alpakaxaxa

Community-Madridista
  • Gesamte Inhalte

    486
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    38

alpakaxaxa hat zuletzt am 30. Dezember 2017 gewonnen

alpakaxaxa hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

1.215 glorreich

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über alpakaxaxa

  • Rang
    Joker von der Bank

Letzte Besucher des Profils

1.383 Profilaufrufe
  1. Ich verstehe nicht, wo Vazquez defensiv besser als die anderen Aussenspieler sein soll. Gerade Asensio ist in defensiver Hinsicht ein herausragender Spieler, gerade auch im Zweikampf aufgrund seiner Geschicklichkeit. Diese Geschicklichkeit gepaart mit ihrer Schnelligkeit, Wendigkeit und ihrer körperlichen Robustheit haben Asensio, zusammen mit Kovacic, aus meiner Sicht zu den stärksten Zweikämpfern von Real Madrid in den letzten Jahren gemacht, noch vor Varane/Modric/Carvajal. Die Zweikampfstärke macht nur einen kleinen Bestandteil der defensiven Qualität eines Spielers aus, aber ich finde es erstaunlich, dass ein Spieler wie Asensio so dargestellt wird, als hätte er Mängel in der Defensive, gerade da ja die Zweikampfstärke eines der offensichtlisten Merkmale ist. Vinicius zockt häufiger als Vazquez, der halt immer nach hinten geht, aber auch Vinicius finde ich in defensiver Hinsicht extrem stark. Bale wäre defensiv auch stabil, aber ich glaube er hat physische Probleme. Es gibt für mich keinen einzigen Bereich oder Aspekt eines Bereiches, in dem Vazquez Asensio überlegen wäre. Völlig verrückt aus meiner Sicht und auch frustrierend.
  2. Unser Einstein hier hat recht. Der Grund ist, dass das Jahrhundertalent seit einigen Wochen verletzt ist.
  3. Das ist in der Tat nicht nachhaltig, was Barcelona macht. Frenkie wird 16 Millionen Brutto verdienen (was sehr, sehr viel ist), Bale verdient dann aber 16 Millionen Netto. Das mit Bale ist natürlich ein extrem schlechter Scherz, aber auch mit ihm hat Real Madrid finanziell locker die Mittel, um einen Mbappe zu kaufen (oder jemand ähnliches), Stadionumbau hin oder her. Ich denke es ist besser, finanziell Luft zu haben als am Anschlag zu operieren. Nicht anderes macht Barca aktuell. Real Madrid braucht ein starkes Barcelona und Frenkie ist ein herausragender Spieler.
  4. Auch wenn ich Casemiro überhaupt nicht mag, muss ich ihm zugute halten, dass er gewisse Qualitäten mitbringt, die in gewissen Situationen hilfreich sein können. Lucas Vazquez ist hingegen ein durchgehend schwacher Spieler, der offensichtlich nicht Ansatz die Qualität für Real Madrid mitbringt und die Qualität der gesamten rechten Seite von Real Madrid herunterzieht. Wie lange fällt Asensio noch aus?
  5. Herbst 2015 schon, verrückt. Da kann ich dich für deine Weitsicht und Intelligenz an dieser Stelle nur beglückwünschen.
  6. Ich finde die Spielphilosophie ein wenig überschätzt, z.B. Barcelona spielt doch wie ein x-beliebiges Spitzenteam, bisschen kompakt, bisschen Ballbesitz, bisschen Pressing und dann perverse Spieler, die der Mannschaft die Siege bringen. Sehr viel philosophisches sehe ich im aktuellen Barcelona nicht, eigentlich schon sehr viel länger. Bei Real Madrid ist es so, dass du jede Art von Fussball erfolgreich spielen könntest/konntest, da es so viele Spieler hat, die in enorm vielen Bereichen absolute Weltklasse verköpern. Generelles Thema: Mir gefällt diese weinerliche Haltung hier im Forum nicht. Wie verwöhnte Kinder, die sich dumme Sachen wünschen und dann rumtoben, weil sie es nicht bekommen. Ja, falls es der letzte noch nicht mitbekommen hat, der Markt hat sich verändert und es ist für Real Madrid nicht mehr einfach so möglich einen Weltklassespieler von einem grossen Verein zu kaufen und egal wie oft ihr euren Weltschmerz hier ausbreitet, wird das nichts an dieser Tatsache verändern. Real Madrid war bereit für Mbappe eine lächerliche Summe hinzulegen und wurde aufgrund von Umständen, die der Verein nicht beeinflussen kann, bei diesem Versuch ausgestochen. Das Bewusstsein um die Baustelle(n) im Verein war also vorhanden, genau wie die Bereitschaft, für die absolute Weltklasse unglaublich viel Geld zu bezahlen. Man kann natürlich auch unglaublich viel Geld für sehr gute Spieler ausgeben (Coutinho), die bringen einen Verein wie Barcelona oder Real Madrid allerdings nicht weiter. Barca wird Coutinho nun jahrelang mitschleppen und jeder Trainer wird ihn ein wenig da und dort herumschieben, aber das wird nichts daran ändern, dass unendlich viel Geld verbrannt worden ist. So viel Geld hört sich abstrakt an, anders formuliert, das wirklich teure ist an dieser Geschichte, dass Barcelona dafür von Real Madrid bei Vinicius und Rodrygo ausgestochen worden sind. Nehmen wir an, diese beiden entwickeln sich zu absoluten Weltklassespielern und gehören zu dem besten. Für Barcelona ist das fatal. Mir fehlen, und deswegen ist es für mich auch rumgeheule, das störend ist und nichts bringt, die konkreten alternativen Handlungsmöglichkeiten für die Verantwortlichen. Die Frage ist, ob das Handeln der Verantwortlichen im Sommer vorwerfbar ist. Trainerentscheidung: Ich denke wir sind uns einig, dass Lopetegui eine sehr gute, wenn nicht die beste Wahl überhaupt war. Er hatte sicherlich einen gewissen Einfluss auf einige Personalien (Ceballos, Ødegaard, Diaz, Hakimi, Vallejo, Vazquez, Asensio, etc.) und ich fand viele Entscheidungen nicht optimal. Sein Fussball war ganz okay und wäre sicher besser geworden von den Resultaten. Die Spielweise war um einiges besser als in der aktuellen Katastrophensituation, in der die Mannschaft nur am taumeln ist. Loletegui hatte in vielen Situationen das Glück nicht auf seiner Seite, aber wenn ich ehrlich bin, dann bin ich auch enttäuscht, dass er in allen Entscheidungen mehr Angst vor dem Verlieren als Lust auf das Gewinne gehabt hat. Alle seine auf "Sicherheit" bedachten Personalentscheidungen fand ich scheisse. Kein Vertrauen für Vinicius, der fünfmal so gut wie Vazquez ist, Casemiro unangefochtener Stammspieler trotz fehlender Durchschksgskraft in der Offensive (man hört Fede Valverde aka uruguayischer Gerrard soll recht torgefährlich sein...), Hakimi, also wohl einer wenn nicht der torgefährlichste "Aussenverteidiger" wird abgegeben, etc. etc. Wie gesagt, ich fand fast jede Entscheidung unglücklich. Und ich bin mir sicher, dass ihm diese Entscheidungen auf die Füsse gefallen sind. Dementsprechend bin ich nicht unglücklich, dass er weg ist. Ich wäre aber such nicht unglücklich, wenn er geblieben wäre. Da jetzt Solari der Trainer ist, finde ich es sogar fatal, dass er nicht mehr da ist, weil Solari das schlimmste ist und bei dieser Entscheidung muss man die Verantwortlichen kritisieren in meinen Augen und zwar heftig, weil das ist Hundescheisse. Mit Lopetegui hat es nicht geklappt, verständlich dass er möglichst wenig Risiko eingehen möchte, verständlich, dass die Verantwortlichen an ihn geglaubt haben, Ergebnis schlecht, Entscheidung gut. Jetzt komme ich wieder auf die Kaderplanung zurück. Was ist vorwerfbar? Dass sie sich Icardi nicht geholt haben? Ein klassischer Coutinho (guter Spieler, bringt dem Verein nicht weiter, da er nie zur absoluten Weltklasse gehören wird. Bedeutet, dass der Verein gebunden ist an einen durchschnittlichen Spieler und dann Probleme hat bei der Rekrutierung eines Spielers, der diese Klasse tatsächlich mitbringt, klar geht es um Geld, aber es geht auch um Einsatzzeit, Stammplätze, etc. Wenn du Icardi kaufst und in 1.5 Jahren ist Kane verfügbar oder irgend sowas, da hast du die Scheisse dann aber wirklich...). Hazard wäre sicherlich ein Upgrade gegenüber Bale, aber ein (je nach Medienberichten) 200 Millionen-Upgrade oder gar noch mehr? Eigentlich löst er auch die Kaderprobleme nicht wirklich vom Spielertyp her. Es ist/war enorm schwierig und ich war im Sommer auch ratlos. Der Verein war der Meinung, dass es besser ist, den eigenen jungen Spielern Vertrauen zu schenken als Spieler zu holen die vielleicht gsnz ganz kurzfristig die Resultate erhöhen, aber langfristig den Verein bremsen. Kritisieren würde ich insbesondere, dass anscheinend die Qualität von Mariano falsch eingeschätz wurde. Er müsste eine extrem wichtige Rolle spielen in dieser Saison und er spielt keine Rolle und das ist schwach. Viele Alternativen gab es nicht, aber torgefährliche Spieler, die intelligente Laufwege in did Tiefe machen gibt es schon ein paar. Chicharito wäre sicherlich eine intelligente Wahl gewesen, Dzeko, Cavani (wohl nicht machbar), Morata zurückholen... Wenn man alles richtig gemacht hätte, dann würde man wahrscheinlich immer noch nicht um die Champions League spielen, aber sicherlich ein schwaches Barcelona im Meisterrennen bedrängen, mehr konnte man von der Saison aufgrund der schwierigen Umstände nicht erwarten.
  7. Odegaard (Staatsbürger EWR-Raum) und Lunin (Staatsbürger eines Landes das ein Abkommen über Beitrittsverhandlungen mit der EU hat) fallen nicht darunter, Valverde wird auch bald einen spanischen Pass beantragen können. Bei Bale würde ich mir diesbezüglich keine Gedanken machen. edit: Ja, Casemiro sollte bereits einen haben und Navas hat schon seit ewig.
  8. Ich gebe dir grundsätzlich recht, ich glaube nicht, dass man einen solchen Slot an einen "austauschbaren" Spieler vergeben möchte (z.B. Mina bei Barcelona). Ødegaard zählt, wie auch Lunin, nicht zu diesem Kontingent. Das wollte ich einfach noch sagen. Casemiro dürfte den Pass eigentlich schon haben, ihn kann man aus dieser Betrachtung auch ausklammern. Zu Diaz: Ich teile deine Skepsis Makedonija.
  9. Vinicius ist meiner Meinung nach sehr stark bei seinen Laufwegen in der Offensive. Das meine ich nicht im Vergleich zu seinen Mitspielern sondern insgesamt ist das eine grosse Stärke von ihm. Umso unverständlicher, dass er bislang so wenig Einsätze bekommen hat, obwohl es offensichtlich ist, dass allein der Spielertyp, unabhängig von der Qualität, die ich noch zu schlecht abschätzen kann, die Mannschaft verstärkt. Wirklich ein sehr interessanter, seltsamer Spieler dieser Vinicius.
  10. Top, ich sehe es gerne, wenn Bayern viel Geld in überschätzte Spieler investiert. Völlig verrückt.
  11. Reguilon super Spieler.
  12. Wie kommst du darauf, dass ihm der Speed fehlt? Ist ja sogar auf Youtube-Videos offensichtlich, dass er enorm explosiv und schnell ist???
  13. "Vermeintlich ansehnliche Bilanz" oder ein vermeintlich dummer Beitrag. Muss jeder selber entscheiden.
  14. Ich finde Mayoral top, du musst dieser Meinung nicht sein, genau so wenig wie die Verantwortlichen bei Levante. Dass der Club viel von ihm hält/gehalten hat ist für mich durch den Umgang mit ihm offensichtlich (Stichwort Kaderplanung). Er wäre weder der erste noch der letzte Fussballer, der trotz sehr starker Fähigkeiten sich nicht durchsetzen kann
  15. Rodrygo ist ein Monster und würde die aktuelle Mannschaft direkt klar verstärken. Bei ihm würde ich nicht von Ansätzen sprechen, er ist bereits sehr komplett und für Santos sin Führungsspieler. Er muss aber halt eingesetzt werden bei Real Madrid.