Medien: Einigung mit brasilianischem Talent

Real Madrid soll im Wettbieten um Vinicius Jr gegenüber anderen europäischen Vereinen die Nase vorne haben.

0

Nach Informationen brasilianischer Medien und der Madrider Sporttageszeitung „MARCA“ soll Real Madrid Vinícius Júnior und seine Familie von einem Wechsel zu den Königlichen überzeugt haben. Angeblich fehlt nur noch eine Einigung mit Flamengo, wo der 16-jährige unter Vertrag steht. An dem brasilianischen Talent sollen die Blancos, neben etlichen anderen europäischen Topklubs, spätestens seit seinen starken Leistungen für die U17-Nationalmannschaft, wo er in 22 Spielen bislang 19 Tore erzielte, großes Interesse haben. Abgesandte aus Madrid seien extra nach Rio de Janeiro gereist, um ihn vor Ort persönlich von einem Wechsel zu überzeugen.

Vinícius kann allerdings frühestens erst ab der Saison 2018/2019 in die spanische Hauptstadt wechseln, da er ab diesem Zeitpunkt volljährig ist. Dennoch soll man ihn bereits jetzt schon unter Vertrag nehmen wollen, um zu verhindern, dass ihn ein anderer Klub verpflichtet. Denn bei den Blancos sei man überzeugt davon, dass er ein Spieler sei, der eine Epoche prägen kann. Im Vertrag hat Vinícius Júnior eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro, jedoch seien die Königlichen sogar bereit, ihn für 49 Millionen Euro zu verpflichten, da man ihn unbedingt schnellstmöglich an sich binden möchte.

Bei Flamengo spielt er in der U20 und hat noch kein Spiel in der ersten Mannschaft bestritten. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er erstmals im vergangenen Januar, als er bei der U-17 Südamerikameisterschaft für Brasilien sieben Treffer erzielte und zwei Assists gab in acht Spielen. Zudem wurde er zum besten Spieler des Turniers gekürt. Ob das für Real Madrid aber reicht, um einen großen Millionenbetrag zu überweisen, bleibt abzuwarten.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000