muss ich mir das ganze nicht antun. Man kann über Taktik, Eigenfehler usw sprechen, aber es fehlt einfach an Qualität. 

Mit dieser Elf muss man gegen ZSKA gewinnen und darf sich weder von Sevilla noch Atletico abschießen lassen. Darf von einem erfahrenen Trainer, der bewiesen hat, dass er es kann, mehr Plan und Struktur erwarten. Ohne wenn und aber. 

Wenn es knapp nicht zum Sieg reicht, obwohl alle bemüht sind, sich Chancen rausspielen und Plan, Struktur und Ideen erkennbar sind, lass ich den Grund gelten. Und das ist selbst mit „Europa-League-Kadern“ möglich. Siehe Sevilla. 

Aber so wie wir momentan auftreten? Nein, das hat für mich wenig mit der Qualität der Spieler zu tun. 

PS: natürlich ist auch der Kader in Summe einfach schwach, vor allem in die Breite. Aber man kann sich trotzdem mehr erwarten, meiner Meinung nach. 

@Jesé Rodriguez Schöner Fußball hat aber noch nichts mit einer starken oder schwachen Bank zu tun. Ich rede da noch gar nicht von Ergebnissen aber auch mit dem aktuellen Kader kann/darf/muss man erwarten, dass gewisse Abläufe greifen, man sich Chancen herausspielt (ob Benzema sie verwertet ist die andere Sache) etc. 

Dass der Kader in die Breite  der schwächste seit Jahren ist, wissen wir alle. Und wussten wir alle auch im Sommer. Die einen haben sich trotzdem zum Träumen bewegen lassen (endlich ohne Cr, endlich ein Kollektiv, endlich ein Systemtrainer), die anderen nicht. Ist alles ok. Ich habe mir zumindest guten, unterhaltsamen Fußball unter JL erwartet - und das ist mMn auch mit diesem Kader realistisch. Stattdessen sehen wir einen ähnlich uninspirierten Ballbesitzfußball wie davor, verteidigen ohne CR sogar noch schlechter usw

Ich persönlich (kann nur von mir sprechen) bin einfach ernüchtert. Unabhängig von der Erwartungshaltung im Sommer.

 

 

 

bearbeitet von Iago Blanco
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 22 Minuten schrieb Iago Blanco:

Mit dieser Elf muss man gegen ZSKA gewinnen und darf sich weder von Sevilla noch Atletico abschießen lassen. Darf von einem erfahrenen Trainer, der bewiesen hat, dass er es kann, mehr Plan und Struktur erwarten. Ohne wenn und aber. 

Wenn es knapp nicht zum Sieg reicht, obwohl alle bemüht sind, sich Chancen rausspielen und Plan, Struktur und Ideen erkennbar sind, lass ich den Grund gelten. Und das ist selbst mit „Europa-League-Kadern“ möglich. Siehe Sevilla. 

Aber so wie wir momentan auftreten? Nein, das hat für mich wenig mit der Qualität der Spieler zu tun. 

PS: natürlich ist auch der Kader in Summe einfach schwach, vor allem in die Breite. Aber man kann sich trotzdem mehr erwarten, meiner Meinung nach. 

@Jesé Rodriguez Schöner Fußball hat aber noch nichts mit einer starken oder schwachen Bank zu tun. Ich rede da noch gar nicht von Ergebnissen aber auch mit dem aktuellen Kader kann/darf/muss man erwarten, dass gewisse Abläufe greifen, man sich Chancen herausspielt (ob Benzema sie verwertet ist die andere Sache) etc. 

Dass der Kader in die Breite  der schwächste seit Jahren ist, wissen wir alle. Und wussten wir alle auch im Sommer. Die einen haben sich trotzdem zum Träumen bewegen lassen (endlich ohne Cr, endlich ein Kollektiv, endlich ein Systemtrainer), die anderen nicht. Ist alles ok. Ich habe mir zumindest guten, unterhaltsamen Fußball unter JL erwartet - und das ist mMn auch mit diesem Kader realistisch. Stattdessen sehen wir einen ähnlich uninspirierten Ballbesitzfußball wie davor, verteidigen ohne CR sogar noch schlechter usw

Ich persönlich (kann nur von mir sprechen) bin einfach ernüchtert. Unabhängig von der Erwartungshaltung im Sommer.

 

 

 

Klar bei einigen Dingen was JL betrifft muss ich dir Recht geben aber dann komme ich wieder zum selben Thema wie schon vor einigen Monaten. Der Charakter von Führungsspielern wie Ramos und Co die mMn zu großen Einfluss auf das restliche Team Gefüge haben. Jeder Trainer hatte irgendwann Probleme mit der Mannschaft seit Ramos hier ist bis auf Zidane der wurde akzeptiert zumindest in der CL. La Liga letztes Jahr war ja auch grauenvoll. Ich meinerseits bin froh wenn gewisse Spieler endlich weg sind und man sich auf La Liga konzentrieren kann. Aus diesen Gründen tue ich mich schwer die Schuld bei JL zu suchen nachdem was ich von ihm in den ganzen Jahren als Trainer gesehen habe.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wie gesagt, man muss sich die Spieler nicht stärker reden als sie sind. Benzema ist und bleibt kein Garant für viele Tore, unsere MF Spieler sowieso nicht. Bale wird sich früher oder später verletzen, schon passiert. Dann bleibt halt nur ein bieders Team übrig, Ballbesitz schießt keine Tore, ich kann es nicht öfter sagen. Jedes Ballbesitzteam hatte den starken Abschlußspieler in ihren Reihen, sogar Pep. 

Ich fahre auch nicht mit einem Cabrio in den Regenwald und wundere mich dann, wieso ich nass werde. 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wir haben einen Kader, der in Konstellationen wie gestern gut und gerne ein heißer Kandidat auf den Europa League-Titel oder mit Glück CL-Viertelfinale ist. Benzema ist leider wieder dort, wo er zum Großteil seiner Zeit in Madrid war und ich betone erneut, dass ich mit ihm schon lange abgeschlossen habe. Asensio wäre ein idealer Back-Up hinter Spielern, die die Qualität für einen Stammplatz in Madrid haben sollten. (er hat sich jedenfalls noch nicht, vor allem nicht konstant) Über Vazquez verliere ich kein Wort und die Tatsache, dass man schon fast händeringend nach einem Teenager aus Brasilien schreit, spricht Bände über die Qualität des Kaders.

Dann ist es relativ einfach. Neben der fehlenden Qualität haben wir auch noch einen Trainer, der es nicht konstant schafft, die verfügbaren Qualitäten maximal zu nutzen. Für mich passt da was zwischen ihm und dem Team nicht. Da steht kein Team am Feld, das glaubt, den Gegner wirklich besiegen zu können. Taktisch sind wir extrem eindimensional. Nicht planlos, aber es greift einfach gar nicht und es fehlt natürlich die letzte Qualität. Ein schwacher Kader in Kombination mit einem Trainer, der daraus nichts besonderes macht, führt halt zur aktuellen Situation.

Ich mache mal eine mutige Vorhersage. Lopetegui ist zu Weihnachten nicht mehr Trainer, Wenger übernimmt und gibt Benzema endlich den Trainer, den er schon seit Jahren kennen sollte, wird aber spätestens im April ebenfalls gefeuert. Danach übernimmt Solari interimsmäßig, ohne eine besondere Wende einführen zu können.

 

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden