David Beckham, Zinedine Zidane, Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale. Wenn man den Namen Real Madrid hört, dann fallen einem in erster Linie diese Transfers ein. „Wir wollen immer die besten Spieler verpflichten“, so die Worte des Präsidenten Florentino Pérez. In den letzten zwei Jahren schlugen die Königlichen einen ungewöhnlichen Weg ein, Florentino Pérez gab 2015 ein Interview, das in den Medien völlig unterging. Der Präsident gab damals den Weg vor, den Real Madrid in Zukunft gehen wird. Zwei Jahre später kann man sagen, der Präsident hat sein Wort und seine Versprechungen gehalten.

„Wir haben die strategie des klubs verändert“

Florentino Peréz über den neuen Weg von Real Madrid: „Im Fußball wird sich alles ändern. Real Madrid ist einer der reichsten und besten Klubs, dass kann sich aber sehr schnell ändern. Viele Klubs in Europa werden stetig reicher. In Spanien haben wir Atlético Madrid oder Valencia als Beispiele. Dann kommen die ganzen Engländer mit ihren TV-Rechten, die enorm sind. Manchester City mit Abu Dhabi, Paris Saint Germain mit Katar und viele andere englische Klubs mit Investoren aus den Vereinigten Staaten. Daher haben wir unsere Strategie bei Transfers geändert.“ Florentino Pérez verweist auf die Transfers von jungen Spielern in den letzten Transferperioden.

„Wir wollen weltweit die besten jungen spieler verpflichten“

„Wir wollen die besten jungen Spanier und auch weltweit die besten jungen Spieler, die später zu den Besten der Welt gehören. So bezahlen wir viel weniger für sie, weil die Konkurrenz später zu groß ist. Falls sie es bei uns schaffen, perfekt, falls nicht, dann verlieren wir nicht all zu viel Geld. Wir müssen jetzt damit anfangen, in die Zukunft zu investieren. Somit können wir mit den anderen Teams konkurrieren, die finanziell stärker geworden sind. So hoffen wir weiterhin auf dieser Position zu bleiben, die wir momentan bekleiden, nämlich als wertvollster Klub der Welt.“

Wie hier zu sehen ist, hielt Florentino an seiner Idee fest.

Die Transfers seit 2015

NameAlterAblöse
Schnitt / Summe20,7 Jahre121,8 Mio. Euro
Danilo23 Jahre31,5 Mio. Euro
Mateo Kovacic21 Jahre31 Mio. Euro
Álvaro Morata23 Jahre30 Mio. Euro
Kiko Casilla28 Jahre06 Mio. Euro
Jesus Vallejo20 Jahre05 Mio. Euro
Sergio Diaz18 Jahre05 Mio. Euro
Fede Valverde18 Jahre05 Mio. Euro
Marco Asensio19 Jahre03,5 Mio. Euro
Lucas Vázquez23 Jahre01 Mio. Euro
Philipp Lienhart20 Jahre0,8 Mio. Euro
Augusto Galván17 Jahre03 Mio. Euro

Dazu gesellt sich auch Augusto Galván, der wie Philipp Lienhart, Sergio Diaz und Fede Valverde für die Castilla verpflichtet wurde. Mit einem Altersdurchschnitt von 20.7 Jahren und den Ausgaben von 121.8 Millionen Euro, bestätigt der Präsident sein Vorhaben.

Gerüchten zufolge soll sich in der nächsten Saison Theo Hernández dazu gesellen. Der 19-Jährige Franzose spielt aktuell bei Deportivo Aláves, gehört aber dem Stadtrivalen Atlético Madrid. Berichten zufolge soll er bereits den medizinischen Check bestanden haben, aufgrund des Rückspiels halten sich beide Klubs aus Madrid aber noch zurück. Es bleibt abzuwarten mit welchen Transfers Real Madrid im Sommer 2017 noch für Aufsehen sorgen wird.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000