26 Beiträge in diesem Thema

Bin gespannt welche Entwicklung die Serie A die kommenden Jahre nimmt und ob sie sich wieder als Topliga etablieren können. In den letzten Jahren ist nun einiges geschehen was der Liga Aufschwung geben könnte. Mit Juventus endlich mal wieder ein Topteam dass es sogar 2 mal ins CL Finale geschafft hat, mit Sarri jemand der mit seinem erfolgreichen Spielstil die Liga nahezu revolutionierte(?) oder bestimmt für ein kleines Umdenken im italienischen Fussball sorgte, mit dem grossen Glück der Regeländerung für die UEFA CL und den damit verbundenen 4 Startplätzen für italienische Teams und nun mit Ronaldo einen absoluten Rockstar in der Liga.
Wenn Napoli, die Roma und Inter nun weiterhin gute Arbeit leisten kann da wieder was spannendes entstehen.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@effes Wäre absolut wünschenswert. Bei den Mailändern bin ich skeptisch, bei der Roma dafür umso optimistischer. Hoffentlich bricht Napoli nicht ein, denke aber mit Ancelotti ist einiges drin, wenn auch weniger Spektakel. 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Entwicklung von Juve dürfte prognostizierbar sein: Einer der Topfavoriten auf den CL-Titel in der kommenden Saison 2018/19. 

Primär wird Juve profitieren. Wir hingegen in Spanien müssen aufpassen, dass wir nicht an Attraktivität verlieren. Nach den Verlusten von Neymar, Iniesta und Ronaldo verliert die Liga deutlich an Strahlkraft. Wenn Abgänge von Bale, Suarez oder Messi folgen, so müssen wir sicherstellen, dass die neue Generation ebenfalls liefert und die Menschen zu einem Classico an die Bildschirme lockt. Die PL wird dieses Problem voraussichtlich nicht haben. 

bearbeitet von Makedonija
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gespannt, wie lange CR bei Juve noch als Solo-MS aufläuft. Momentan scheint er dort völlig isoliert. Klar, Allegri weiß, dass man so defensiv am kompaktesten ist. Aber dafür kann eben Ronaldo nicht glänzen. Kennt man ja alles aus Madrid. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Iago Blanco:

Bin gespannt, wie lange CR bei Juve noch als Solo-MS aufläuft. Momentan scheint er dort völlig isoliert. Klar, Allegri weiß, dass man so defensiv am kompaktesten ist. Aber dafür kann eben Ronaldo nicht glänzen. Kennt man ja alles aus Madrid. 

Auch wenn ich dich leider korrigieren muss (CR spielte laut TM auf dem LF, sah für mich persönlich als ich in der Halbzeit kurz reingeschaut hab auch tatsächlich danach aus), frage ich mich offen gestanden im Allgemeinen, ob sich Juve mit der Verpflichtung von Cristiano (sportlich) wirklich einen Gefallen getan hat. Juve hatte zuvor ein excellentes Teamgefüge, welches mit dem Transfer stark erschüttert wurde. 

Durch Cristiano ist Allegri ein Stück weit dazu gezwungen, ein 4-3-3 spielen zu lassen und Dybala zu "benchen", da er weder auf dem RF noch als Solo-MS wirklich gut eingesetzt werden kann und (ähnlich wie Griezmann) das Zusammenspiel mit einem bulligen Stürmer (zuvor Higuain bzw. Mario) schätzt, welcher die Bälle festmachen kann. Cristiano hingegen liegt die Rolle als Mittelstürmer, wie wir alle gemerkt haben, eher weniger. Bin wirklich gespannt wie Allegri dieses Dilemma (Ronaldo oder Dybala?) lösen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@portero

Perin
Cancelo - Bonucci - Chiellini - Sandro
Can - Pjanic
Dybala
Cuadrado - Ronaldo - Costa

Anstelle von Cuadrado kann man auch Matuidi reinwerfen und auf ein 4-3-1-2 umstellen oder eben:

Perin
Cancelo - Bonucci - Chiellini - Sandro
Can - Pjanic - Matuidi
Dybala - Ronaldo - Costa

Allegri hat ein Narren an Sami gefressen, der ist sowieso gesetzt. Die Einwechselungen waren auch komisch. Can rein und Pjanic raus... Die beiden müssen zsm. Spielen. Khedira und Can geht nicht gut und ist auch echt für die Tonne. Kreativität = 0. Habe es nur nebenbei verfolgt, aber Ronaldo war spielerisch echt solide.

 

bearbeitet von La Saeta Rubia
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@La Saeta Rubia ich gebe dir ja Recht, was Sami angeht. Jedoch wird mir aus deinen Vorschlägen leider trotzdem nicht ersichtlich, wie das angesprochene Problem gelöst werden soll. Ronaldo als alleiniger Mittelstürmer scheint nicht zu funktionieren, ebenso wenig Effektiv ist ein Dybala auf dem rechten Flügel, welcher schlicht im Zehnerraum beheimatet ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@portero

Auf dem Papier könnte es so aussehen. Dybala auf rechts ist verschenkt. Stelle es mir eher so vor:

Dybala

Ronaldo - Costa 

Wie gesagt für mich beginnt Juves Problem schon im Mittelfeld. Wieso stellt man Khedira und Can zsm auf und lässt Pjanic außen vor? Was mich persönlich auch extrems stört, die Jungs suchen nur Ronaldo. Konnte man gestern wieder schön bewundern. 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb La Saeta Rubia:

Wie gesagt für mich beginnt Juves Problem schon im Mittelfeld. Wieso stellt man Khedira und Can zsm auf und lässt Pjanic außen vor? Was mich persönlich auch extrems stört, die Jungs suchen nur Ronaldo. Konnte man gestern wieder schön bewundern. 

Also genau der gleiche Negativeffekt wie bei uns auch, jahrelang :D. Man sieht deutlich wie befreit unsere Jungs nun auftreten und wie "festgekettet" nun die Spieler von Juve sind. Ich bleibe definitiv dabei: Der Abgang hat uns (sportlich) gut getan und Juve (sportlich) geschadet.

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@portero Muss gestehen, ich hab bisher nur Zusammenfassungen der Spiele gesehen, da hat es nach Ronaldo auf der 9 ausgesehen. So oder so wird es aber noch spannend, wie Allegri ihn einbinden wird. Und ich bin froh, dass wir das Problem nicht mehr haben.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ronaldo hat gestern bei Juve gegen Parma (3:3) wieder zwei Tore erzielt, der Wechsel vom spanischen Steuersystem ins italienische Steuersystem tut ihm sichtlich gut. Er steht jetzt bei 17 Saisontoren und sechs Vorbereitungen nach 22 Spieltagen, und widerlegt etwas die These, dass es unmöglich sei in Italien ähnliche Scorerwerte wie in Spanien zu erzielen. 

Ich bin wirklich gespannt wie lange er noch solche Leistungen bringt, und vor allem ob sich Juves Hoffnung auf die Champions League durch ihn erfüllt. Vielleicht bringt Atlético diese Hoffnung ja schon zum erliegen und Juventus bleibt letztendlich nur der "Markenzauber" und weitere Meistertitel.

 

bearbeitet von Florentina
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor