Täglich um 20:00 Uhr präsentieren wir euch die relevanten News des Tages. Kein Clickbait, dafür die geballte Ladung Neuigkeiten über Real Madrid. Heutige Themen: Santiago Solaris Haltung gegenüber Isco, Neuigkeiten rund um einen möglichen Wechsel von Eden Hazard und Andrij Lunin, den Elfmeterkiller von Leganés.

Santiago Solari über die Causa Isco

In der Vergangenheit musste Isco viel einstecken. Zum Einen wurde ihm nach seiner Blinddarm-OP nachgesagt, er habe an Gewicht zugelegt. Zum Anderen spielt er in der Kaderplanung von Santiago Solari eine immer kleiner werdende Rolle. Nun sprach der Trainer über den Grund, warum Isco so selten spielt:

„Ich habe 24 Spieler im Kader, von denen nur elf spielen können. Alle arbeiten hier hart mit Freude und Intensität. Aber für mich gibt es keine unumstrittenen Spieler, man muss über jeden Spieler reden. Sie alle müssen ihr Bestes geben, um bereit zu sein. Das Foto von Isco habe ich nicht gesehen, da ich keine sozialen Netzwerke nutze.“

Zuletzt postete Isco auf Instagram in einer Umfrage ein Bild von seinem nackten Oberkörper, mit der Frage ob er zu dick sei. Damit reagierte Isco auf die anhaltenden Vorwürfe, er habe in der näheren Vergangenheit zu viel Gewicht zugenommen.

Onda Madrid: Real Madrid und Eden Hazard in fortgeschrittenen Gesprächen

Immer wieder wird Eden Hazard mit einem Wechsel in die spanische Hauptstadt in Verbindung gebracht. Der spanische Radiosender „Onda Cero“ will nun herausgefunden haben, dass sich Real Madrid und Eden Hazard auf mögliche Vertragskonditionen geeinigt haben

Laut dem spanischen Radiosender habe der Belgier seinen britischen Arbeitgeber bereits darüber informiert, dass er London im kommenden Sommer gerne verlassen würde. Weiters mutmaßt Onda Madrid, dass sich die mögliche Ablösesumme auf rund 170 Millionen Euro belaufen soll. Ebenfalls könnte der verliehene Mateo Kovacic eine Rolle in dieser Transfersaga spielen. Er ist noch bis zum kommenden Sommer an den FC Chelsea ausgeliehen.

Momentan hat Hazard noch einen Vertrag bis 2020. Laut Maurizio Sarri laufen jedoch dieser Tage ebenfalls Verhandlungen zwischen den Blues und dem Belgier. So sollen sich der Berater des Belgiers und die Verantwortlichen der Blues wöchentlich zu Gesprächen treffen. Jedoch hänge die Entscheidung von Eden Hazard selbst ab, so die Worte Sarris. Man kann schon erahnen, dass die Aussagen von Onda Madrid sehr mit Vorsicht zu genießen sind.

Real-Leihe Lunin bringt Leganes weiter

Gestern zog CD Leganés durch einen 1:0 Sieg über Rayo Vallecano in das Achtelfinale der diesjährigen Copa del Rey ein. Somit konnte man die Runde nach dem 2:2 im Hinspiel für sich entscheiden. Dabei muss man erwähnen, dass die ukrainische Leihgabe der Königlichen, Andrij Lunin, einen Elfmeter parierte.

Zuletzt wurde immer wieder diskutiert, ob man die Leihe abbrechen sollte, da der Ukrainer bei Leganés kaum zum Zug kam. Doch womöglich konnte er sich durch seine starke Partie bei Rayo Vallecano in den Vordergrund spielen. Im Sommer war er für rund fünf Millionen Euro aus Luhansk an die Concha Espina gewechselt und wurde unmittelbar ausgeliehen.

Kroos: „Deutschland zu verlassen fiel mir schwer“

Für rund 25 Millionen Euro ließen die Münchener Bayern einst Toni Kroos nach Madrid ziehen. Für viele war es unverständlich, wie Rummenigge und co. das deutsche Mittelfeldass für solch eine geringe Summe ziehen lassen konnten. Mittlerweile ist Kroos seit knapp dreieinhalb Jahren in Madrid. Mit dem Esquire Magazin sprach er darüber, wie es für ihn war Deutschland zu verlassen.

„Es war ein großer Schritt. Ich war 24 Jahre alt und habe mein Geburtsland verlassen, aber mir gefällt es hier sehr gut. Meine Frau ist genial, und ihr wisst es, das ist für einen Mann sehr wichtig. Auch meinen Kindern gefällt es hier, wir haben eine gute Zeit. Und wisst ihr, der Schinken hier ist wesentlich besser.“

Auf die Frage ob ein Trainerposten für ihn nach seiner Karriere als Profifussballer in Frage käme antwortete Kroos wie folgt: „Mir würde es nicht gefallen Trainer zu werden, ich will nicht nochmal so leben wie jetzt. Das ganze Reisen, man ist nie Daheim. Und als Trainer ist das noch heftiger, weil du eine ganze Mannschaft tragen musst. Nein, ich will kein Trainer werden.“

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000