Mit Mats Hummels und Jerome Boateng hat der FC Bayern eines der besten Innenverteidigerduos des Planeten. Jetzt wollen vereinsnahe Quellen erfahren haben, dass es dieses Duo zur kommenden Saison womöglich nicht mehr gibt. Denn Jerome Boateng soll über einen Wechsel nachdenken, seit er im DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund nicht auflief.

Und wo ein Spieler von Weltklasseformat möglicherweise auf dem Transfermarkt zu finden ist, da sind die Königlichen nicht weit. Laut „Sky“ bekunden die Königlichen Interesse am Weltmeister. Und dieses Interesse macht durchaus Sinn, denn Pepe wird die Königlichen vermutlich zum Saisonende hin verlassen. Mit Paris Saint-Germain hat auch schon ein namhafter Verein angeklopft.

Aber abgesehen davon hatte man an der Concha Espina diese Saison ohnehin ein kleines Problem mit den Verletzungen der Verteidiger. Dadurch würde ein Spieler wie Jerome Boateng auf jeden Fall eine denkbare Verstärkung darstellen.

Doch Carlo Ancelotti, seines Zeichens Trainer der Bayern, will von einem möglichen Wechsel nichts wissen: „Sein Standing im Team ist gut, das ist nicht diskutierbar. Auch in der kommenden Saison ist er ein Spieler von uns.“ Letztlich muss man den kommenden Sommer abwarten, denn solche Gerüchte sind immer mit Vorsicht zu genießen. Aber sollte Jerome Boateng die Bayern wirklich verlassen wollen, dann sind die Königlichen nicht weit.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
mOnsta
Mitglied

Glaub ich nicht dran. Vielleicht wieder ein Gerücht was durch einen Berater in die Welt gesetzt wurde. Er passt eigentlich nicht in unser Profil (wird im September 29) und zusätzlich haben wir genügend Leute in der Hinterhand. Davon mal abgesehen, dass das Duo Varane/Ramos für mich eh unantastbar ist. Mit Vallejo hat man ein Talent was zurück kommen könnte. Und wenn es hart auf hart kommt, verlängert man eben mit Pepe. In der IV sehe ich bei uns aktuell 0 Bedarf.

Tom
Gast

Aber er ist halt ein echter Madridista. Er könnte dem Team auch einfach im Kader gut tun und einspringen, wenn er benötigt wird. Nacho war diese Saison sehr gut und wie du sagst kann Vallejo einiges machen. Warum nicht einfach auf links mit Nacho als Ersatz planen und Pepe als Nr. 4 behalten?

mOnsta
Mitglied

Es ist ja nicht so, dass man garnicht mit ihm verlängern will. Soweit ich weiß, ist es nur so, dass Pepe einen Zweijahresvertrag möchte, der Verein aber nur einen Einjahresvertrag geboten hat.

mtx
Redakteur

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum es für den Verein gar keine Option ist, dass Pepe noch verlängert und bleibt. Ich finde nämlich nicht, dass er leistungsmäßig besonders abgefallen wäre mit seinen 34 (?) Jahren. Einziger Punkt wäre wohl sein relativ hohes Gehalt für eine Nr. 4, aber wenn das wirklich das Problem sein sollte, soll er seinen Worten Taten folgen lassen und auf einen Teil verzichten.