IscoDisco

Community-Madridista
  • Gesamte Inhalte

    260
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

IscoDisco hat zuletzt am 6. September gewonnen

IscoDisco hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

446 atemberaubend

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über IscoDisco

  • Rang
    Joker von der Bank

Persönliche Informationen

  • Beruf / Tätigkeit
    Berufstätig

Fußball-Stuff

  • Meine Lieblingsposition
    ZM, ZOM
  • Favorisierte Formation
    4-3-3
  • Andere Vereine
    FC Liverpool
  • Nationalmannschaft
    Schweiz

Alles rund um Real Madrid

  • Legende
    Isco
  • Wichtigste Titel
    La Liga
    Champions League

Letzte Besucher des Profils

1.062 Profilaufrufe
  1. Ich sehe in Martin (rein menschlich gesehen) einen kleinen Messi. Ein ruhiger Zeitgenosse, bodenständig und im Kopf bereit einer der grössten Fussballer zu werden. Über Rodrygo will ich noch nicht urteilen. Vinicius ist für mich der Nachfolger von Neymar nur ohne Coolness vor dem Tor. Leicht provozierbar und mit dem Kopf nicht immer beim Fussball. Wenn wir ihn wie Barca für eine Menge Kohle nach Paris verkaufen wäre ich glücklich.
  2. Man ist der Kerl gut. Ihm traue ich auf jeden Fall mehr als unseren Brasilianern zu. Wir dürfen nur hoffen, dass Zizou nicht mehr allzu lange die Geschehnisse hier leitet.
  3. Grundsätzlich gebe ich dir Recht, ja, nur denkst du da nicht weit genug. Wir haben einige Spieler im Team, die sich überhaupt nicht mit Mourinho vertragen und da wäre Unruhe in der Kabine vorprogrammiert. Zwischen Ramos und dem Portugiesen hat es ja bereits richtig gekracht, Hazard und Mourinho sind auch schon aneinandergeraten und zu Courtois hatte er auch nicht das beste Verhältnis. Modric hatte unter ihm seine schlechteste Saison, Marcelo war unter ihm nicht Stammspieler und Spieler wie Benzema wurden öffentlich von ihm erniedrigt. Dazu kommt die Personalie Pogba, die nie wieder unter Mourinho spielen wollen würde. Verstehe mich nicht falsch ich will die Wohlfühloase, die Zidane offenbar erbaut hat, nicht verteidigen, doch für eine Rückkehr von ihm würde man unheimlich viel riskieren. Das Thema Mou sollte für immer ad acta gelegt werden, da gäbe es mit Nagelsmann, Klopp, Allegri oder auch Guti viel interessantere Trainer für uns.
  4. Der gute alte Mou. Das waren noch Zeiten, als wir gegen Underdogs zu Hause nichts anbrennen liessen und sich nur die Frage stellte, wie hoch wir gewinnen werden.
  5. Hat jemand gestern das Spiel von Spanien gesehen? Ceballos ist so ein genialer Kicker. Hat unter anderem einen Elfmeter rausgeholt + einen wunderschönen Preassist gegeben. Bei uns würde er die Tribüne warm halten.
  6. Ich beneide dich wirklich deswegen.
  7. "[...] denn es war wichtig, nicht zu verlieren." - Zinedine Zidane Sorry aber was soll so eine Aussage? Weiss er für welchen Verein er an der Seitenlinie steht? Ich habe Zizou immer verteidigt und auf bessere Zeiten gehofft aber wie soll ein Team, welches von so einem Trainer trainiert wird, Meister werden? Ich fand die Aufstellung in den letzten Spielen mit James' und Jovic' Rolle sehr mutig und gut von Zidane, aber so eine Aussage nach einem Remis zu hören gibt mir wirklich den Rest. Wenn die CL-Qualifikation das Ziel ist, ok, aber nicht bei den Ansprüchen alle Titel zu holen.
  8. In letzter Zeit hört man (abgesehen von Neymar) keine Transfergerüchte mehr zu unserem Verein. Wie es aussieht hiess es tatsächlich „Pogba oder nichts“. Eriksen ist auf dem Markt und wäre finanzierbar, Van de Beek wäre ebenfalls zu haben und nicht abgeneigt. Mich besorgt es, dass Zidane an unserem Mittelfeld festhält und sich nicht um Alternativen kümmert. Nach letzten Sieg ist ja ein bisschen Ruhe eingekehrt, doch wenn Toni den Ball da nicht unter die Latte hämmert kann das Spiel auch ganz anders enden. James‘ Verbleib finde ich zwar gut, allerdings hätte uns ein gestandener Mittelfeldspieler wirklich gut getan. EDIT: @Iago Blanco war ein bisschen schneller.
  9. Diese Hoffnung hatte ich den ganzen letzten Sommer durchgehend, bis uns Mariano vorgestellt wurde. Diesen Sommer kommt wahrscheinlich Illarramendi zurück.
  10. Ich verstehe ja immer noch nicht, wieso ein James nicht berücksichtigt wird. Jupp versteht wahrscheinlich die Welt nicht mehr nachdem der Kolumbianer unter Kovac nicht gesetzt war. Unter dem Altmeister war James der beste Spieler der Bundesliga. Ich erinnere mich an die Spiele gegen uns wo er als 8er (!) aufgestellt war und nicht nur durch Technik sondern (neben seinem Tor) auch durch Aggressivität, Ehrgeiz und Aufopferung aufgefallen ist. Ich sah da einen exzellenten Fussballer spielen, der nicht vom Ball zu trennen war und unser Mittelfeld vor extreme Probleme gestellt hat. Er ist nicht der schnellste, ja, aber seine Fähigkeiten mit Ball und vor dem Tor sind unbestritten. Er ist sich dazu für Defensivarbeit nicht zu schade und geht in die Zweikämpfe (zwar kein Vidal oder Ramos, aber auch kein Kroos). Sein linker Fuss halt wirklich was magisches, seine (Schuss-)Technik hat was von Messi. Würde mich nicht wundern wenn er unter Carlo die italienische Liga ordentlich aufmischen würde. Sehr schade dass Zidane ein persönliches Problem mit ihm zu haben scheint, für mich ein grandioser Fussballer der uns helfen und als RM oder LZM durchaus eine Option sein kann.
  11. Das sind berechtigte Fragne die du stellst, ich vermute allerdings, dass das Zögern eher mit Eriksen zusammenhängt. Tottenham hat Lo Celso verpflichtet und könnte einen Abgang des Dänen vertragen, Man U hat weder SMS noch einen anderen Ersatzspieler für Pogba holen können. Meine Hoffnung hält sich daher leider in Grenzen. Gerüchte um den Dänen sind allerdings in den letzten Tagen/Wochen eher verpufft. Stand heute gehe ich nur von Van de Beek aus.
  12. Ich glaube nicht daran, dass Zidane eine 3er-Kette im Kopf hatte und damit geplant hat. Für eine 3er-Kette fehlen uns ein IV und ein zweiter Vollstrecker. Unsere Kaderplanung (wenn man das so nennen kann) deutet eher auf ein 4-1-2-1-2 oder 4-2-3-1 hin. Falls Zidane tatsächlich deine Kette plant spielen zu lassen würde das jeder Fussballkentniss wiedersprechen – denn dann hätte man definitiv wie du sagst Hermoso darauf aufmerksam machen können. Lewy hat uns beide Stars zwar verkauft, ja, aber zu einem enorm hohen Preis. Modric‘ Ablöse war damals enorm hoch und Bale wurde als teuerster Spieler der Welt verkauft, da kann selbst Lewy nicht widerstehen. Pogba wäre doch bei einem Preis ab 200 Millionen auch machbar, nur würde das jeglichen Bezug zur Realität sprengen – wie der Neymar-Transfer vor ein paar Jahren. Neymar und Griezmann sind die grössten Söldner der jüngeren Vergangenheit. Beide passen perfekt zu Barcelona, vor allem nach dem Theater vom Franzosen im letzten Jahr.
  13. Nimms mir nicht übel aber ich kann sowas nicht mehr lesen. Kovacic wurde verkauft, weil er gehen wollte (!). Unter Zidane hat er viel gespielt, war allerdings kein Stammspieler. Er hat(te) zu wenig Geduld und hat sich für den bequemeren Weg in London entschieden. Hermoso ist kein Spieler, der als IV Nummer vier oder fünf zu uns wechseln will. Bei Atletico wird er wahrscheinlich gesetzt sein, er kehrt nach Madrid zurück und spielt in einem Topklub um alle Titel mit. Es gibt nicht nur zwei Parteien die sich einigen müssen, die dritte Partei muss auch den entsprechenden Willen vorzeigen. Pogba soll streiken? Soll das die Zukunft der Transfers werden? Spieler unterschreiben Verträge und binden sich damit an einen Verein. Entweder lässt man sich eine AK einbauen, um sich eine Hintertüre offen zu lassen, oder lässt seinen Vertrag auslaufen. Juristisch betrachtet ist jeder Transfer eine Aufhebung eines Vertrages - Verein X zahlt dafür Verein Y eine Entschädigung - wenn Verein Y keine Entschädigung akzeptiert behält der Vertrag seine Gültigkeit. Man U braucht unser Geld nicht und verhandelt dieses Jahr nicht mit uns - Punkt. Nächstes Jahr sieht das Ganze wieder ganz anders aus.
  14. Ich war hier bislang auch recht zurückhaltend und habe mich still von Thread zu Thread gelesen, was allerdings weniger am Gesprächsstoff an sich sondern mehr am Klima im Forum lag. Ich finde es wirklich aussergewöhnlich, wie wir Fussballfans auf jegliche Situationen reagieren und dabei nur auf diesen Moment schauen. Ein kurzer Rückblick, angefangen vor etwa einem Jahr, als Lopetegui das Training leitete und wir voller Vorfreude auf die neue Saison blickten. CR7 wurde verkauft, Diaz geholt, war ein recht ruhiger Sommer. Es gab nicht wenige Stimmen, die unzufrieden damit waren, aber alle hatten so enormes Vertrauen in Lopetegui, dass die Vorfreude jeden Hauch von Pessimismus übertrumpfte. Ein paar Wochen später fingen die Probleme an, keiner wollte den Karren ziehen, das grosse Real Madrid schaffte nicht mehr ein Tor zu erzielen. Wir spielten praktisch mit derselben Elf wie immer, nur ohne Cristiano Ronaldo. Die Mannschaft hat schon oft ohne ihn gezeigt, zu was sie im Stande ist, unter anderem gegen Man U ein Jahr davor im UEFA Super Cup. Wie dem auch sei, Lopetegui wurde extrem kritisiert. Ein Taktiker wie er schafft es mit dieser Mannschaft nicht, ein Tor zu erzielen geschweige denn zu gewinnen? Die sportlichen Ziele waren so unter Gefahr, dass Perez die Reissleine ziehen musste – völlig verständlich meiner Ansicht nach. Es folgt der Castilla-Trainer Solari, der die Situation erkannte und Stars wie Isco oder Marcelo (korrekterweise) aus der Startelf holte und auf Jungs setzte, die mit dem Kopf dabei sind. Real wurde stärker und stärker, die Fans bekamen einen Hauch von Hoffnung eingeimpft und Erinnerungen an Zidanes erste Saison wurden wach. Real scheiterte an sich selbst und hatte dazu noch enormes Pech gegen ein hungriges Ajax, dass Traumtore am Fliessband schoss und es hinten irgendwie schaffte sich nicht noch mehr Tore einzufangen. OK – Solari wurde entlassen, die Stimmung der Blancos am Ende, bis die Rückkehr von Zizou bekannt wurde. Ich erinnere mich an die vielen glücklichen und hoffnungsvollen Gesichter, der enormen Euphorie-Welle auf Social Media. Zizou brachte nicht nur ein bekanntes Gesicht zurück, nein, er brachte auch enorm viel Hoffnung zurück. Jeder Madridista war heiss auf die neue Saison. Perez deutete an den Geldhahn aufzudrehen und präsentierte uns neben Superstar Hazard Spieler, die unseren Kader verbessern würden. Wir Real-Fans feierten Transfer nach Transfer und konnten den Beginn der neuen Saison kaum erwarten. Ein paar Wochen später, ohne ein Pflichtspiel gesehen zu haben, wird hier darüber diskutiert, wer denn Zidane nach Spiel X ersetzen soll. Gibt man ihm 5 Spiele oder doch 10? Macht es Sinn Mourinho zurückzuholen? Ich muss da einfach den Kopf schütteln und kann dieses ganze Hin und Her einfach nicht verstehen. Mir gefielen die Testspiele auch nicht, der Kader ist noch nicht vollständig zufriedenstellend doch schon jetzt den schwarzen Peter an die Wand zu malen finde ich einfach respektlos. Wir wurden die letzten Jahre sehr verwöhnt was die Erfolge anbelangte, doch unsere Mannschaft muss sich wirklich vor keinem Team auf der Welt verstecken. Nennt mich Optimist doch ich traue Zidane wie keinem anderen zu, mit dieser Mannschaft Erfolg zu haben. Er sieht die Probleme und versucht darauf zu reagieren – sei es mit einer 3er Kette oder mit Hazard im Sturm. Ich würde mir eher Sorgen machen wenn er nicht experimentiert. Wie auch immer, ich stehe hinter Zidane und werde weiterhin versuchen so gut es geht die Real-Fahne hochzuhalten. Freue mich schon auf das Vigo-Spiel.
  15. Jetzt verstehe ich, was Rummenigge mit seiner Aussage meinte.