Patrick Ramos

FC Paris Saint-Germain

105 Beiträge in diesem Thema

vor 2 Minuten schrieb Makedonija:

Ich finde Eriksen SEHR gut und bei einer Summe im einstelligen Millionenbereich ist er eine Überlegung wert. Ich habe nur Bedenken, was seine defensiven Fähigkeiten angeht. Kann er auf der 8 ähnlich agieren wie Modric? Wir brauchen neben Kroos zwingend einen zweikampfstarken Spieler.

Kroos hat in meinen Augen genauso wenig eine Zukunft in Madrid, wie Modric. Seine Leistungen in den vergangenen 18 Monaten sind weder im Verein, noch in der Nationalmannschaft auf einem ansatzweise an "Weltklasse" kratzenden Niveau. Seine guten Auftritte kann man in diesem Zeitraum an einer Hand abzählen. 

Ab der kommenden Saison würde ich auf ein Mittelfeld bestehend aus Casemiro/Llorente (DM), Kovacic/Ceballos (LZM) und Eriksen oder James oder Isco sowie Ceballos (Hybrid zwischen ZM und OM) setzen. Dazu Fede als dritten Mann für alle drei Positionen. Damit hätten wir ein schwer berechenbares, dynamisches und gleichzeitig defensiv- und passstarkes Mittelfeld, ohne große Kosten.

Modric und Kroos sollte man für einen guten Preis abgeben. Insbesondere Pep würde sich wohl über Toni als Silva/Fernandinho Ersatz freuen. Beide zeigen in den nationalen Wettbewerben in keinster Weise irgendeine Form von Titelhunger. Da setze ich persönlich lieber auf Spieler, welche (teilweise noch) eine geringere individuellere Klasse vorweisen, aber dafür Woche für Woche mit 100, anstatt mit (maximal) 50/60% auftreten. 

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb portero:

Kroos hat in meinen Augen genauso wenig eine Zukunft in Madrid, wie Modric. Seine Leistungen in den vergangenen 18 Monaten sind weder im Verein, noch in der Nationalmannschaft auf einem ansatzweise an "Weltklasse" kratzenden Niveau. Seine guten Auftritte kann man in diesem Zeitraum an einer Hand abzählen. 

Ab der kommenden Saison würde ich auf ein Mittelfeld bestehend aus Casemiro/Llorente (DM), Kovacic/Ceballos (LZM) und Eriksen oder James oder Isco sowie Ceballos (Hybrid zwischen ZM und OM) setzen. Dazu Fede als dritten Mann für alle drei Positionen. Damit hätten wir ein schwer berechenbares, dynamisches und gleichzeitig defensiv- und passstarkes Mittelfeld, ohne große Kosten.

Modric und Kroos sollte man für einen guten Preis abgeben. Insbesondere Pep würde sich wohl über Toni als Silva/Fernandinho Ersatz freuen. Beide zeigen in den nationalen Wettbewerben in keinster Weise irgendeine Form von Titelhunger. Da setze ich persönlich lieber auf Spieler, welche (teilweise noch) eine geringere individuellere Klasse vorweisen, aber dafür Woche für Woche mit 100, anstatt mit (maximal) 50/60% auftreten. 

Ich bin wirklich gespannt, was aus James und Kovacic wird. Theoretisch könnte man beide sehr gut in Madrid gebrauchen und man müsste kein Geld in die Hand nehmen. Speziell James hat hier leider bei weitem nicht sein Potenzial unter ZZ ausschöpfen können. Unter einem Trainer, der ihm vertraut, kann er eine enorme Waffe sein und v.a. offensiv für die nötigen Impulse aus dem Mittelfeld sorgen. 

bearbeitet von Makedonija
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Makedonija:

Ich finde Eriksen SEHR gut und bei einer Summe im einstelligen Millionenbereich ist er eine Überlegung wert. Ich habe nur Bedenken, was seine defensiven Fähigkeiten angeht. Kann er auf der 8 ähnlich agieren wie Modric? Wir brauchen neben Kroos zwingend einen zweikampfstarken Spieler.

Im 4-3-3 neben Kroos versteh ich deine Bedenken. Mit Flügel, die konstant nach hinten arbeiten, sollte das aber kein Problem sein. Casemiro gibts ja auch noch dahinter. Für mich wäre er auf der 10 aber auf jeden Fall besser aufgehoben – bin allerdings generell kein großer Fan vom 4-3-3-System.

Idealerweise hat man schon einen Trainer, weiß, wie der spielen lässt, und kauft danach ein. Momentan muss man wie so oft in Madrid leider ein Stück weit risikoreich planen, wenn noch nicht einmal feststeht, wer hier Solari beerbt (und das ist mMn nur eine Frage der Zeit). Und Eriksen wäre jemand, der in beinah jedem System Leistungsträger sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.1.2019 um 01:15 schrieb portero:

Kroos hat in meinen Augen genauso wenig eine Zukunft in Madrid, wie Modric. Seine Leistungen in den vergangenen 18 Monaten sind weder im Verein, noch in der Nationalmannschaft auf einem ansatzweise an "Weltklasse" kratzenden Niveau. Seine guten Auftritte kann man in diesem Zeitraum an einer Hand abzählen. 

Ab der kommenden Saison würde ich auf ein Mittelfeld bestehend aus Casemiro/Llorente (DM), Kovacic/Ceballos (LZM) und Eriksen oder James oder Isco sowie Ceballos (Hybrid zwischen ZM und OM) setzen. Dazu Fede als dritten Mann für alle drei Positionen. Damit hätten wir ein schwer berechenbares, dynamisches und gleichzeitig defensiv- und passstarkes Mittelfeld, ohne große Kosten.

Modric und Kroos sollte man für einen guten Preis abgeben. Insbesondere Pep würde sich wohl über Toni als Silva/Fernandinho Ersatz freuen. Beide zeigen in den nationalen Wettbewerben in keinster Weise irgendeine Form von Titelhunger. Da setze ich persönlich lieber auf Spieler, welche (teilweise noch) eine geringere individuellere Klasse vorweisen, aber dafür Woche für Woche mit 100, anstatt mit (maximal) 50/60% auftreten. 

 

Kroos ist mit Courtois und Carvajal einer der wenigen mit Normalform und steckt immer noch jeden Mittelfeldspieler von uns in allen Stats in die Tasche. Seit er verletzt ist, sieht man übrigens wunderschön, was mit dem Spiel passiert, wenn er fehlt. Es verschwindet. Der Ball gehört den anderen. Wie kann man nur so wenig Ahnung haben. Lass mich raten, Navas hat gestern auch wieder schlecht gehalten? Also wirklich lächerlich das Ganze.

bearbeitet von spielverlagerer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb spielverlagerer:

Kroos ist mit Courtois und Carvajal einer der wenigen mit Normalform und steckt immer noch jeden Mittelfeldspieler von uns in allen Stats in die Tasche. Seit er verletzt ist, sieht man übrigens wunderschön, was mit dem Spiel passiert, wenn er fehlt. Es verschwindet. Der Ball gehört den anderen. Wie kann man nur so wenig Ahnung haben. Lass mich raten, Navas hat gestern auch wieder schlecht gehalten? Also wirklich lächerlich das Ganze.

Nicht bös sein aber beim Thema Toni Kroos kann man mit dir auch nicht gerade objektiv diskutieren. Dabei schätze ich deine Beiträge grundsätzlich.

Kroos müsste aktuell eigentlich einer derjenigen Spieler im Kader sein, die das Heft in die Hand nehmen, die jüngeren Spieler führen und mit positivem Beispiel voran gehen. Davon merkt man aber bei ihm wenig, so wie auch schon bei der WM. Er spielt halt seinen Stiefel wie immer runter.

Wenn alles läuft, kann er Gold wert sein aber er ist keiner, der den Unterschied macht oder ein Team führt – etwas, das ich übrigens auch bei Bale, Isco (ok, hat momentan keine Chance, das zu zeigen) vermisse. Bei Modric hab ich zumindest meistens das Gefühl, dass er es versucht.

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Iago Blanco:

Nicht bös sein aber beim Thema Toni Kroos kann man mit dir auch nicht gerade objektiv diskutieren. Dabei schätze ich deine Beiträge grundsätzlich.

Kroos müsste aktuell eigentlich einer derjenigen Spieler im Kader sein, die das Heft in die Hand nehmen, die jüngeren Spieler führen und mit positivem Beispiel voran gehen. Davon merkt man aber bei ihm wenig, so wie auch schon bei der WM. Er spielt halt seinen Stiefel wie immer runter.

Wenn alles läuft, kann er Gold wert sein aber er ist keiner, der den Unterschied macht oder ein Team führt – etwas, das ich übrigens auch bei Bale, Isco (ok, hat momentan keine Chance, das zu zeigen) vermisse. Bei Modric hab ich zumindest meistens das Gefühl, dass er es versucht.

Ja du hast Recht. Er ist nicht der Spieler, der Spiele durch Einzelaktionen entscheidet (bis auf das Schweden-Spiel). Das muss er auch nicht. Er ist dafür da, seinen Stiefel runterzuspielen. Und für nichts anderes. Er gibt dem Team die Statik und ist eine Maschine. Was anderes brauchst du nicht von ihm zu erwarten. Wenn du das tust, dann wünschst du dir einen anderen Spieler. Das ist auch legitim. Aber die Kritik diese Saison an ihm ist nun mal Schwachsinn. Die ersten Spiele hat er mit ungewöhnlichen Fehlern begonnen, aber dann hat er sich gefangen und spielt seitdem die gleiche Saison, wie die letzten 4 Jahre auch.

Modric zum Beispiel spielt tatsächlich ne Grottensaison und bekommt sein Spiel nicht auf den Rasen, aber einem Typen wie ihm wird das meistens verziehen, weil er mehr (offensichtliche) Sprints oder Tackles ansetzt. Niemand kann objektiv diskutieren. Aber selbst bei Kroos versuche ich das, nur teile ich deine und andere Meinungen schlicht einfach nicht, weil ich es anders sehe. Da finde ich das Abtun meiner Meinung zu Kroos, nur weil ich den Spieler mag, dämlich, da ich ebenso seine Schwächen sehe (Rückwärtsbewegung) und im Gegensatz zu vielen, meine Argumente versuche zu belegen, statt einfach draufzuhauen auf den Spieler, ohne zu erklären, was er denn falsch macht. Und zu sagen, Kroos würde in den letzten 18! Monaten nicht mal an der Weltklasse kratzen, kann ich nun mal nicht anders kommentieren. Also komm nicht bei jeder Kroos-Diskussion um die Ecke und zeig mit dem Finger auf mich und sage, du du du du darfst nicht mitdiskutieren bzw deine Meinung zählt nicht, da du ja nicht objektiv sein kannst. Argumentiere einfach selbst.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kroos würde ich nie un nimmer verkaufen wollen. Ich gebe @spielverlagerer absolut Recht: Ohne ihn ist unser spiel quasi inexistent. Natürlich hat er seine Schwächen, die Stärken überwiegen diese jedoch deutlich mMn

Zu Eriksen: Er ist kein Modric, aber ein guter Spieler. Mit Flügeln, die die Defensivarbeit nicht komplett verweigern, sollte das machbar sein.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb spielverlagerer:

Ja du hast Recht. Er ist nicht der Spieler, der Spiele durch Einzelaktionen entscheidet (bis auf das Schweden-Spiel). Das muss er auch nicht. Er ist dafür da, seinen Stiefel runterzuspielen. Und für nichts anderes. Er gibt dem Team die Statik und ist eine Maschine. Was anderes brauchst du nicht von ihm zu erwarten. Wenn du das tust, dann wünschst du dir einen anderen Spieler. Das ist auch legitim. Aber die Kritik diese Saison an ihm ist nun mal Schwachsinn. Die ersten Spiele hat er mit ungewöhnlichen Fehlern begonnen, aber dann hat er sich gefangen und spielt seitdem die gleiche Saison, wie die letzten 4 Jahre auch.

Modric zum Beispiel spielt tatsächlich ne Grottensaison und bekommt sein Spiel nicht auf den Rasen, aber einem Typen wie ihm wird das meistens verziehen, weil er mehr (offensichtliche) Sprints oder Tackles ansetzt. Niemand kann objektiv diskutieren. Aber selbst bei Kroos versuche ich das, nur teile ich deine und andere Meinungen schlicht einfach nicht, weil ich es anders sehe. Da finde ich das Abtun meiner Meinung zu Kroos, nur weil ich den Spieler mag, dämlich, da ich ebenso seine Schwächen sehe (Rückwärtsbewegung) und im Gegensatz zu vielen, meine Argumente versuche zu belegen, statt einfach draufzuhauen auf den Spieler, ohne zu erklären, was er denn falsch macht. Und zu sagen, Kroos würde in den letzten 18! Monaten nicht mal an der Weltklasse kratzen, kann ich nun mal nicht anders kommentieren. Also komm nicht bei jeder Kroos-Diskussion um die Ecke und zeig mit dem Finger auf mich und sage, du du du du darfst nicht mitdiskutieren bzw deine Meinung zählt nicht, da du ja nicht objektiv sein kannst. Argumentiere einfach selbst.

Also von einem Mittelfeldspieler seiner Klasse im besten Fußballeralter bei Real Madrid erwarte ich eine gewisse Führungsrolle. Das hat per se noch nicht einmal etwas mit seinem Spiel an sich zu tun. Hier kritisiere ich "nur" seine fehlende Führungsqualitäten. Jetzt kann man natürlich sagen, er ist nicht der Typ dazu. Ok, mag sein. Aber dann ist er für mich eben auch keiner, der uns momentan großartig weiterhilft.

Mir persönlich gefällt Kroos als tiefliegender Spielmacher immer noch am besten, weil er dort das Spiel diktieren kann und keine weiten Wege nach hinten gehen muss, auch wenn er in meinen Augen in Summe nicht an einen Xabi oder Pirlo herankommt (die hatten mMn noch mehr Spielübersicht, noch mehr Gespür fürs richtige Tempo) – muss er aber auch nicht. Isco ist auch kein Zidane, Casemiro kein Makelele und Llorente kein Redondo.

Ich habe nie behauptet, du darfst nicht mitdiskutieren, oder dass deine Meinung nicht zählt. Ich finde es nur etwas unfair, wenn du anderen Ahnungslosigkeit unterstellst, weil sie deinen Lieblingsspieler kritisieren. Und das gefühlt nicht zum ersten Mal.

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Iago Blanco:

Ich habe nie behauptet, du darfst nicht mitdiskutieren, oder dass deine Meinung nicht zählt. Ich finde es nur etwas unfair, wenn du anderen Ahnungslosigkeit unterstellst, weil sie deinen Lieblingsspieler kritisieren. Und das gefühlt nicht zum ersten Mal.

In den letzten 18 Monaten nicht mal ansatzweise an Weltklasse kratzenden Niveau. Das ist doch keine Kritik. Das ist Bashing. Und ohne ein einziges Argument sehe ich das auch weiterhin als Ahnungslosigkeit an. Man kann Navas auch kritisieren (Spiel mit Ball, etc.), aber so wie portero das bei ihm gemacht hat, ist es Bashing. Daher stehe ich auch zu meiner scharfen Aussage und daran ist rein gar nichts unfair. Und mein Lieblingsspieler ist Messi und spielt beim falschen Verein.

"Und das gefühlt nicht zum ersten Mal." Das ist doch genau das, was ich bei dir meine. Sobald iwas mit Kroos ist, gibst du doch auch  immer deinen Senf dazu und hast schon in der ersten CL-Sieg-Saison Isco an seiner Stelle gefordert. Ist ja auch ok und ist/war deine Meinung. Aber so zu tun, als würde ich nur die Kroos-Polizei spielen, ist mir einfach zu nervig, wenn es von der Anti-Kroos-Polizei kommt. Daher lass uns über den Spieler nicht mehr gemeinsam diskutieren. Zu allem anderen gerne. Aber hör auf, mich in eine Ecke zu stellen, denn sonst disqualifizierst du dich für mich als Gesprächspartner.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb spielverlagerer:

In den letzten 18 Monaten nicht mal ansatzweise an Weltklasse kratzenden Niveau. Das ist doch keine Kritik. Das ist Bashing. Und ohne ein einziges Argument sehe ich das auch weiterhin als Ahnungslosigkeit an. Man kann Navas auch kritisieren (Spiel mit Ball, etc.), aber so wie portero das bei ihm gemacht hat, ist es Bashing. Daher stehe ich auch zu meiner scharfen Aussage und daran ist rein gar nichts unfair. Und mein Lieblingsspieler ist Messi und spielt beim falschen Verein.

"Und das gefühlt nicht zum ersten Mal." Das ist doch genau das, was ich bei dir meine. Sobald iwas mit Kroos ist, gibst du doch auch  immer deinen Senf dazu und hast schon in der ersten CL-Sieg-Saison Isco an seiner Stelle gefordert. Ist ja auch ok und ist/war deine Meinung. Aber so zu tun, als würde ich nur die Kroos-Polizei spielen, ist mir einfach zu nervig, wenn es von der Anti-Kroos-Polizei kommt. Daher lass uns über den Spieler nicht mehr gemeinsam diskutieren. Zu allem anderen gerne. Aber hör auf, mich in eine Ecke zu stellen, denn sonst disqualifizierst du dich für mich als Gesprächspartner.

Allein, dass du mich als „Anti-Kroos-Polizei“ bezeichnest, zeigt mir, dass du dich bei Kritik an Toni schnell angegriffen fühlst, ist ja nicht nur so, wenn ich dich zitiere. Ich geb den Sherrif-Stern aber gern weiter, denn es war nie meine Absicht, rhetorische Strafzettel zu verteilen. Sorry, wenn du das so empfindest. 

Dass ich kein Fan von Kroos auf der offensiven 8 bin, ist kein Geheimnis, die Dinge, die ich kritisiere an ihm ändern sich eben nicht. Deshalb stören sie mich weiterhin. Ich bin aber stets bemüht, auch seine Stärken zu sehen, da wären wir wieder bei seiner Position. Es ist oft auch gleichzeitig eine Kritik an den Trainer, weil ich nicht verstehe, warum man ihn nicht auf seine Paradeposition stellt. Vor allem, seit Casemiro nicht mehr zwingend nötig wäre. Kroos auf der 8 ist für mich wie Ramos auf der 6 oder Benzema an vorderster Front:  Weltklasse falsch eingesetzt. 

Du kannst mir gern die rote Karte zeigen, solang mich keiner sperrt, gebe ich weiterhin dort meine Meinung ab, wo es mir passt. Und wie oft es mir passt.

Werde deinen Wunsch aber respektieren und versuchen, dich nicht mehr zu zitieren. Entschuldige im Voraus, falls mir doch mal was unter den Nägeln brennt, das ich ansprechen will. 

 

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Iago Blanco:

Allein, dass du mich als „Anti-Kroos-Polizei“ bezeichnest, zeigt mir, dass du dich bei Kritik an Toni schnell angegriffen fühlst, ist ja nicht nur so, wenn ich dich zitiere. Ich geb den Sherrif-Stern aber gern weiter, denn es war nie meine Absicht, rhetorische Strafzettel zu verteilen. Sorry, wenn du das so empfindest. 

Dass ich kein Fan von Kroos auf der offensiven 8 bin, ist kein Geheimnis, die Dinge, die ich kritisiere an ihm ändern sich eben nicht. Deshalb stören sie mich weiterhin. Ich bin aber stets bemüht, auch seine Stärken zu sehen, da wären wir wieder bei seiner Position. Es ist oft auch gleichzeitig eine Kritik an den Trainer, weil ich nicht verstehe, warum man ihn nicht auf seine Paradeposition stellt. Vor allem, seit Casemiro nicht mehr zwingend nötig wäre. Kroos auf der 8 ist für mich wie Ramos auf der 6 oder Benzema an vorderster Front:  Weltklasse falsch eingesetzt. 

Du kannst mir gern die rote Karte zeigen, solang mich keiner sperrt, gebe ich weiterhin dort meine Meinung ab, wo es mir passt. Und wie oft es mir passt.

Werde deinen Wunsch aber respektieren und versuchen, dich nicht mehr zu zitieren. Entschuldige im Voraus, falls mir doch mal was unter den Nägeln brennt, das ich ansprechen will. 

 

 

Wie gesagt, ich diskutiere gerne mit dir. Lass uns aber doch bei Kroos einfach nicht mehr diskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja also das ist ja immer noch ein Forum. Fußball und Real Madrid ist halt immer noch ein sehr emotionales Thema, weshalb manche Beiträge halt etwas hitziger formuliert werden. Solange aber die User nicht persönlich angegriffen werden ist eine Diskussion doch etwas nices auch wenn man komplett anderer Meinung ist.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neymar fällt nach seiner erlittenen Mittelfussverletzung für etwa zehn Wochen aus, und ist damit nach Verrati der zweite schwerwiegende Ausfall von Paris. Dies dürfte evtl. ihre Ambitionen dieses Jahr eine größere Rolle in der Champions League zu spielen schmälern. Aus sportlicher Sicht, nach der Verletzung des letzten Frühjahrs, ein eher tragisches Investment, und hoffentlich eine zusätzliche Warnung keine 300-400 Millionen in diese Personalie zu verschwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Florentina:

Neymar fällt nach seiner erlittenen Mittelfussverletzung für etwa zehn Wochen aus, und ist damit nach Verrati der zweite schwerwiegende Ausfall von Paris. Dies dürfte evtl. ihre Ambitionen dieses Jahr eine größere Rolle in der Champions League zu spielen schmälern. Aus sportlicher Sicht, nach der Verletzung des letzten Frühjahrs, ein eher tragisches Investment, und hoffentlich eine zusätzliche Warnung keine 300-400 Millionen in diese Personalie zu verschwenden.

Ich hoffe auch, dass Perez das abschreckt, man wird hoffentlich keinen zweiten Bale wollen.

So unsympathisch Neymar und seine Fallsucht ist: er wird schon brutal oft gefoult, das muss man auch dazusagen. Trotzdem will ich ihn und seine Entourage auf keinen Fall in Madrid sehen.

Ich bin ja der Meinung, Verratti wird sogar mehr fehlen als der Brasilianer. Vorne haben sie auch ohne Neymar genug Qualität, sind vielleicht sogar schwerer auszurechnen. Aber das Mittelfeld ist qualitativ dünn besetzt, ohne Verratti und Rabiot (was passiert eigentlich mit dem?).

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Iago Blanco:

Ich hoffe auch, dass Perez das abschreckt, man wird hoffentlich keinen zweiten Bale wollen.

So unsympathisch Neymar und seine Fallsucht ist: er wird schon brutal oft gefoult, das muss man auch dazusagen. Trotzdem will ich ihn und seine Entourage auf keinen Fall in Madrid sehen.

Ich bin ja der Meinung, Verratti wird sogar mehr fehlen als der Brasilianer. Vorne haben sie auch ohne Neymar genug Qualität, sind vielleicht sogar schwerer auszurechnen. Aber das Mittelfeld ist qualitativ dünn besetzt, ohne Verratti und Rabiot (was passiert eigentlich mit dem?).

Rabiot darf sich, glaube ich in der Reserve von Paris bei Laune halten, sie haben aber Paredes aus St. Petersburg für das Mittelfeld verpflichtet. Zu seinen Fähigkeiten kann ich aber nichts sagen. Man hat aber schon letzte Saison gegen uns gesehen, wie groß der Unterschied zwischen Paris mit und ohne Neymar ist. Ich stimme auch Tuchel zu der im Sommer gesagt hat, das es bei Paris vor allem an der Mentalität und am Selbstverständnis für das Gewinnen fehlt und er dies als seine wichtigste Aufgabe begreift. Die Wirkung von Tuchel diesbezüglich sah man ja bereits im Rückspiel gegen Liverpool. Es würde mich auf jeden Fall freuen wenn dieser Klub sich den Champions League Pokal weiterhin nur in unserem Museum anschauen dürfte.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden