Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
alpakaxaxa

Abgang: Sergio Ramos

32 Beiträge in diesem Thema

Ich möchte eigentlich gar nicht viel zum Thema sagen, ein Abgang wäre für mich schlimm...

Mögliche Startaufstellung nächste Saison: Navas, Danilo, Varane, Otamendi (btw, völlig unpassender Spielertyp), Marcelo, Kroos, Modric, Bale, Benzema, James, Ronaldo.

KEIN einziger Spanier. Mit ziemlicher Sicherheit wird De Gea zumindest im Tor stehen, aber die ganze Situation geht mir schon wieder richtig auf den Keks.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte eigentlich gar nicht viel zum Thema sagen, ein Abgang wäre für mich schlimm...

Mögliche Startaufstellung nächste Saison: Navas, Danilo, Varane, Otamendi (btw, völlig unpassender Spielertyp), Marcelo, Kroos, Modric, Bale, Benzema, James, Ronaldo.

KEIN einziger Spanier. Mit ziemlicher Sicherheit wird De Gea zumindest im Tor stehen, aber die ganze Situation geht mir schon wieder richtig auf den Keks.

​Soweit sind wir ja noch nicht. Der Sommer ist noch lang. Seit Mourinhos Abgang gab es jede Saison einen Transfer, der mich völlig auf die Palme brachte. Ich bin gespannt, welcher es diese Saison ist. Ich hoffe (und erwarte) noch immer nicht, dass dies der Verkauf von Sergio Ramos sein wird. Bin gespannt.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Soweit sind wir ja noch nicht. Der Sommer ist noch lang. Seit Mourinhos Abgang gab es jede Saison einen Transfer, der mich völlig auf die Palme brachte. Ich bin gespannt, welcher es diese Saison ist. Ich hoffe (und erwarte) noch immer nicht, dass dies der Verkauf von Sergio Ramos sein wird. Bin gespannt.

Naja ein Altintop liegt mir pers. noch schwerer im Magen :) 

Ramos Abgang wäre ein bitterer Schlag, sportlich sowie für den madridismo aber es wäre ein verständlicher Abgang irgendwie. Es wäre einfach nur eine menschliche Reaktion auf das was so alles schief läuft bei uns. Das einzigst positive an der Sache wäre wohl das Perez danach sehr viel Gegenwind bekommen würde aber das kann es nicht wert sein. So ironisch es sein mag, die letzten Jahre gingen zwar sportlich wieder etwas bergauf aber irgendwie fühlt es sich an als würden wir so tief fallen wie lange nicht mehr oder vlt. jemals

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ein Altintop liegt mir pers. noch schwerer im Magen :) 

​Altintop war schon ziemlich hart, aber der Schaden hat sich prinzipiell sowohl finanziell, als auch sportlich in Grenzen gehalten. Der Gute darf sich halt jetzt spanischer Meister nennen, was solls xD Wobei er und Essien als RV-Backup natürlich schon ein Schlag ins Gesicht des jungen Carvajals waren, aber naja, davon kriegt er auch ohne Mourinho leider noch mehr als genug... *hust* Danilo *hust*

Was Ramos angeht, muss ich sagen, dass ich sein Anliegen zwar total verstehen kann, aber es fällt mir unglaublich schwer zu glauben, dass er uns tatsächlich verlassen will. Iker weg oder auf der Bank, Ramos weg, Carvajal auf der Bank... Ja, kein Problem, wir entfernen einfach drei Madridistas aus der Startelf und ersetzen sie durch irgendwelche Südamerikaner und einen Rojiblanco...

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keiner will uns verlassen.

Man will sich halt auch nicht verarschen lassen. Da ist halt ein feiner unterschied. Wenn man verhandelt und dann halt als Kapitän (wenn man Iker mal streicht geistig) der nächsten Jahre nicht von oben so geschätzt wird, wie man es auf der Welt aktuell wird, dann darf man das hinterfragen.

Dass dann schnell mal an die Medien geleaked wird, dass Ramos so ein Unmensch ist, der Geldgeil den Verein auspumpen will, dann ja... was soll man machen.

Jede Partei spielt mit ihren Keulen. Ramos zeigt, dass er auch andere Angebote bekommt und andere Vereine ihn mehr schätzen. Wieso also nicht der Verein dem er 10 Jahre und Titel geschenkt hat? Der Verein wiederum zieht die Keule, du bist so undankbar Ramos du willst nur das Geld.

Am Ende will der Verein ihm nicht viel bezahlen und der Spieler hat nen ordentlich Vertrag für seine letzten 4 Jahre.
Wer kann die beiden Seiten nicht verstehen?

Ich glaube nicht dass man sich da auf eine seite schlagen muss.

Die einzige Frage die man für sich beantworten muss ist "Wie viel ist mir Sergio Ramos im Kader wert?"

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ramos würde niemals dem Madridismo den Rücken kehren wollen, aber wenn die Vereinsführung rational ökonomisch denkt (zurecht), musst du eben mitziehen, weil du mit Liebe und Romantik keinen Blumentopf gewinnst. Ich interpretiere die Geschichte so, dass ihm 2013 eine "kleine", jedoch absolut verdiente Gehaltserhöhung verwehrt wurde, was er zu dem Zeitpunkt aber mit Herz und Seele für den Verein akzeptierte; während im gleichen Atemzug einer von der Insel verpflichtet wurde, der den Rahmen der Gehaltsliste völlig sprengte. Da hätte ich auch kein Bock mehr alles zu schlucken, erst recht nicht wenn du im besten Alter bist und dir so langsam Gedanken machen musst um die Zeit nach Fußball. 

Seitdem sind schon wieder zwei Jahre vergangen und Sergios gerechte Entlohnung scheint immer noch auszustehen. Was eine gerechte Entlohnung definiert? Weiß ich nicht. Aber Ramos und sein Team scheinen zu glauben, dass sie nicht das verdienen, was sie sollten in Relation zu den anderen Angestellten. Zumindest legt das die völlig übertriebene Forderung von frustrierten 10 Mio netto (falls sie denn stimmt) nahe.

Ich bin sehr gespannt, wie weit das ganze noch geht und mich würde vor allem brennend interessieren, ob der emotionale Point of No Return schon überschritten wurde. Die 10 Mio Forderung (falls sie denn stimmt) interpretier ich persönlich z.B. nicht als ein taktisches Mittel beim Verhandeln sondern als Ohrfeige an die Vereinsführung bzw. sogar nur Perez selbst. "Entweder die 10 Mio oder ich bin weg", so nach dem Motto "Vor zwei Jahren habe ich nach deine Pfeife getanzt und alles geschluckt, jetzt kniest du nieder und gibst mir endlich den verdienten Respekt oder ich bin weg". Vielleicht mache ich aber auch einfach mehr aus der Sache als Marca & Co lol.

 

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ramos würde niemals dem Madridismo den Rücken kehren wollen, aber wenn die Vereinsführung rational ökonomisch denkt (zurecht), musst du eben mitziehen, weil du mit Liebe und Romantik keinen Blumentopf gewinnst. Ich interpretiere die Geschichte so, dass ihm 2013 eine "kleine", jedoch absolut verdiente Gehaltserhöhung verwehrt wurde, was er zu dem Zeitpunkt aber mit Herz und Seele für den Verein akzeptierte; während im gleichen Atemzug einer von der Insel verpflichtet wurde, der den Rahmen der Gehaltsliste völlig sprengte. Da hätte ich auch kein Bock mehr alles zu schlucken, erst recht nicht wenn du im besten Alter bist und dir so langsam Gedanken machen musst um die Zeit nach Fußball. 

Seitdem sind schon wieder zwei Jahre vergangen und Sergios gerechte Entlohnung scheint immer noch auszustehen. Was eine gerechte Entlohnung definiert? Weiß ich nicht. Aber Ramos und sein Team scheinen zu glauben, dass sie nicht das verdienen, was sie sollten in Relation zu den anderen Angestellten. Zumindest legt das die völlig übertriebene Forderung von frustrierten 10 Mio netto (falls sie denn stimmt) nahe.

Ich bin sehr gespannt, wie weit das ganze noch geht und mich würde vor allem brennend interessieren, ob der emotionale Point of No Return schon überschritten wurde. Die 10 Mio Forderung (falls sie denn stimmt) interpretier ich persönlich z.B. nicht als ein taktisches Mittel beim Verhandeln sondern als Ohrfeige an die Vereinsführung bzw. sogar nur Perez selbst. "Entweder die 10 Mio oder ich bin weg", so nach dem Motto "Vor zwei Jahren habe ich nach deine Pfeife getanzt und alles geschluckt, jetzt kniest du nieder und gibst mir endlich den verdienten Respekt oder ich bin weg". Vielleicht mache ich aber auch einfach mehr aus der Sache als Marca & Co lol.

 

 

​Ne glaub ich nicht, dass du das tust. Genaugenommen ist die Chronologie dieser Sache eben auch entscheidend, für meine pers. wahrnehmung der Sache. WIr sind da in der Redaktion auch gespalten. Weil da halt auch viele Gefühle drin sind.

Aber...

Wenn ich halt sehe dass Bale 2013 11 Mio. Netto bekommt (so es stimmt, wovon ich ausgehe).
Man 2013 nach Bales Verpflichtung Ronaldo statt 12 Mio. Brutto einfach mal fast 36 Mio. gibt.
Und dann halt 2014 mit Benzema auf 8 MIo. Netto verlängert wird. 

Man jagt Özil (freund von Ramos) wegen dem scheiß 2013 weg.
Man jagt Di Maria wegen dem scheiß 2014 weg.

Holt dann James der 7 Mio. Netto verdienen soll (was ich mir vorstellen kann) und im Prinzip dem ganzen Di Maria Argument von 2014 eigentlich ne watschen erteilt. 

2011 war die welt ja noch in ordnung.

1. Ronaldo 12 Mio Brutto (9 Netto - Ley Beckham)
2. Kaka 12 mio. Brutto (9 Netto - Ley Beckham)
3. Iker 12 mio Brutto (6 netto kein ley beckham)
4. Ramos 11 mio brutto (5,5 netto kein ley beckham)

Aus Vereinssicht die vier Keyplayer. Der Rest dahinter. Dann halt 2013 nach Mourinho der große CLASH. Alles aus den Bahnen. Es kommt ein Galactico, nach 4 Jahren der Ruhe und Hierarchiebildung. Es gehen Leistungsträger Higuain und Özil. Es wird kompliziert. Die Iker Geschichte dazu, das Ultimatum der Kapitäne. Wie gesagt. Benzema und Bale holen weit aus. James kommt neu dazu. Kroos verdient direkt auch das selbe wie die Kapitäne. 

Man wird Iker absägen, weil es Budget öffnet.

Man will mit Ramos halt jetzt keinen Galactico Verteidiger kreieren. In anderen Vereinen gibt es diese Galactico Verteidiger. Aber ja. Ramos muss dann halt entscheiden.

Ich finds schade, dass man einem Spieler der 10 Jahre dieses Trikot verteidigt hat jetzt auf einmal sowas vorwirft. Immerhin hat er auch schon 2011 dick verlängert. Er wollte 2013 als die ganze scheiße eben losging mit der Ungleichheit. Und jetzt wo man ihm gesagt hat warte auf 2015 macht man es so kompliziert. Noch dazu die Aussagen von Perez (die ich glaube) dass Ramos für dies Aktion auch entlohnt werden soll.

Ich frage mich halt. 7,5 Mio. Euro? Ja ist viel Geld sind 15 Mio. Brutto. Aber... Ist das wirklich alles, angesichts unserer Struktur? Ist Ramos als Fußballer und Mensch für Real Madrid wirklich nicht mehr wert als Karim Benzema oder Gareth Bale? Ronaldo mal außen vor, der schwebt eh irgendwo...

Als Vereinsmitglied kann man sich da nur fragen. Worum geht es gaaanz oben denn? Als Fußballverein und Madridista muss Ramos doch bitte ein Top 3 verdiener sein, egal wie viele Dressen er verkauft.

Aber ja. Wir kennen ja die Antwort. Es ist ein Business. In dem Business hat Ramos nicht die Strahlkraft von Bale oder Benzema und daher verdient er bei uns nicht so viel. Auch wenn er 3 mal so Wichtig für Real Madrid ist. Da ist halt die Krux begraben.
 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mich mit dem ganzen Thema mal auseinandergesetzt. Es ist wirklich zwei gespalten. Ich merke es auch privat. Der eine steht hier, der andere da.

Hab dazu diesen Artikel geschrieben, um mal generell aufzuklären: Ramos-Machtkampf

Wie seht ihr das? Einige Meinungen konnte man ja schon rauslesen. Ist für mich ein extrem entscheidendes Thema für die Zukunft des Madridismo.

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ganz schlimmes Thema momentan... :(

Dennoch schöner Artikel dazu! 

Ich bin da auch sehr gespalten, aber ich lasse mich da in erster Linie als Fan von meiner emotionalen Seite leiten ... und da gibts gar keine Frage: Ramos muss da bleiben. Aus sportlicher und "wahrer-Fan"-Sicht gibt es da ja sowieso einige bedenkliche Entwicklungen seit, mit und durch Perez (kennen wir ja alle..) - aber ein (evtl. dreckiger) Abgang von Ramos wäre für mich die Kirsche auf der Bullshit-Torte ..

Ramos ist meiner Meinung nach sportlich (inkl. Mannschaftsgefüge und co) mit das Wichtigste im Verein und die Hauptfigur des Madridismo momentan

Ich bring es nicht übers Herz mir ein Real Madrid ohne Ramos vorzustellen und weigere mich auch daran ernsthaft zu glauben, bis iwas offizielles kommt - solange weilt nur die Furcht über mir, da die Medienberichte halt doch immer mehr werden und das meistens kein gutes Zeichen ist

 

 

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache muss ich allerdings hinterfragen, denn es wurde im Artikel (Danke Dom) und auch schon im Forum angesprochen: Wie sieht es denn wirklich um Sergios Einnahmen abseits von Real Madrid aus? Klar, er ist kein Ronaldo und kein Bale, aber mir wird das hier dennoch zu klein geredet, weil "Mückenschiss" ist es ja bestimmt auch nicht^^

Gerade nach dem CL Finale ist er zum Helden aufgestiegen und da gab es, wenn ich mich jetzt nicht total irre einen Artikel in der MARCA oder AS dazu, dass er aktuell sehr begehrt sei in der Welt der Werbung. Ich such den Artikel später mal raus, da wurden Marken genannt wie Gatorade, Microsoft, Hugo Boss. Nike und Pepsi meines Wissens auch schon länger. Man kann durchaus sagen, dass er nochmal einen zweiten Frühling erlebt hat. Und auch die aktuelle Präsenz in den Medien könnte ihm diesbezüglich nochmal gut tun (Ein Wechsel nach England übrigens sowieso *Salz über Schulter schmeiss*).

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache muss ich allerdings hinterfragen, denn es wurde im Artikel (Danke Dom) und auch schon im Forum angesprochen: Wie sieht es denn wirklich um Sergios Einnahmen abseits von Real Madrid aus? Klar, er ist kein Ronaldo und kein Bale, aber mir wird das hier dennoch zu klein geredet, weil "Mückenschiss" ist es ja bestimmt auch nicht^^

Gerade nach dem CL Finale ist er zum Helden aufgestiegen und da gab es, wenn ich mich jetzt nicht total irre einen Artikel in der MARCA oder AS dazu, dass er aktuell sehr begehrt sei in der Welt der Werbung. Ich such den Artikel später mal raus, da wurden Marken genannt wie Gatorade, Microsoft, Hugo Boss. Nike und Pepsi meines Wissens auch schon länger. Man kann durchaus sagen, dass er nochmal einen zweiten Frühling erlebt hat. Und auch die aktuelle Präsenz in den Medien könnte ihm diesbezüglich nochmal gut tun (Ein Wechsel nach England übrigens sowieso *Salz über Schulter schmeiss*).

​Gute Frage. Das Problem ist halt, dass es hier mal wieder für die Führung um die große Frage geht in WEN investiere ich da soviel Kohle. Sergio ist ja keine 25 mehr. Ich kenne die Hintergründe nicht wie viel Geld davon nun tatsächlich in die Kassen von Madrid gespült werden und in welchem Posten sie dann wirklich vermerkt sind. Habe mich vor ein paar Monaten mal auf diese Suche im Jahresbericht gemacht und wurde nicht fündig. Wer mir hier Recherche-Arbeit abnehmen will, bitte gerne ;) 

Auf den Artikel warte ich dann ebenfalls gespannt, wobeis halt dann immer gefährlich ist Milchmädchen Susi zu fragen wenn man die Nebeneinnahmen von Ramos sieht, ohne die Vertragsverhältnisse zwischen Real Madrid und Ramos zu kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache muss ich allerdings hinterfragen, denn es wurde im Artikel (Danke Dom) und auch schon im Forum angesprochen: Wie sieht es denn wirklich um Sergios Einnahmen abseits von Real Madrid aus? Klar, er ist kein Ronaldo und kein Bale, aber mir wird das hier dennoch zu klein geredet, weil "Mückenschiss" ist es ja bestimmt auch nicht^^

Gerade nach dem CL Finale ist er zum Helden aufgestiegen und da gab es, wenn ich mich jetzt nicht total irre einen Artikel in der MARCA oder AS dazu, dass er aktuell sehr begehrt sei in der Welt der Werbung. Ich such den Artikel später mal raus, da wurden Marken genannt wie Gatorade, Microsoft, Hugo Boss. Nike und Pepsi meines Wissens auch schon länger. Man kann durchaus sagen, dass er nochmal einen zweiten Frühling erlebt hat. Und auch die aktuelle Präsenz in den Medien könnte ihm diesbezüglich nochmal gut tun (Ein Wechsel nach England übrigens sowieso *Salz über Schulter schmeiss*).

​Interessanter Punkt. Ich seh das momentan eben so: Real Madrid hat diverse Einnahmen und diverse Ausgaben. Diese erlauben die momentan bestehende Gehaltsstruktur in Madrid. Bei einigen Spielern bekommt man wenig an Geld wieder rein, also verdienen sie auch verhältnismäßig weniger. Der Verein sagt ja nicht glasklar nein zu einer Verlängerung. Es geht nur um den Betrag. Ich bin mir sicher, dass das Präsidium die Ramos-Verlängerung schon längst im Auge hat (das Thema gibts ja schon seit Jahren eig) und einen Betrag kalkuliert hat, der die rentable Schmerzgrenze darstellt.

Wenn Ramos mit dieser Grenze zufrieden wäre, dann hätte er längst verlängert. Seine Forderung liegt aber darüber (um wie viel auch immer). Für mich sagt der Verein dann zu Sergio: "Schau, wir können dir diesen Betrag anbieten. Soviel bringst du uns jährlich ein und soviel sind wir bereit, drauf zu zahlen." Wenn Sergio dann sagt, ihm sind die finanziellen Standpunkte klar, aber es geht ihm um den sportlichen Stellenwert im Team und die letzten zwei Jahre, dann ist das so.

Es ist aber auch möglich, dass Real Madrid ihm einen Betrag anbietet, Sergio aber sagt: "Hey, wie kommt ihr auf den Betrag. Ich kenne meine Werbeverträge, ich weiß, dass ihr mehr Geld für mich zur Verfügung haben müsst. Wo fließt das Ganze denn hin, wenn es für mich nicht da ist?" - Für mich aber unwahrscheinlicher. Das wäre dann halt der Gipfel der Ungerechtigkeit im Galactico-Universum.

Trotzdem, alles reine Spekulation. Den Berichten zufolge tippe ich eher auf erstere Variante, selbst Real Madrid traue ich nicht alles zu. Was ich aber zutraue, ist, dass sie die Situation des Sergio Ramos, der nach außen hin momentan DER Madridista schlecht hin ist, ausnutzen wollten. Es wurde bewusst nur ein gewisser Betrag kalkuliert, weil man hoffte, Ramos wird es akzeptieren, weil er in der Öffentlichkeit weiter die personifizierte Vereinsliebe repräsentieren will und von den Madridistas nicht einen Söldner-Aufkleber verpasst bekommen will. ^^

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird sehr viel spekuliert, eigentlich wird nur spekuliert, den es gab kein offizielles Statement. Ich muss Cristobal Soria einmal recht geben, er ist Sevillista, Antimadridista und ein Protagonist der Sendung "el chiringuito". Natürlich steht er hinter Ramos.. Er sagte letzte Woche.. "JOSEP PEDREROL, ich bin stolz auf dich, du hast es mit deiner Sendung geschafft Ramos so unbeliebt zu machen wie noch nie. Du erfindest irgendwelche Zitate von Telefonaten oder Gesprächen mit Ramos und Perez, du erfindest diese 10 Millionen und Zitate von Ramos, wonach er gesagt haben soll, er wolle unbedingt nach Manchester. Du und deine ganzen Madridista-Kollegen sind die grössten Feinde eures Vereins. Leute wie du, Alfredo Duro, Tomas Roncero oder Nacho Peña, ihr seid dafür verantwortlich, für das, was in den letzten Wochen passiert ist."

Da muss ich ihm bei ein paar Punkten schon zustimmen, auch wenn er nur seinen Jungen aus Sevilla schützen will. Den was sind die Fakten bei diesem Thema? Was wissen wir zu 100%? Ich weiss nur das was seine Mutter gesagt hat..

Seit Januar schaue ich mir "el chiringuito" an, jetzt weiss ich woher dieser Antimadridismo und die Propaganda stammen, nämlich von den eigenen Leuten.. Alles was dort besprochen wird, steht am nächsten Tag in der AS. Die Ramos-Geschichte dauert schon 2 Wochen an. Von Sonntag bis Donnerstag 2h Ramos und eine halbe Stunde die anderen Mannschaften der Primera Division. Traurig.

bearbeitet von Jesé
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird sehr viel spekuliert, eigentlich wird nur spekuliert, den es gab kein offizielles Statement. Ich muss Cristobal Soria einmal recht geben, er ist Sevillista, Antimadridista und ein Protagonist der Sendung "el chiringuito". Natürlich steht er hinter Ramos.. Er sagte letzte Woche.. "JOSEP PEDREROL, ich bin stolz auf dich, du hast es mit deiner Sendung geschafft Ramos so unbeliebt zu machen wie noch nie. Du erfindest irgendwelche Zitate von Telefonaten oder Gesprächen mit Ramos und Perez, du erfindest diese 10 Millionen und Zitate von Ramos, wonach er gesagt haben soll, er wolle unbedingt nach Manchester. Du und deine ganzen Madridista-Kollegen sind die grössten Feinde eures Vereins. Leute wie du, Alfredo Duro, Tomas Roncero oder Nacho Peña, ihr seid dafür verantwortlich, für das, was in den letzten Wochen passiert ist."

Da muss ich ihm bei ein paar Punkten schon zustimmen, auch wenn er nur seinen Jungen aus Sevilla schützen will. Den was sind die Fakten bei diesem Thema? Was wissen wir zu 100%? Ich weiss nur das was seine Mutter gesagt hat..

Seit Januar schaue ich mir "el chiringuito" an, jetzt weiss ich woher dieser Antimadridismo und die Propaganda stammen, nämlich von den eigenen Leuten.. Alles was dort besprochen wird, steht am nächsten Tag in der AS. Die Ramos-Geschichte dauert schon 2 Wochen an. Von Sonntag bis Donnerstag 2h Ramos und eine halbe Stunde die anderen Mannschaften der Primera Division. Traurig.

​Ist auch mein subjektives Empfinden. Dass AS und die spanischen "pro Real Madrid" Journalisten das größte Gift für den Verein sind, ist für mich auch eigentlich nichts neues. So sehe ich das schon lange. Die Strahlkraft von Real Madrid und das weltweite Interess wird Länge mal Breite ausgenutzt. Danke für diesen Post, der hat mich auch wirklich nochmal dran erinnert.

Ich bin noch immer der Meinung, dass Ramos und Pérez in Kürze grinsend vor der Kamera stehen werden und der AS eine volle Breitseite verpassen werden. Allerdings ziehen sich die Verhandlungen schon auch hin. Ich glaube schon daran, dass Ramos etwas fordert, dass Real Madrid nicht bieten will. Aber wie du sagst, eigentlich ist alles reine Spekulation. Berichte von eigentlich seriösen Zeitungen wie dem Guardian machen mich dann aber schon nervös.

Ich hoffe einfach auf eine baldige Entscheidung, ich will mal wieder über etwas anderes bei meinen Recherchen stolpern als 10 verschiedene Meldungen zu Ramos.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

​Interessanter Punkt. Ich seh das momentan eben so: Real Madrid hat diverse Einnahmen und diverse Ausgaben. Diese erlauben die momentan bestehende Gehaltsstruktur in Madrid. Bei einigen Spielern bekommt man wenig an Geld wieder rein, also verdienen sie auch verhältnismäßig weniger. Der Verein sagt ja nicht glasklar nein zu einer Verlängerung. Es geht nur um den Betrag. Ich bin mir sicher, dass das Präsidium die Ramos-Verlängerung schon längst im Auge hat (das Thema gibts ja schon seit Jahren eig) und einen Betrag kalkuliert hat, der die rentable Schmerzgrenze darstellt.

.....alles reine Spekulation. .... selbst Real Madrid traue ich nicht alles zu. Was ich aber zutraue, ist, dass sie die Situation des Sergio Ramos, der nach außen hin momentan DER Madridista schlecht hin ist, ausnutzen wollten.Es wurde bewusst nur ein gewisser Betrag kalkuliert, weil man hoffte, Ramos wird es akzeptieren, weil er in der Öffentlichkeit weiter die personifizierte Vereinsliebe repräsentieren will und von den Madridistas nicht einen Söldner-Aufkleber verpasst bekommen will. ^^

​Könnte was dran sein. Fänd ich persönlich aber voll schofel,  so mit Sergios großem Madridistaherz zu spielen.

Aber vielleicht nutzt die derzeitige (evtl. gemeinsam inszenierte?) Situation, in der Sergio voll im Rampenlicht der Medien und damit total im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht, letztendlich auch beiden Seiten mit dem Ziel von wieder mehr Trikotverkäufen, noch mehr und eventuell noch lukrativeren Werbeverträgen und damit einem Mehr an Einnahmen für den Verein?

Zu weit hergeholt? ;) .... Wer weiß :D

Kann mir eigentlich ebenso wie @Trafalgar gut vorstellen, dass RM über Sergios Werbeverträge bisher doch einiges an Geld in die Kassen gespült wurde. Habe mal wegen Gatorade, Microsoft, Hugo Boss, Nike und Pepsi gegoogelt. Da gibt es schon Video-Clips mit Ramos und vom Videospiel-Entwickler Ubisoft wurde er für Assain's Creed III engagiert. Ist natürlich die Frage, wie viel von den Nebeneinkünften dann bei RM ankommt und ob es den "Kalkulatoren" reicht, um des "Rebellen" Gehaltswünsche zu erfüllen und eine etwas "gerechtere" Gehaltsstruktur hinzubekommen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0