liamg

Community-Madridista
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

liamg hat zuletzt am 28. März 2016 gewonnen

liamg hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

190 herausragend

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über liamg

  • Rang
    Canterano
  1. Für mich eindeutig Abseits. Mehr eingreifen kann man kaum, wenn man den Ball nicht hat. Fand es auch bei Freiburg in der Buli schon richtig
  2. na ja, wie gesagt... Mein Eindruck ist nur sehr sporadisch. Ich würde Poche natürlich trotzdem gerne hier sehen, einfach um zu sehen, was er drauf hat. Solari finde ich für den Moment ideal, aber auf lange Sicht, weiß ich nicht....
  3. Ich finde es interessant, dass bei Pochettino meistens immer auf seine Erfolge in der PL hingewiesen wird (die meiner Meinung nach nicht so überragend sind, wie manche tun). International finde ich seine Bilanz mit Tottenham äußerst enttäuschend Außerdem habe ich dasselbe Problem, dass jedesmal wenn ich Tottenham sehe, sie ziemlich schlecht sind . Am Wochenende wieder: Die hätten im Leben nicht gegen Leicester gewinnen dürfen...
  4. Gut, das seh ich halt anders. Für mich ist Vasquez immer noch konstant, mit den normalen Formtiefs, die jeder hat, aber wieder vorbei gehen. Den Machtkampf sehe ich auch überhaupt nicht. Im Gegenteil: Die Mannschaft wirkt auf mich insgesamt viel harmonischer als unter Lope. Selbst Isco macht vergleichsweise wenig Theater. Aber das wird man wohl endgültig erst am Saisonende beurteilen können.
  5. Aber wer soll denn dafür spielen? Bale? Hat mich auch nicht mehr überzeugt. Asensio? war verletzt und davor auch nicht richtig gut. Ich kann verstehen, dass Vasquez spielt. Er ist immerhin konstant und man weiß was man bekommt ;). Ich glaube niemand zweifelt hier, dass Asensio oder Bale spielen müssten, wenn sie so spielen würden, wie sie theoretisch könnten. Ich sehe das aber zu selten.
  6. Vasquez war im Kalenderjahr 2018 mit 15 Vorlagen der beste Vorlagengeber bei Real Madrid. Zugegeben auch mit den meisten Spielen. Aber "gar keine Zahlen liefern" ist einfach Unsinn. Er wird einfach schlechter gemacht als er ist, weil sein Spiel nicht so schick aussieht, wie das von Top-Spielern.
  7. Witzigerweise sehe ich das genau umgekehrt. Ich finde, dass "taktische Probleme" heutzutage die Keule ist, mit der alles erklärt werden soll und Dinge wie Einsatz gar nicht mehr zählen. Ich finde auch, dass das immer sehr einfach ist, weil meistens gar nicht gesagt wird, wie man denn die betreffenden Spieler richtig einbinden soll. Was soll man denn mit Bale noch machen, dass er überhaupt einen Wert für uns bekommt? Nochmal zum Leistungsprinzip_: Natürlich stellt Solari die Spieler auf, die für IHN die beste Leistung bringen. Alles andere wäre ja auch albern. Wenn man dann mit seinem Fußballverständnis nichts anfangen kann, ist das ok, sollte aber nicht infrage stellen, dass Solari nach dem Leistungsprinzip aufstellt.
  8. ich hatte fest mit elfer gerechnet
  9. Im Forumsbereich Trainerstab. Sind auch schon anderedrauf eingegangen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum mein Beitrag jetzt hier gelandet ist
  10. Wie können denn hier einige ernsthaft das Leistungsprinzip unter Solari infrage stellen? Bale bringt null mehr Input offensiv zur Zeit und ist defensiv wesentlich schwächer als Vasquez. Marcelo raus, ebenfalls Leistungsprinzip Vini rein, auch.... Ihr wisst was kommt Bei manchen frage ich mich echt, ob sie dieselben Spiele sehen...
  11. Dieses Jahr hatte das meiner Meinung nach nichts mit Charakterproblemen zu tun. Die Mannschaft war einfach wahnsinnig unfit. Ich erinnere mich noch an Varane, der nach 45 Min sich auf die Knie stützte und kaum noch gehen, geschweige denn laufen konnte. Lopetegui hat sehr sehr viel Schaden angerichtet, der nicht von heute auf morgen wieder rückgängig gemacht werden kann. Für mich ist der auf einer Stufe mit Benitez Zeit hier.
  12. von mir aus können wir uns hier auch wieder über das Spiel austauschen . Ich fang mal an: Ich fand die erste HZ völlig ok. Benzema und Vini funzt einfach. Auch Modric wirkt mit Vini auf dem Platz spielfreudiger. Und was passiert als er runter ist: Genau: Nix mehr. Mag sein, dass er in mehr als 50% der Fälle die falsche Entscheidung trifft, aber immerhin bringt er uns überhaupt erst in Situationen, in denen man die falschen Entscheidungen treffen kann . Schon krass, dass ein 18 jähriger unser wichtigster Mann ist im Moment. Bale hat meiner Meinung nach hier keinen Input mehr. Er hat uns 2 (?) schöne Treffer in wichtigen Spielen verschafft, aber an mehr kann ich mich nicht erinnern. Ich wäre froh, wenn man noch ein wenig Geld für ihn bekommen könnte. Für die Tore danke ich ihm natürlich ;). Marcelo ist halt völiig außer Form. Wenn auch offensiv nix kommt, muss er halt auf die Bank. Ich hab seine Aufstellung eh nicht ganz verstanden. Barca war schwach, aber ich glaube eh, dass die etwas überschätzt werden. Kommen die defensiv unter Druck, ist da auch vieles nicht Gold was glänzt. Aber ich bleibe dabei: Unser Kader ist diese Saison nicht gut genug für ganz Großes. Insbesondere Offensiv. Meine einzige Hoffnung: Perez hat die Saison als Übergangsjahr eingeplant und holt Hazard im Sommer billiger und noch einen echten Stürmer. Ist das realistisch? Who knows....
  13. Hab ich dann falsch verstanden. Totschlagargument bedeutet für mich einfach, dass es "fake argumente" sind, weil man nichts gegen sie sagen kann, ohne dass sie großartig was aussagen. Ich versteh aber dein "problem" mit dem aktuellen real Madrid. Ich habe nur manchmal den Eindruck, dass man sich verteidigen muss, wenn man kein Problem mit den letzten Jahren hat und dass finde ich schade. Aber alles gut
  14. Ramos fand ich heute überragend. Ihm fehlt zwar die Konstanz, aber als defensives Hauptproblem würde ich ihn nicht bezeichnen. Mit Allisson hätten wir heute mindestens ein Tor mehr kassiert, weil er ja immer noch der Meinung ist, dass man gegnerische Angreifer ausdribbeln sollte. Das wäre heute mindestens einmal schief gegangen.
  15. Naja, Titel sind die einzigen Fakten, die man hat. Alles andere sind subjektive Empfindungen. Und Fakten als Totschlagargument yu bezeichnen, puh, da ist man schon nah an an den Fake News