IscoDisco

Community-Madridista
  • Gesamte Inhalte

    231
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

IscoDisco hat zuletzt am 12. September 2018 gewonnen

IscoDisco hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

377 fantastisch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über IscoDisco

  • Rang
    Ergänzungsspieler

Persönliche Informationen

  • Beruf / Tätigkeit
    Berufstätig

Fußball-Stuff

  • Bestes Spiel
    Real Madrid 4-1 Atletico Madrd (CL-Finale)
  • Schlechtestes Spiel
    FC Barcelona 5-0 Real Madrid
  • Meine Lieblingsposition
    ZM, ZOM
  • Favorisierte Formation
    4-3-3
  • Andere Vereine
    FC Liverpool
  • Nationalmannschaft
    Schweiz

Alles rund um Real Madrid

  • Legende
    Isco
  • Wichtigste Titel
    La Liga
    Champions League

Letzte Besucher des Profils

956 Profilaufrufe
  1. Naja alle ausser Sane waren in ihren Teams jeweils Leistungsträger und haben sich leistungstechnisch weit von den Mitspielern abgehoben. Vor allem ein KdB war schon in Wolfsburg Weltklasse, daher auch seine damals enorm hohe Ablösesumme, ähnlich wie Sterling (der als Engländer noch mehr kostet). Das finde ich einen sehr interessanten Punkt den Du ansprichst. Ich finde die Leistungen beider Spanier eine absolute Frechheit. Man hat ihnen absichtlich keinen Spieler vor die Nase gesetzt bzw. zwei Weltklasse Kicker verkauft (oder verliehen) um ihre Entwicklung zu fördern und bekommt nicht mal annähernd die Leistung zu sehen, die man sich davon erhofft hat. Isco spielt seit seiner Ankunft nicht gut (mal abgesehen von der Rückrunde der Double-Saison) und wird trotzdem behalten, Asensio hat seine Chance(n) ganz einfach nicht genutzt. Ich hätte beide verkauft, doch der "Heimbonus", den Du ansprichst, ist hier enorm. Spieler wie Marcelo, Varane, Modric, Kroos oder Casemiro werden aufgrund einer schwächeren Saison verflucht und wollen vom Hof gejagt werden, hauptsache unsere Spanier bleiben. Absolut richtig. Ich mache der Führungsetage keine Vorwürfe, es gab genug Spiele ohne CR7 in denen wir als Team überzeugt haben und vor allem Bale und Asensio frei aufspielen konnten. Ich bin nur von der Einstellung enttäuscht, die einige Spieler an den Tag gelegt haben, unter anderem Bale und Asensio. Sie spielen immerhin beim grössten Verein der Welt, sie schaden mit solcher Einstellung und Leistung nicht nur sich selbst sondern auch ihrem Team. Jetzt gilt es Nägel mit Köpfen zu machen und ohne Rücksicht auszumisten. Asensio kann man gerne noch eine Saison behalten und ihm seine wirklich letzte Chance geben, Isco und Bale müssen allerdings weg. Wenn ich dann mitbekomme wie mit einem James umgegangen wird, der beide locker in den Schatten stellt, stelle ich mir schon die Frage wie unkonsequent man sein muss.
  2. Ich finde es ja generell nicht schlecht jungen Spielern zu vertrauen und sie zu fördern, doch dazu sind wir schlicht und einfach nicht der richtige Verein dafür. Unser Anspruch sollte es sein, um alle drei Titel mitzuspielen und dementsprechend einen breiten Kader zu stellen, wo jeder um seinen Platz kämpfen muss (ähnlich wie bei City). Perez hat letztes Jahr den Fehler gemacht Asensio zuzutrauen den Karren zu ziehen und den Kader in der Breite nicht zu verstärken. Man konnte zwar schwer erahnen, dass jegliche Leistungsträger ihrer Höchstform nachrennen, doch umso kurioser war die Tatsache, dass ein 18-Jähriger Brasilianer den Karren aus dem Dreck ziehen musste (bzw. versuchte). Versteht mich nicht falsch, Transfers wie Vinicuis, Rodrygo, Brahim und Co. finde ich durchaus intelligent und langfristig gesehen top, solche Spieler benötigen allerdings die nötige Spielpraxis um ihr Maximum zu erreichen (siehe Sancho). Man muss also genau abwägen, ob man ihnen eine Rolle im erweiterten Kader zutraut (sprich zwölfter Mann, Backup für Hazard/Bale/Benzema) und ein gewisses Risiko eingeht, oder auf Spieler setzt, von denen man weiss was von von ihnen hat. Vinicius traue ich durchaus zu uns auch kurzfristig zu helfen, Spieler wie Brahim oder Rodrygo müssen allerdings auf gewisse Spiele pro Saison kommen um reifen zu können. Ich hoffe der Verein beschränkt sich nicht nur auf junge Wilde, sondern holt auch fertige Spieler wie Hazard oder Pogba (wonach es durchaus aussieht).
  3. Ich muss schon sagen der Verein leistet bislang hervorragende Arbeit. Militao, Mendy Jovic und Hazard innerhalb weniger Wochen verpflichtet und es ist erst Mitte Juni. Wir haben schon früh die Kaderschwächen bereinigt und müssen abgesehen von einem ZM nichts mehr auf dem Transfermarkt tun. Freue mich vor allem auf das Zusammenspiel von Vini, Hazard und Benzema. Da fange ich schon ein bisschen an zu träumen..
  4. Das Trikot hole ich mir definitiv, gefällt mir sehr. Am liebsten hätte ich die Ödegaard-Version, wäre aber schade wenn er wieder verliehen wird.
  5. Für mich ist Pogba einfach eher ein Gewinner-Typ als Eriksen. Ich habe den Dänen in den letzten Jahren wahrlich nicht jedes Spiel verfolgt und muss zugeben, nur anhand der Topspiele urteilen zu können. Was ich allerdings gesehen habe hat mich nicht wirklich überzeugt. Er ist durchaus spielintelligent und hat das Auge für seine Mitspieler, doch seine Position gibt es in unserer Mannschaft einfach nicht. Er kann kein Team mitreissen und macht bzw. kann den Unterschied nicht ausmachen. Er würde die Probleme, die wir haben, nur bedingt lösen. Unser Mittelfeld bleibt statisch, berechenbar und einseitig. Pogba hingegen gefällt mir als Spieler sehr. Er ist ein Spieler der einer Mannschaft bei richtiger Einbindung extrem viel geben kann. Er hat eine extrem hohe individuelle Qualität die wir bislang Saison für Saison ziehen lassen. Er kann für den bekannten Überraschungsmoment sorgen und kann auch eher ein Team führen und mitreissen als Eriksen. Seine Fähigkeiten muss ich nicht genauer erklären, die sollten wohl bekannt sein. Ich sehe ihn bei uns neben Kroos richtig abgehen, der für den Deutschen den Khedira in der Nationalmannschaft geben kann (m.E.n. die Paradeposition für Kroos). Ich will Casemiro nicht mehr bei uns in der Startelf sehen, weshalb für mich das 4-2-3-1 am meisten Sinn machen würde. Die Abwehr stellt sich bei uns von alleine auf. Das Mittelfeld und den Angriff würde ich gerne so sehen: ------Pogba-------Kroos ---X------Hazard-------Vinicius ----------Benzema
  6. http://185.42.236.11/de/news/49/allgemein/2019/06/05/54254372/wechsel-zu-real-madrid-christian-eriksen-deutet-abschied-von Eriksen soll bereit sein eine neue Herausforderung zu suchen. Würde mich freuen ihn bei uns zu sehen.
  7. Klar, das hat er doch zusammen mit Kante in ser WM gespielt Es macht einen grossen Unterschied ob man im 4-3-3 als Sechser agiert oder in einem 4-2-3-1 in einer Doppel(!)sechs. Khedira neben Xabi geht ab wie eine Rakete, aber als alleiniger Sechser taugt er nichts. Ähnlich bei Pogba.
  8. Ich erinnere mich daran, wie Ceballos vor allem unter Lopetegui einer unserer besten Spieler auf dem Platz war. Llorente wurde unter anderem als Spieler des Finals der Club-WM gewählt und hat vor der Verletzung m.M.n. exzellente Leistungen gebracht. Casemiro hatte unter BBC durchaus seine Berechtigung, das steht ausser Frage, aber spätestens seit CR7 weg ist sehe ich ihn nicht mehr unter den ersten Elf bei uns. Llorente ist schneller, intelligenter im Zweikampf und passsicherer. Klar ist er kein Xabi, der dir den Ball über das ganze Spielfeld genau auf den rechten Fuss serviert, hat aber durchaus andere Stärken. Ich persönlich würde nur Ceballos abgeben und Llorente unbedingt behalten. Zidane sollte ihm eine faire Chance geben Casemiro rauszufordern und nach Leistung aufstellen.
  9. Da hast du nicht ganz unrecht, nur muss ich dir da nochmals die Personalie Llorente ins Gedächnis rufen. Für mich bis zu seiner Verletzung der beste Mann bei uns. Kann alles was Casemiro kann + noch mehr, ist Vollblutmadridista und vom Gesamtpaket her einfach ideal für Real Madrid. So einen Spieler würde Guardiola zum besten DM der Welt machen. Ich will und kann mich nicht damit anfreunden, ihn ziehen zu lassen. Wird wahrscheinlich einer der grössten Transferfehler der letzten Jahre werden.
  10. Das ist für mich der springende Punkt. Chelsea will was von uns, wir wollen was von Chelsea. Entweder stellen sich beide dumm an und es fliessen grössere Summen von London nach Madrid und zurück, oder man schaltet den Kopf ein, pflegt gute Kontakte und verhandelt das Ganze seriös zuende. Ich weiss nicht wie es bezüglich der Steuern geregelt ist aber hohe Ablösesummen würde ich in dieser Situation generell vermeiden.
  11. Ich finde den Kommentar auf Realtotal ziemlich treffend. Klick! Für mich ist unser Kapitän unten durch, die PK war an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen das muss man einfach so sagen. Perez hat das m.E.n. höchst intelligent der Öffentlichkeit zu verstehen gegeben um bei einem Verkauf weg von der Schusslinie zu sein. Ich denke jeder Madridista könnte Ramos' Entscheidung verstehen in seinem Alter noch mal richtig Geld verdienen zu wollen aber ein ablösefreier Wechsel ist nun wirklich zu viel des Guten. Dass er sich danach über eine PK versucht zurück in die Herzen der Madridistas zu schleimen gibt mir wirklich den Rest.
  12. Ödegaard bei Leverkusen fände ich ebenfalls sehr interessant. Ich verfolge die Bundesliga einigermassen regelmässig und finde, er würde mit seinen Fähigkeiten sehr gut in das Team von Bosz passen. Julian Brandt wechselt höchstwahrscheinlich nach Dortmund, womit der Platz auf der 10 freigeworden ist. Wie @Florentina bereits erwähnt hat darf er nebenbei in der CL mitspielen und sich neben Havertz (von dem ich sehr viel halte) beweisen. Das Argument bezüglich der spanischen Kultur und Sprache ist zwar nicht zu unterschätzen, ist in Madrid allerdings bei weitem nicht die grösste Hürde. Wenn er in Leverkusen eine sehr gute Saison hinlegen würde und in der CL den ein oder anderen Gegner schwindlig spielt, kann er mit ordentlichem Selbstvertrauen zurückkehren und dann (endlich) sein Glück bei uns versuchen. Ödegaard schätze ich als sehr bodenständig und clever ein, wer weiss, vielleicht lernt er seit Jahren mit seinem Privatlehrer Spanisch und haut uns bei seinem ersten Interview auf Spanisch gleich vom Hocker.
  13. Ich hoffe sehr, dass seine Pässe so präzise und gut ankommen, dass selbst Vinicius und Benzema die Bälle nicht am Tor vorbei schiessen können. Bei allem Respekt vor Ödegaard, ich würde ihn noch ein Jahr in Spanien reifen lassen bevor man ihn bei uns an Land zieht. Er darf sich gerne noch bei Real Valladolid an die neue Sprache und Kultur gewöhnen und unseren direkten Titelkonkurrenten den ein oder anderen Punkt abknüpfen. Dieser Sommer wird alles andere als ruhig werden in Madrid, es werden Spieler wie Eriksen, Pogba Hazard gehandelt gegen die sich unser Norweger nicht durchsetzen kann (hauptsächlich aufgrund des Standings). Lasst ihn die Saisonvorbereitung bei uns mitmachen, Valladolid den Klassenerhalt schaffen, Ödegaard in unserer Liga geniessen und ihn nächstes Jahr vollumfänglich in den Kader integrieren. Das letzte was er in seiner Entwicklung gebrauchen kann ist unter Zidane den zweiten Ceballos/Llorente zu geben.
  14. Wir werden in den nächsten Wochen bestimmt unsere Antwort darauf erhalten, was denn genau das Ziel von Kylian war mit seinen Aussagen. Für mich ist die Aussage nur dann clever gewählt, wenn er sich in Paris wohl fühlt und seinen Vertrag verlängert haben will. Wenn er allerdings wirklich nach Madrid kommen will, gibt es da durchaus andere Wege als schlafende Hunde in Paris zu wecken. PSG wird ihn bestimmt nicht vor 2022 ziehen lassen, da kann man sich sicher sein. Ich lege mich da fest: Sollte Mbappe seinen Vertrag noch verlängern, sehe ich für ihn keine Zukunft in Madrid.
  15. Er meint glaube ich eher Setien als Solari-Nachfolger.