David De Gea steht wieder im Fokus der Königlichen. Laut spanischen Medien soll Real Madrid den Stammkeeper von Manchester United eine Frist bis Mai gegeben haben. Bis dahin soll der Spanier über seine Zukunft entscheiden. Sein Vertrag läuft im Sommer 2019 ab, die festgeschriebene Ablösesumme soll bei rund 50 Millionen Euro liegen. Der Spanier wurde bereits vor zwei Jahren von Real Madrid umworben, der Wechsel scheiterte aber in letzter Sekunde. Die Chancen stehen nicht schlecht, da Manchester United immer noch um die europäischen Plätze kämpft. Sollten sie die Champions League nicht erreichen, wäre ein Wechsel nicht unwahrscheinlich. Die Stimmen wurden lauter, weil der jetzige Torhüter der Madrilenen, Keylor Navas, eine bislang unglückliche Saison spielt. Am letzten Spieltag gegen Real Betis Balompie stand der Costa Ricaner wieder im Fokus. Ein erneuter Fehler führte zum Gegentor und Rückstand der Königlichen, ein paar Minuten vorher hatte er Glück, dass Schiedsrichter Mateu Lahoz ihn nicht vom Platz stellte. Navas rannte aus dem Tor und brachte seinen Gegenspieler als letzter Mann zu Fall, kam aber mit dem Schrecken anstatt einer roten Karte davon. Nun könnten die Blancos mit David De Gea bereits an einem Ersatz dran sein.

Hinterlasse einen Kommentar - Hier anmelden

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000