_DC_

Community-Madridista
  • Gesamte Inhalte

    328
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

_DC_ hat zuletzt am 1. April 2017 gewonnen

_DC_ hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

466 atemberaubend

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über _DC_

  • Rang
    Joker von der Bank
  1. gruselt mir ein wenig, die vorstellung.... mit isco und pogba gleich zwei mittelfeldspieler, die "konstanz" im wörterbuch nachschlagen müssen...
  2. mir würde es nach dem Spiel sehr schwer fallen, Vallejo abzugeben... nach einer Saison ohne Spielpraxis direkt so was abzuliefern, spricht Bände über sein Talent! wenn man nur irgendwie seine Verletzungsanfälligkeit in den Griff bekommt... so schlimm wie diese Saison wars allerdings noch nie.
  3. haltet ihr eigentlich inzwischen einen Kroos Verkauf für wahrscheinlich? immerhin hat er seit Zidanes Rückkehr nur ein Spiel durchgespielt... obwohl er zumindest seit der Länderspielpause mMn jedes mal nen mehr als soliden Auftritt hatte, meist sogar der beste aus dem Mittelfeld war. von Zidanes Wechselverhalten aktuell mein Topkandidat der Stammelf für einen Abgang... Leistungsmäßig drängen sich aber in meinen Augen andere dazu auf
  4. Dass Frankfurt die Option ziehen wird war schon lange klar. Es war sogar bekannt, dass man nur noch aus wirtschaftlichen Gründen wartet. Sagt aber nichts über nen Verkauf aus. Jetzt ist aber auf jeden Fall klar, mit wem man über Jovic verhandeln muss. Und da sollte unsere Vereinsführung n guten Draht hin haben
  5. laut einem der RealTotal Redakteure sagte ihm Kroos kürzlich persönlich, dass er zu 100% bleiben wird. natürlich hatten wir mit Ronaldo erst letzte Saison einen Abgang, der Zeit wie wenig solche Worte wert sein können. mMn ist Kroos da n anderer Typ und wenn er ne definitive aussage trifft, steht er auch dahinter. jetzt bleibt die frage wem man mehr glaubt. nem redakteur einer nationalen fanseite, der ein persönliches gespräch gehabt haben will. oder der Marca.
  6. valverde gefällt mir bislang mit seiner athletik, ballbehandlung und auch defensiv ganz gut. aufbauspiel kann man schlecht bewerten, wenn wir uns ständig selbst isolieren. haben n paar schicke überledungsmomente auf links, wo ein strategischerer (vorallem im timing besserer) spieler als isco gut tun würde, dem wuch zu geben. zb ein ceballos. und der gedanke an einen kroos in normalform umgeben vom dynamischen valverde, regulion mit seinem guten freilaufverhaltung und positionierung und dem passend getimten zurückfallen von asensio.. zum zungeschnalzen. die überladung kombiniert mit ballfernen orio und bale, um passend des spiel zu verlagern... oh gott, man könnt richtig geilen fussball spielen
  7. bisherige gedanken: - unser aufbauspiel ist grausig. - asensio positioniert sich deutlich besser, eingerückter und immer wieder passend zurückfallend. -bales positionierung an der abseitslinie macht angesichts seiner athletik und den chancen ihn in die tiefe zu schicken, durchaus sinn.
  8. und das ist meiner meinung nach n großer unterschied. wenn ein spieler rein kommt, passt er sich meist den gegebenheiten und dem spielverlauf an. startet er, kann man besser seine ureigene interpreation beobachten. ist zumindest meine ansicht
  9. bin gespannt auf fede auf der 6. ich hoff isco spielt als 10er wo er nadelspielen kann und nicht als 8er, da würde ich kroos und ceballos um ein vielfaches vorziehen. ansonsten hoff ich auf ne mutigere taktische ausrichtung als gegen valencia. dort war des hoffentlich nur respekt vor einem starken gegner. wenn bale und asensio wieder an den außen kleben obwohl dort mit odri und regulion technisch starke, aber eher lineare spieler vertreten sind, hab ich dafür kein verständnis.
  10. jap, ich hab in nen ganzen Haufen Spieler noch "nen Funken Hoffnung". ich würde auf jeden fall an varane, kroos, carvajal, courtois und auch asensio festhalten. letzterem hätte man nur nicht die position als stammspieler und leistungsträger nach der letzten saison aufs auge drücken dürfen. das war nach seiner durchwachsenen zweiten saison hier (was nicht ungewöhnlich ist) der falsche schritt. wenn man ihn aber abgeben will, sollte man sich auf jeden fall ne rückkaufoption sichern. ich bin überzeugt auch ramos, benzema und marcelo werden wieder leistung zeigen, nur aufgrund dessen, dass sie als wortführer die mentalität der letzten jahre geprägt haben, seh ich es als notwendig dass sie diese leistung woanders zeigen. das wäre mMn der größte hemmschuh an einem umbruch. (zudem wurde die spielweise von benzema und marcelo auch benötigt, um ronaldo besser einzubinden. nach dessen abgang treten die nachteile der spielweise mehr in den vordergrund). modric zeit geht zuende. er wird sicher weiter seine klasse zeigen, nur merkt man ihm das alter immer mehr an. ich würde ihn abgeben, wenn man entsprechenden ersatz bekommt, aber ich bezweifle dass der verein zwei jahre in folge den amtierenden weltfussballer abgeben wird. nachdem man einiges an talenten auf der position hat, seh ich das problem auch nicht so dringend. isco seh ich nach 6 spielzeiten im kader ohne sich unter einem der trainer dauerhaft durchzusetzen oder zu entwickeln als fertig an. ich erwart hier keine veränderung mehr und würde ihn ohne schmerz abgeben. casemiro entspricht nicht meinem persönlichen geschmack als spieler, gerade in der sonst so spielerischen spanischen liga. aber dass er seine qualitäten hat, kann ich nicht abstreiten und so wie man es anderen spielern nicht vorhalten sollte, werd ich auch bei ihm nicht aufgrund dieser saison für einen abgang plädieren. ich wünsch mir aber eine spielweise und einen trainer, bei dem für einen spieler wie ihn kein bedarf besteht. vazquez würde ich ebenfalls abgeben. er war ursprünglich als solider kaderspieler der seine kilometer abspult gedacht. das hat er damals gut erfüllt. inzwischen soll er eine rolle erfüllen die für ihn ein paar nummern zu groß ist, während gleichzeitig gefühlt seine leistungsfähigkeit immer weiter zurückgeht. seine rolle kann mMn inzwischen von talenten ausgefüllt werden, von denen wir dank der einkaufspolitik der letzten jahre auch genug haben. ebenso würd ich bei bale und vallejo einen strich ziehen. in beiden fällen nicht aus qualitätsgründen, sondern aufgrund der verletzungsanfälligkeit. woanders können sie sicher nochmal eine wichtige rolle spielen, aber aus irgendeinem grund scheint bei uns jeder spieler sich mehr verletzungen zuzuziehen als er es anderswo tat. ich denke damit sieht du ( @mOnsta ), dass auch ich einiges ausmisten würde. nur schau ich dabei anders auf die spieler als du und will nicht einfach jeden rausschmeißen, weil alle kollektiv vergessen haben sollen wie man fussball spielt. und ja, es kann sein dass einige der spieler die ich behalten würde es nicht mehr schaffen ihr spiel umzustellen (wie ich es vorhin auch geschrieben hatte). nur die kann man nach dem umbruchjahr neu bewerten und in dem falle dann konsequenzen ziehen. p.s.: ich denke gerade die stimmung auf dem platz in der zeit als mit vinicius frischer wind rein kam, zeigt wie sehr viele der spieler sich nach ner offensiveren, frischeren, ANDEREN spielweise sehnen.
  11. @mOnsta sry, aber ich seh nicht wie deine argumentation in wiederspruch zu meinem post steht. gerade dass du vinicius, der eben weder seit jahren in der situation feststeckt, noch den übermäßig in unserem kader vertretenen aber nicht genutzten typus des "spielmachers" darstellt, als gegenbeispiel nutzt, legt mir eher nahe dass du meinen post entweder nicht gelesen oder nicht verstanden hast. ja, es fehlt an motivation und kampfgeist. einen grund dafür hab ich versucht darzulegen. und einigen spielern fehlt es auch an demut. da denk ich tatsächlich aber eher an namen die hier gerne ausgeklammert werden. die großen wortführer marcelo, benzema und allen voran ramos, die dadurch tatsächlich einen umbruch auch auf mentaler ebene verhindern könnten. bei mangelnder kreativität muss ich dir aber widersprechen. da seh ich viel mehr die taktik und damit die trainer in der pflicht. wir haben genügend spieler die sowohl auf taktischer als auch strategischer ebene krativ agieren könnten. mängel haben wir bei spielern die durchbrüche erzeugen (da kommen vinicius und hazard ins spiel) und mit präsenz im und am strafraum. kreative spieler helfen nunmal nichts wenn sich im letzten drittel niemand anspielbar anbietet und flügelfokus ohne spieler die sich dann in den halbraum und ins zentrum durchsetzen können, führt nur zu flanken.
  12. ich seh tatsächlich nicht, dass unser kader grundsätzlich qualität vermissen lässt. wir haben nicht mehr genug individuelle klasse um ohne spielsystem die gegner auseinander zu nehmen. und die individuelle klasse ist nicht genug ausbalanciert. aber ich denke viele spieler würden in einem spielstarken system wieder aufblühen. wir haben nen kader vollgestopft mit spielmachern, die seit jahren in flankensystemen eingesperrt werden. denen wird es genauso gehen wie so vielen fans in den foren: erfolge sind gut und schön, aber eigentlich liebt man den sport für das spiel. und im gegensatz zu uns müssen die sich des nicht 1-2mal pro woche antun, sondern auch jeden tag im training. die leben dafür um zu spielen und dürfen es nicht. wieviel bock kann man da nach den jahren noch erwarten? "noch ein titel, dann kehrt der verein hoffentlich zur spielkultur zurück"? kann mir gut vorstellen, dass es diese durchhalteparolen auch in der kabine gab. ja, manche spieler werdens nicht mehr zurück schaffen. sei es aus altersgründen oder weil sie zu lange in dem tief stecken. manche werden auch hier nichts mehr reißen, aber in nem anderen umfeld zu ihrer alten stärke aufblühen... und fans werden dann schreien, warum man ihn verkauft hat. und ich weiß ehrlich gesagt keine lösung für das problem.
  13. nachdem ich grad nichts passendes finden kann: gibt es einen allgemeinen thread zum kaderumbruch? dass es einen in kleinem oder größerem ausmaß geben wird, ist inzwischen wohl zu erwarten. aber es macht ja wenig sinn die diskussion dazu im jeweiligen spieltagsthread jedesmal neu zu starten
  14. ich glaub persönlich nicht, dass Zidane es schafft. Er hat sofort wieder sein U-System etabliert, obwohl es vorne keinen Abnehmer gibt der trotz klaffendem Loch im Straf- und Zehnerraum dort Gefahr erzeugt. es gibt keine anpassungen die versuchen sollen das spiel in den strafraum zu tragen. ich gestehe, gestern hab ich nur teilweise zugeschaut. aber was mir aufgefallen ist, dass unser mittelfeld mit ball nur passmöglichkeiten zu sich selbst oder zur seitenlinie hatten. die offensivspieler positionieren sich an den außenverteidigern. wenn sie mal durchs zentrum gehen, scheinen sie sogar den deckungsschatten zu suchen. das prinzip ist quasi das gegenteil des trends der einrückenden außenverteidiger, die die zentrumsdominanz verstärken sollen.
  15. grundsätzlich sind die Veränderungen die man von einem Trainer erwarten kann, der kurz vor Saisonende ein Team übernimmt, sehr überschaubar. bisher seh ich aber keine veränderungen, die darauf hoffen lassen dass er in der lage ist in der vorbereitung ein offensivspiel zu etablieren. der kader ist nicht für flankenfussball ausgelegt und das ist auch keiner der bislang absehbaren zugänge im sommer.