Lopez

Neuling
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Lopez

  • Rang
    Neuzugang

Letzte Besucher des Profils

587 Profilaufrufe
  1. Die Frage, die ich mir schon seit Anbeginn seiner Zeit bei uns stelle, ist einfach, ob er nicht mehr Fluch als Segen für das Team gewesen ist. Wären wir ohne ihn vielleicht erfolgreicher (gewesen)? Ist/war er für uns wirklich so wichtig, oder täuschen die Statistiken doch am Ende nur? Wir wurden in den 7 Jahren mit Ronaldo als absoluter Schlüsselspieler nur einmal Meister, lediglich zweimal Pokalsieger und haben auch nur einmal die Champions League gewinnen können. Er hatte sicherlich einen großen Anteil daran, dass wir jene Titel gewinnen konnten, doch wieder stelle ich mir hier die Frage, ob wir diese Titel nicht möglicherweise auch ohne ihn gewonnen hätten und vor allem : Hätten wir vielleicht sogar mehr Titel gewonnen? In wichtigen Spielen hatte Ronaldo auch schon oft einen maßgeblichen Anteil daran, dass es am Ende eben doch nicht für den Sieg gereicht hat. Ob mangelnde Defensivarbeit, zu egoistisches Verhalten in der Offensive oder einfach mangelnde Effektivität : Ronaldo hat sich in vielen Spielen nicht mit Ruhm bekleckern können. Natürlich wird der ein oder andere nun wieder zu argumentieren versuchen, dass nicht nur Ronaldo für den Misserfolg verantwortlich gewesen ist, sondern eben das ganze Team. Doch darauf will ich eben auch hinaus. Ronaldo war schon oft genug in seiner Zeit bei uns zu wenig Teamplayer und zu stark Selbstdarsteller. Dass dies ebenfalls dafür sorgt, dass die Atmosphäre und Harmonie im Team möglicherweise nicht so gut ist, wie sie ohne Ronaldo sein könnte, möchte ich ebenfalls in die Debatte miteinbeziehen. Nichtsdestotrotz möchte ich klarstellen, dass ich keinesfalls Ronaldos Leistungen und sein Engagement bei uns herabwürdigen möchte. Er hat seinen Stempel in unserer Vereinshistorie gedrückt und wird mit seinen Statistiken auch in die Ewigkeit eingehen. Ich möchte nur nicht, dass man den Statistiken zu viel Wert schenkt und den Spieler Ronaldo ehrlich und konstruktiv betrachtet.