Patrick Ramos

Admin
  • Gesamte Inhalte

    3.413
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    231

Patrick Ramos hat zuletzt am 5. Dezember 2018 gewonnen

Patrick Ramos hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

4.311 legendär

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Patrick Ramos

  • Rang
    Chefredakteur

Persönliche Informationen

  • Beruf / Tätigkeit
    Student/in
    Berufstätig

Fußball-Stuff

  • Bestes Spiel
    Bayern 0:4 Real Madrid
  • Schlechtestes Spiel
    Real Madrid 0:4 FC Barcelona
  • Meine Lieblingsposition
    tiefliegender Spielmacher
  • Favorisierte Formation
    4-1-4-1
  • Andere Vereine
    Borussia Dortmund und Arsenal London
  • Nationalmannschaft
    Österreich, Spanien, Deutschland

Alles rund um Real Madrid

  • Legende
    Raúl Gonzalez Blanco
  • Wünsche
    Ausgeglichene Transferpolitik, alternative Projekte zu Florentino Pérez und Spieler die nicht größer sind als der Verein
  • Madridista seit
    01.01.1998
  • Livespiele
    Unter anderem das 0:2 gegen Barcelona im Halbfinale der CL 2011 unter Mourinho, als Pepe die rote Karte gegen Alves sah.
  • Liebesbeginn
    Ich habe Raúl und Roberto Carlos kicken sehen. 1998 bei der WM war aber natürlich Zizou der Held für den kleinen Patrick.
  • Wichtigste Titel
    La Liga

Letzte Besucher des Profils

4.430 Profilaufrufe
  1. Dieses Spiel ist ja eklig zu früh. Komplett verpasst...
  2. Es ist kein Geld da... so ich habs gesagt Diese Rechnungen mit Transfereinnahmen und Ausgaben funktionieren nur an der Konsole. Im echten Leben werden Einnahmen in dem Jahr dem Umsatz angerechnet wo sie stattgefunden haben und Ausgaben auf eine Periode nach einem Abschreibungsmodell abgeschrieben. 100 mio auf 5 Jahre (wenn linear) sind dann 20 mio pro jahr. Verkaufst wen gibt es ausserordentlichen Gewinn aus dem Verkauf (oder Verlust). In den letzten Jahren hatte man immer grosse Verkaufe drin um dem Umsatz anzuheben und so sein Jahr zu stemmen. Ich bin kein Experte. Aber wenn jetzt noch ein Stadion kommt auf Pump kommt noch ein Brocken für die Rückzahlung drauf. Man muss schon smarte Deals machen. Jetzt einfach 200 Mio hinlegen für jemanden sind 40 mio mehr im Jahr für 5 Jahre. Dass muss man erstmal so konstant mehr erwirtschaften. Wir sind nicht arm. Wir können genug kaufen am Markt. Aber ich finde den Eindruck zu vermitteln wir hätten jeden euro aus Verkaufen 1:1 investieren können - ist nicht korrekt.
  3. Danke für euer Feedback wir haben es intern weitergegeben.
  4. Es kann und sollte nur den besten auf einer jeweiligen taktischen Ausrichtung geben. Alles andere ist in meinen Augen lächerlich. Das fangt schon bei den Torhütern an. Der beste mitspielende Torhüter ist X. Der beste Linienspieler ist Y. „Den besten Torwart“ gibt es auch nicht. Genauso wie es einen besten tiefliegenden Spielmacher und einen besten Zerstörer gibt - beide sind DM. Und wenn jemand glaubt Benzema ist Stürmer hab ich keine Worte... Gott sei Dank ist Fussball komplexer als so ein Award den Anschein macht. Wenn es nicht so wäre wäre der Sport gnadenlos eindimensional und öde. Luka ist für mich trotzdem eine äußerst befremdliche Wahl gewesen. Dieses WM Finale war ohnehin nur wegen den katastrophalen nicht-Leistungen von den Favoriten auf der Tableuhälfte möglich. Ohne die WM wäre es nie Modric geworden.
  5. Eigentlich einfach. Du hast eine sportliche Führung über dem Trainer der den philosophischen Weg des Klubs prägt. Er gibt Konstanz und verpflichtet Trainer und Spieler, die passend für diese Philosophie sind. Die sportliche Führung ist somit das A und O für die Identität des Vereins und verantwortlich für den sportlichen Erfolg des Klubs, sowie den Spielstil, der zelebriert wird. In Madrid beherrschen leider zu oft Baumagnaten und ehemalige Sony Marketingchefs diese sportlichen Entscheidungen, anstatt sich auf ihre hohe Kompetenz in Sachen Vermarktung und Vereinsführung (kein Sarkasmus hier) zu konzentrieren. Ein Verein, ohne diese sportliche Identität, lebt sonst immer in kleinen Phasen von verschiedenen Trainern, die versuchen ihren Stil zu fahren. Da wechseln Trainer, die mit OM spielen und doppel Sechs, zu jemandem der keinen OM braucht (aber 3 hat) und alle umlernen muss im ZM - zu jemandem, der gleich mal 4-2-4 spielt bevor ein Franzose kommt der sagt: macht was ihr wollt, Hauptsache flanken im Volleyball U. Wir haben keine taktische Identität. Wir hatten bislang aber zumindest eine mentale und der ehemalige echte Madridismo hatte eine charakterliche. Unter anderem ein Grund warum jemand wie Neymar niemals bei uns das Trikot tragen darf. Ich bin gespannt ob wir jemals wieder eine Identität haben werden. In den letzten Jahren hatten wir schlicht den besten Kader individuell. Der 2014 war er es sogar in der Breite. Wenn man also einkauft, egal ob einen Trainer oder einen Spieler, muss man auf diese Dimensionen achten. Sonst landet man bei einer zusammen gewürfelten Zirkustruppe, die jedes Jahr einen neuen Dompteur testet...
  6. Da sind mal wieder die Balon dOr nominierten mit einer arroganten Haltung angereist Leistung haben sie zuhause gelassen...
  7. Karim Benzemas Karriere in Madrid kann ich in den letzten Jahren als nicht anderes als ein Freilos bezeichnen. Ich lasse mich da von dem 1 Spiel in 10 Spielen nicht blenden, bei dem er mal seine Klasse aufzeigt.
  8. @La Saeta Rubia ich unterschreibe fast alles. Hier werden Namen genannt die ich als Mittelmaß einschätze. Für manche mag das zu hart sein und darüber lasst sich Wochenlang wunderbar diskutieren. Ich genieße auch die Diskussionen Über die Qualität von Spielern das macht Fußball im Kern aus. Wir alle sind Couch Trainer und Couch Scouts. Macht doch Spass. Du nennst Kante. Er ist mit Abstand fur mich der beste defensive Mittelfeldspieler am Planten. Fur mich! Fur andere vllt nicht. Ich will sagen er hat Qualität und Charakter. Kaufen. Summe egal. Die wird nämlich von allem entschieden aber nicht vom Charakter und nicht von der Qualität. Du sagst pjanic. Fur mich ein qualitativer Spieler. Kaufen. Du sagst De Ligt. Für mich das grösste IV Talent am Planeten seit Raphael Varane. Kaufen... Du sagst Hazard... fur mich... muss ich weitermachen? Mein ganzer Point ist: Es zahlt nur Qualität und Charakter. Beides beurteilen alle menschen anders. Mein Dreamteam schaut sicher anders aus als jenes von anderen. Unter dem Strich muss es in jedem Verein aber zwei Dinge geben: Ein Mindestmaß an Charakter das man voraussetzt. Eine Gruppe von Spielern die komplett unterschiedlich ist und dennoch die gleichen werte vertritt. Bei uns nannte man das mal den Madridismo. Ist lange her, ich weiß. Auch den Señiorío nannte man das mal. Ich weiß ist lange her. Raúl „RIP“ Und dann gibt es ein Mindestmaß an Qualität: Ich spreche nicht davon dass man 3 Welttorhüter im Kader hat und Lewandowski und Kane rotieren lasst im Sturm. Komplett übertrieben. Ich spreche davon was unser Anspruch als Verein ist bei den Top14 Spielern im Kader. Jene die den berühmten Karren aus dem Dreck ziehen. Da gibt es die Gefahr dass man diese Messlatte VON SELBST nicht von externen Faktoren herunter senkt. Das darf dann in meinen Augen kritisiert werden. Wenn wir nun Mariano als Stamm9er sehen, dann finde ich es legitim zu sagen. Hat er genug Qualität fur die 9 in Madrid? Die Frage wird aktuell sogar zurecht bei Benzema gestellt. Wenn du mir sagst ob wir Neymar kaufen sollen sage ich entschieden und vehement nein. Weil Charakter. Qualität hat er. Aber das ist eben nicht alles. Wenn du mir sagst Morata ist Stammspieler in Madrid. Werde ich sagen: glaube er packt es nicht. Charakter hat er, aber ob die Qualität reichen würde? Am Ende des Tages will ich immer nur herausfinden ob jemand der gewisse Spieler fordert schlicht den Spieler anders in diesen beiden Dimensionen einschätzt als ich, oder ob er kein problem mit dem herabsetzen der Messlatte in beiden Dimensionen hat. mit ersterem hab ich null Probleme. Das ist menschlich und normal. bei Zweiterem werde ich immer aufschreien und mich dafür stark machen es zu verhindern.
  9. Er erzwingt eh gerade eine Rückkehr
  10. Mich interessiert von diesee Liste nur ein Name. Begeistern dich diese Namen wirklich?
  11. Guter Post. aber was genau ist dein Point uns den Kader vom komplett verschuldeten Lorenzo Sanz zu schicken? Bei Sanz stimmt die Mischung. Es ja nicht die Ablöse die entscheidet sondern die Qualität der Spieler. Redondo, Raul, Carlos, Casillas, Makelele, Conceicao, Illgner, Guti?, Salgado?, Morientes, McMan, Karembeu, Helguera, Karanka, Hierro, Sanchis, Seedorf ein paar Namen... Mir persönlich gehts nicht um stars. Charakter und Qualitat wünsch ich mir. Gerne auch das Potenzial zu Qualität. Nachdem Perez mit der Stadt den Deal machte der überteuert Gelände umpachtete damit er dann dort noch ein paar Türme aus dem Boden stampfen kann, hat man hohes Risiko aufgenommen um den Verein finanziell (!) niemals sportlich, aus dem Dreck zu ziehen. Die finanzielle Dominanz fing dann erst an. Sportlich begann die Talfahrt mit Perez. Der Rest ist Geschichte. Ära 2.0 hat seinen feuchten Traum nun verwirklicht, weil seine neo galacticos nun 24 waren und nicht 29. Unterm Strich soll Asensio hier bitte gott sein. Die Frage ist: hat er jetzt die qualitat? Ich finde nein. Kann er sie haben? Ich denke vllt. Hat er den charakrer: ich glaube leider immer mehr nein. isco kann man nur noch sagen wie er ist. Von potenzial darf da keine rede mehr sein. Wenn man jemanden kaufen sollte, dann gehts nicht drum wie teuer er ist oder wie alt. Die frage ist nur: was kann er?
  12. An diesem Markt mitzuhalten ist ganz einfach. Man holt die Stars wenn sie im letzten Vertragsjahr sind. Kroos... Courtois... Hazard?... Ich freunde mich immer mehr damit an, dass wir als Verein so vorgehen. Man muss den Spielern schon früh signalisieren, dass man sie holen will. Dann wenn der Vertrag am auslaufen ist, schlagt der Spieler die angebote ab und geht zu Real Madrid. Fussballer müssen lernen, dass ihre Verträge entscheidend sind. Man sollte auch mal auf ein paar Kröten verzichten, um sich bei einem Mittelklasseklub nicht zu lange zu binden. Man kann junge Spieler holen und die gestandenen wenn die Vereine mit dem Rücken zur Wand stehen. Dann könnte man langfristig sogar bei den Gehältern mithalten. Der Nachteil ist, dass man sehr limitiert am Markt ist und lange voraus planen muss. Dazu „darf“ man offiziell natürlich keine Vereinbarungen treffen vor Ende des Vertrags. Aber man kann einen Spieler auf vielen Wegen signalisieren, dass man ihn holt.
  13. Wenn Asensio Franzose oder Italiener wäre, würde man ihn nicht schützen. Ich find er bekommt ohnehin wie Isco Spanierbonus und Welpenschutz. Die Tore und Assists sind nebensächlich. Man muss von einem Stammspieler in der Offensive Dynamik und torgefahr erwarten dürfen. Das ist ja kein Hate
  14. Was genau hat Isco dieses Jahr gezeigt das es so klar ist? Oder ist gemeint damit, dass Kroos und Modric auch so low sind, dass isco noch drüber steht? mich überzeugen bislang nur eine hand voll spieler...
  15. @mOnsta was mehr muss man zu ihm nicht sagen ausser: „die position OM gibt es aktuell nicht“ seit er gekommen ist gibt es sie nicht. Und seit er gekommen ist kann er nicht fuss fassen als keyplayer. Ich dachte ja wir bleiben beim 4-2-3-1 nach mourinho dafur wurde er geholt. Als ozil konkurrent. Aber mit bale und bbc war der OM weg. seit dem ewig bbc und daher ewig ein isco weiter hinten und somit schlechter ala kroos und modric und jeder anderer gelernte ZM (ceballos zb) ronaldo ist weg man könnte umstellen. Lope hat es versucht, es lief scheisse mit asensio und isco als keyplayer. Solari kommt, beide NICHT mehr keyplayer. es läuft. An wem liegt es?