So verlief bislang die Länderspielpause für die Madridistas

Während Keylor Navas bei der 0:2 Niederlage Costa Ricas in Mexiko patzte, glänzte Isco bim 4:1 Erfolg der Spanier gegen Isreal unter anderem mit einem Tor.

0

Am frühen Samstagmorgen um 2:50 Uhr mitteleuropäischer Zeit gastierte Costa Rica mit Keylor Navas in Mexiko. Dabei unterlagen sie den Mexikanern mit 2:0. Der zweite Treffer von „El Tri“ resultierte aus einem Torwartpatzer von Keylor Navas. Mit dem Heimsieg überholen die Mexikaner Costa Rica und befinden sich nun an der Tabellenspitze der WM Qualifikationsgruppe Mittel- und Nordamerika. Costa Rica rangiert auf Platz 2 und hat drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten USA. Die ersten drei qualifizieren sich direkt für die WM 2018 in Russland, während der Vierte Playoff-Spiele gegen einen Vertreter aus der Asiengruppe bestreitet.

Mit Sergio Ramos, Carvajal, Isco und Morata waren vier Spieler von Real Madrid im spanischen Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Israel vertreten. Dieses gewann Spanien am Freitagabend in Gijón mit 4:1. Während Morata die Partie 90 Minuten lang von der Ersatzbank verfolgte, spielten Sergio Ramos sowie Dani Carvajal über die volle Spielzeit durch. Isco wurde in der 70. Minute für Andrés Iniesta eingewechselt und erzielte einen sehenswerten Treffer. Mit dem Heimsieg ist „La Furia Roja“ punktgleich mit Italien, aber aufgrund der besseren Tordifferenz Tabellenführer der Gruppe G.

Gareth Bale gastierte mit Wales bei Irland und kam nicht über ein 0:0 hinaus. Der Flügelspieler spielte 90 Minuten durch und sah eine gelbe Karte, die ihn für das kommende Spiel gegen Serbien im Juni sperrt. Wales ist Dritter der Gruppe D und hat vier Punkte Rückstand auf Serbien und Irland. Der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für die WM, der Zweite (die besten acht Zweitplatzierten aller Gruppen) muss sich noch in einer Playoff-Runde behaupten.

Luka Modric und Mateo Kovačić waren mit Kroatien im Duell gegen die Ukraine mit einem 1:0 Heimsieg erfolgreicher. Modric spielte über die komplette Spielzeit, während Kovačić erst in der 79. Minute zum Einsatz kam. Kroatien ist mit drei Punkten Vorsprung auf den Zweiten Island Spitzenreiter der Gruppe I.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000