Die sportliche Saison für die Königlichen ist vorbei. Mit dem Double aus Meisterschaft und Champions League hat man gleich mehrfach Geschichte geschrieben. Ein großer personeller Umbruch ist aufgrund des Erfolges und der Personalsituation wohl als sehr unwahrscheinlich zu betrachten. Es wird wohl sehr wahrscheinlich eine punktuelle Verstärkung des Kaders und einige wenige Abgänge geben, die ersetzt werden müssen. Exakt diese möglichen Abgänge nehmen wir unter die Lupe. Wir legen nun den Blick auf das Mittelfeld.

Anmerkung: Auch wenn man im schnelllebigen Geschäft des Fußballs natürlich nichts ausschließen kann, wurden einige Spieler nicht in dieser Liste berücksichtigt. Ein Verkauf dieser wirkt zum aktuellen Zeitpunkt als kaum möglich.

Fixe und sehr wahrscheinliche Abgänge

Im Gegensatz zur Defensive steht im Mittelfeld noch kein Abgang fest. Bei James Rodríguez stehen die Zeichen jedoch sehr stark auf Abschied. Bei seiner Auswechslung im letzten Heimspiel verabschiedete er sich emotional vom Bernabéu. Im Finale der Champions League durfte er nicht einmal auf der Bank Platz nehmen. Trotz der vielen Erfolge, die er in Madrid miterleben durfte, konnte er sich in keiner Saison so richtig durchsetzen. Vor allem unter Zinédine Zidane kam der Kolumbianer auf keine zufriedenstellenden Einsatzzeiten.

In den Medien war die Situation um James einer der wenigen Unruheherde der letzten Zeit.

In der Vorsaison entschied man sich noch einmal für einen weiteren Anlauf Richtung Stammspieler in Madrid. Dieses Vorhaben konnte offensichtlich nicht in die Tat umgesetzt werden. Für einen Verbleib in Madrid spricht somit sehr wenig. Interesse am Spieler gibt es vor allem aus England und Italien. Manchester United und die Klubs aus Mailand sollen unter anderem bereits angeklopft haben. Die große Frage wird sein, wer das Gehalt und die Ablöseforderungen von Klub und Spieler stemmen kann.

Eine rasche Klärung in den nächsten Wochen wäre hierbei keine Überraschung. Schließlich könnten diverse Verhandlungen im Hintergrund schon länger laufen. Ein längeres Hinziehen des Transfers hängt wohl von den möglichen Optionen ab. Natürlich kann auch ein letztendlicher Verbleib nicht vollkommen ausgeschlossen werden, auch wenn kaum etwas dafür spricht. Die jüngsten Aussagen von Cristiano Ronaldo zu diesem Thema lassen aber zumindest vermuten, dass die Entscheidung nicht bereits gefallen ist:

„Ich persönlich finde, dass James ein Top-Spieler ist, der diesem Verein viel geben kann und daher bleiben sollte. Aber er hat seine Gründe und das müssen wir respektieren, wenn er das Beste für sich will und mehr spielen möchte. Ich würde ihm aber raten zu bleiben.“ – Cristiano Ronaldo

Unwahrscheinliche, aber nicht auszuschließende Abgänge

Neben James Rodríguez könnte im Mittelfeld der Blancos ein recht ruhiger Sommer bevorstehen, was Abgänge betrifft. Isco hat sich im Saisonfinale mit herausragenden Leistungen in die Herzen der Fans gespielt. Eine Vertragsverlängerung wurde jedoch noch immer nicht erreicht. Das liegt wohl vor allem am Umstand, dass ihn lediglich die Verletzung Gareth Bales die nötigen Minuten eingebracht hat. Trotzdem wäre es sehr überraschend, wenn der Verein seinem Publikumsliebling nicht eine passende Lösung anbieten würde. Verdient wäre diese allemal. Trotzdem könnte sich bei negativen Verhandlungen hier schnell etwas entwickeln.

Doblete🏆🏆❤️❤️

A post shared by Isco Alarcon Suarez (@iscoalarcon) on

Auch die Situation von Mateo Kovacic hat sich in dieser Saison deutlich verbessert. Vor allem in der Hinrunde konnte er mehrfach seine Qualitäten unter Beweis stellen. Der 31-jährige Modric wird auch in der kommenden Saison seine Pausen brauchen. Hier wird sein Landsmann weiterhin eine der ersten Optionen bleiben. Dem erst 23-jährigen Kovacic könnte eine rosige Zukunft in Madrid bevorstehen. Trotz der noch immer eher kleineren Rolle im Team, wirkt der gebürtige Linzer zufrieden. Ein Abgang wäre zum jetzigen Zeitpunkt eine absolute Überraschung.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000