DeFraitasChavaz

Zugang: Kylian Mbappé

166 Beiträge in diesem Thema

vor 2 Stunden schrieb Jesé:

Mbappé soll die Minuten von Morata erhalten, eventuell ein wenig mehr, dass reicht. Egal ob er 180 mio oder 20 mio kostet.

Ich finde das auch ausreichend für ein erstes Jahr bei uns. In 2-3 Jahren, wenn er dann so gut ist wie Neymar, ist er unangefochtener Stammspieler. Aber ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, ob man ihn damit bekommt. Er ist 18 und heiß wie Frittenfett - der Junge will spielen. 

Wenn Barcelona Neymar verliert, sehe ich sie sogar in der Pole. Er, Dembélé oder Dybala, einer dieser drei wird wohl zu den Katalanen wechseln. Dybala wäre noch das kleinste Übel in meinen Augen, die anderen beiden sind Perlen - da würde ich nicht frohlocken, wenn einer zum Erzrivalen geht. Dann sollen sie lieber Griezmann holen ... 

bearbeitet von Makedonija
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Makedonija:

Ich finde das auch ausreichend für ein erstes Jahr bei uns. In 2-3 Jahren, wenn er dann so gut ist wie Neymar, ist er unangefochtener Stammspieler. Aber ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, ob man ihn damit bekommt. Er ist 18 und heiß wie Frittenfett - der Junge will spielen. 

Wenn Barcelona Neymar verliert, sehe ich sie sogar in der Pole. Er, Dembélé oder Dybala, einer dieser drei wird wohl zu den Katalanen wechseln. Dybala wäre noch das kleinste Übel in meinen Augen, die anderen beiden sind Perlen - da würde ich nicht frohlocken, wenn einer zum Erzrivalen geht. Dann sollen sie lieber Griezmann holen ... 

Griezmann hat eine AK von 200 mio und geht nicht. Bin gespannt, ich würde Barcelona bluten lassen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Jesé:

Griezmann hat eine AK von 200 mio und geht nicht. Bin gespannt, ich würde Barcelona bluten lassen.

Liegt doch im Budget ^^ 

Ganz ehrlich: Worauf ich gar keine Lust habe, das ist ein Bieterwettbewerb mit Barcelona um Mbappé. Wenn wir ihn wirklich holen wollten (was laut Medien der Fall ist/war), dann hätte man es vor dem Neymar-Abgang eintüten müssen. So haben wir einen Konkurrenten mehr, der Mbappé mehr bieten kann als wir: Mindestens gleiches Gehalt und Stammplatz, allerdings nicht auf seiner Stammposition im Sturm. Zudem dürfte Monaco jetzt 200 Mio. € ausrufen, eine Summe, die selbst für Perez zu viel sein sollte. Hinzu kommt, dass dieser Neymar-Transfer Hebel in Bewegung setzen könnte, die aktuell nicht absehbar sind, d.h. der Verein der ihnen einen Spieler verkauft nimmt auch Unmengen ein, die wiederum reinvestiert werden könnten. Es könnten plötzlich Player auf dem Markt aktiv werden, die wir aktuell nicht im Blick haben. Also der Transfersommer käme sicherlich in Fahrt ... 

bearbeitet von Makedonija
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Aydin_KB9:

http://www.marca.com/en/football/real-madrid/2017/08/03/59833c8ae5fdeab3418b456c.html

Ich hoffe das das stimmt wenn Mbabbe kommt muss Bale gehen. 

Wäre natürlich ein Hammer. Aber in diesem Sommer scheint ja einiges möglich, was anfangs nur ausgesehen hat wie ein Gerücht. 

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pérez baut wieder an seinem 4-2-2-2

.............Modric........Kroos............

Bale..................................Mbappe

...........Benzema...Ronaldo............

und zizou macht das einzig richtige "Floren wer soll so was gewinnen?" xD 

als würde man immer diesen vierten mann suchen...

ich muss sagen wenn das alles stimmt ist zidane ein held. Man Managment schein seine grösste stärke zu sein 

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb mOnsta:

Marca posaunt ja schon ja schonwieder mit ziemlich großen Details. Angeblich 160 Mio fest + 20 Bonus. 6 Jahres Vertrag. Bisher waren sie ja sehr gut informiert. Wenn jetzt wirklich Mbappe kommt und Bale geht...holy moly, dann war es wohl die beste Transferperiode die man sich fast hätte vorstellen können.

Vielleicht braucht die Fußball-WM in Quatar noch einen zweiten Markenbotschafter :D

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Bale geht und Mbappe kommt, Weine ich vor Freude!

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also man sollte bei allem was man so denkt im Fußball, trotzdem den Respekt vor Gareth Bale nicht verlieren (ich impliziere das nicht, ich will nur dass man Acht gibt :)).

Wenn er geht, werde ich ihm geistig für seinen Einsatz bei uns danken. Er hat sich immer korrekt verhalten. Sein Körper spielt halt nicht mit. Er konnte auch nix dafür, dass man ihn für 100 Mio. gekauft hat und Di Maria abgesägt hat usw... Das ist alles nicht seine Schuld.

Mittlerweile ist klar, dass man denke ich mit einem Verkauf gut leben können wird. In meinen Augen gibt es nur 6 Spieler von dem der Verein aktuell abhängig ist: Ramos, Marcelo, Casemiro, Kroos, Modric, Ronaldo. Wobei man hier Casemiro nur aufzählen muss, weil er in dem aktuellen Konstrukt unter dem aktuellen Trainer so wichtig ist.

Wenn Bale also geht und Mbappe kommt, ist es halt so. Wobei auch Mbappe dann ordentlich liefern muss. Für mich hat der nicht einen Deut mehr Kredit als Bale, der damals kam. Ob er Waliser ist und er Franzose, das ist mir sowas von egal. Mbappe hat nix bei uns geleistet und war ein halbes Jahr "berühmt". 

Für mich fangt der bei uns bei 0 an, wenn er kommt. Er muss sich alles erst Mal verdienen :) 

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Patrick Ramos:

Also man sollte bei allem was man so denkt im Fußball, trotzdem den Respekt vor Gareth Bale nicht verlieren (ich impliziere das nicht, ich will nur dass man Acht gibt :)).

Wenn er geht, werde ich ihm geistig für seinen Einsatz bei uns danken. Er hat sich immer korrekt verhalten. Sein Körper spielt halt nicht mit. Er konnte auch nix dafür, dass man ihn für 100 Mio. gekauft hat und Di Maria abgesägt hat usw... Das ist alles nicht seine Schuld.

Bale ist nach wie vor ein guter Mann. Jedoch wäre es einfach eine Win-Win Situation für alle beteiligten. Nehmen wir an er geht wirklich zu ManU. Er wäre dort der unangefochtene Star und Zielspieler. Des Weiteren ist er wieder in Heimatnähe und passt auch deutlich besser in die Liga. Wir würden einen Spielerabgeben, dessen Standing uns bisher einfach zu sehr eingeschränkt hat. Der Output von ihm war nie dementsprechend hoch, wie der Verein ihn gerne gehabt hätte. Andere Spieler mussten darunter leiden. Das Problem wäre man komplett los. Man kann auf Spieler setzen die deutlich besser passen (Isco, Asensio...).

Zusätzlich könnte man sich auf ein System festlegen was allen zu gute kommt und nichtmehr zwanghaft auf das 433 gehen.

vor 19 Minuten schrieb Patrick Ramos:

Wobei auch Mbappe dann ordentlich liefern muss. Für mich hat der nicht einen Deut mehr Kredit als Bale, der damals kam. Ob er Waliser ist und er Franzose, das ist mir sowas von egal. Mbappe hat nix bei uns geleistet und war ein halbes Jahr "berühmt". 

Für mich fangt der bei uns bei 0 an, wenn er kommt. Er muss sich alles erst Mal verdienen :) 

Mbappé wäre halt einer für die Zukunft. Er hat im Doppelsturm genügend Möglichkeiten sowohl Ronaldo als auch Benzema regelmäßig zu ersetzen und ihnen Pausen zu geben. Auf 2-3 Jahre gesehen kann er einen der beiden ersetzen, solange seine Entwicklung stimmt. Genau bei diesem Punkt habe ich noch meine Zweifel, wer er eben noch nicht so lange auf großer Bühne unterwegs ist. Aber gleiches hat man auch von Neymar gesagt. Ungeachtet von der Summe die er kosten würde, wäre sein Status deutlich niedriger als jener von Bale im Kader. Das nimmt mMn eben auch deutlich Druck raus.

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb mOnsta:

Er hat im Doppelsturm genügend Möglichkeiten sowohl Ronaldo als auch Benzema regelmäßig zu ersetzen und ihnen Pausen zu geben.

Es kommt halt darauf an ob Zidane dann wirklich auf das 4-3-1-2 wechselt. Dann wir Benzema vielleicht auch wieder aufblühen. Dann an Ronaldo und Benzema vorbeizukommen kann auch schwer sein. Aktuell ist Benzema ja sofort verdrängbar, sollte sich am Spiel nix ändern. Aber ich denke wenn Bale geht und Mbappe kommt musst du umstellen weil wir einfach keinen RA mehr dann brauchen / haben.

vor 6 Minuten schrieb mOnsta:

Genau bei diesem Punkt habe ich noch meine Zweifel, wer er eben noch nicht so lange auf großer Bühne unterwegs ist. Aber gleiches hat man auch von Neymar gesagt.

Genaugenommen ist er 1 Jahr Neymar voraus, weil er sogar CL gespielt hat und sich dort bewiesen hat xD Neymar war halt 21 Jahre alt beim Wechsel. Mit 18/19 ist schon wirklich hart. Bin sehr gespannt. Aber, ich denke er wird gehen dieses Jahr. Es gibt zu viele Abnehmer jetzt.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich bin ich sehr skeptisch bei solchen Transfers, aber Mbappe könnte aktuell (das einzige) fehlende Puzzelteil sein. MMn könnte er uns sowohl direkt voranbringen, als auch den Kader zukunftstechnisch abrunden.

daher sollte man wirklich überlegen, einfach das Geld zu investieren. Immerhin stehen dem auch ordentliche transfereinnahmen gegenüber. 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tottenham ist der einizige Verein der noch keinen Top Spiel verpflichtet hat. Wie wäre es mit Bale für 70-80 mio€? würde doch passen, die waren ja auch kurz davor Morata zu verpflichten. Geld und Bereitschaft ist da. Neben Man.U kann ich mir nur Tottenham vorstellen für einen abnehmer für Bale. Ich denke aber Bale denkt nicht mal daran uns zu verlassen, so gut wie hier hat er es nirgends. Mann muss ihn schon fast raus mobben das der auf die Idee kommt zu wechseln.

Aber mbappe für 160€ bitte nicht. Wir müssen dieses verrückte Spiel nicht mit machen. 160 mio€ für einen Kiddie der bisher eine gute erste Saison gespielt hat,teurer als die 220 mio€ für den besten Kicker der Welt neben Messi. Ich hoffe Perez macht nicht diesen Fehler.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin wirklich kein großer Fan von Bale, aber unter der Prämisse, dass er gehen muss, falls Mbappé kommt (Verkauf für unter 100 Mio. € an Manchester United und Kauf von Mbappé für über 160 Mio. €) würde ich diesem Deal nicht zustimmen: 

1. Bale ist mMn sehr verletzungsanfällig, nicht richtig integriert und passt von seiner Spielweise nicht nach Spanien. Aber er hat sich immer loyal verhalten, hat nie versucht den Verein zu erpressen und auch nie ein schlechtes Wort verloren. Er war 4 Jahre hier und hat im Gegensatz zu Mbappé seine Verdienste und Momente, d.h. er hat an Titelgewinnen mitgewirkt, der Franzose (noch) nicht. 

2. Aus dem Trio BBC ist er der jüngste und mMn nicht der Schlechteste, falls er annähernd verletzungsfrei bleibt. Selbst mit Verletzung wäre es für die Rotation nicht so schlecht. Er müsste aber akzeptieren, dass er auch mal ausgewechselt werden kann oder auf der Bank Platz nimmt. Ich denke, dass er das eher kann ein Ronaldo. Mir persönlich ist Benzema ein viel größeres Dorn im Auge, weil ich mit seinem Einsatz und seiner Einstellung (wie auch mit seinem Lebensstil) wenig anfangen kann. Den Mythos, dass nur er mit Ronaldo funktionieren kann, glaube ich nicht. Wenn ich BBC auflösen müsste, so wäre Benzema meine erste Wahl. 

3. Anknüpfend an 3: Mbappé könnte die Minuten von Morata plus jene von Mariano plus einige von Benzema bekommen. Das ist in Summe nicht viel weniger, als er in dieser Saison bei den Monegassen hatte. Entweder er kann das eine Jahr überstehen und zeigt in den Einsätzen seine Klasse und verdrängt Benzema (nicht Bale, den ich eher mit anderen Spielern konkurrieren sehe) auf die Bank, oder er kommt eben nicht, wenn er dieses Duell scheut und stattdessen eine Stammplatzgarantie will. Ich halte ihn für talentiert und fähig genug, um sich hier zu etablieren, wie auch Asensio, aber geschenkt bekommt man nichts, man muss es sich bei 0 beginnend erarbeiten. Das sollte auch für ihn gelten, Ablöse hin oder her. Am schwierigsten ist Ronaldo zu verdrängen (Torquote dürfte unerreichbar sein), aber Bale und speziell Benzema sind nicht unüberwindbar. 

4. Wir haben im Zweifelsfall noch die Möglichkeit, Majoral zu verleihen (was ich ganz sicher tun würde) und / oder Lucas zu verkaufen (was ich mir überlegen würde, aber nicht ohne weiteres tun würde, es sei denn er fordert X Minuten Spielzeit). Mit den Verkäufen von James und Morata ist mMn genügend Platz geschaffen worden, um Asensio, Mbappé und Isco zufrieden zu stellen, falls man rotiert. Faktisch wurde nur Majoral als Ersatz für die beiden zurückgeholt, also kein großer Name. Ich verstehe nicht, warum Mbappé's Zugang zwingend an einen Abgang von primär Bale geknüpft sein muss, v.a. weil man angeblich alle 6 Titel holen will. Auch BBC wird nicht jünger und die Jungen müssen sich erst beweisen, denn man kann vieles über BBC und Co. sagen, aber sie waren zugegebenermaßen nicht unerfolgreich in den letzten Jahren. Ich finde, man braucht eine gewisse Kaderbreite, auch in der Offensive und nicht nur in der Abwehr oder im Mittelfeld. Für mich klingt das nach einer Organspende: Ich hole mir eine neue Lunge und gebe im Gegenzug eine gesunde Niere ab ...

5. Wir haben keinen Zwang unbedingt einen Mbappé holen zu müssen. Falls man den Morata-Abgang besser puffern möchte, so könnte man auch über eine kleinere Lösung nachdenken mit (etwas) geringeren Ambitionen. Ich würde per se nicht das komplette Team hinterfragen und krampfhaft versuchen, den Franzosen zu integrieren. Ein Spieler wie Dembélé könnte sich als ähnlich wertvoll erweisen und wäre möglicherweise mit der Spielzeit, die Mbappé bekäme zufrieden. Falls nicht, so kann man den Markt nochmals sondieren. 

Alles in allem würde ich aus diesen Gründen einem Verkauf Bale's widersprechen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man mit u.U. Manchester United einen direkten CL-Konkurrenten stärken würde. Die Ablöse Bale's im Verkaufsfall (Zwangsverkauf seitens des Vereins) dürfte lächerlich gering sein, wenn man sich Neymar's oder potenziell Mbappé's Ablösen anschaut. Da stimmt für mich einfach die Relation nicht. 

 

Edit: Und ja, ich fände es nicht gut, wenn Mbappé mit Barcelona verhandeln würde. Entweder er will unbedingt zu uns und sagt es den Verantwortlichen aus Katalonien, oder er sucht das beste Angebot. Letzteres spräche wieder pro Bale. 

bearbeitet von Makedonija
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden